Miniwerft K-Junior die nächste - abgeschlossen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      ich war am Wochenende fleißig, und habe nach ausreichender Trockenzeit den Lack feingeschliffen und anschließend mit den beiden bereits vorgestellten Produkten behandelt. Ich bin ganz zufrieden damit, ist ja wie bereits erwähnt das erste Mal, dass ich eine Oberfläche so hergestellt habe.

      Mögen Bilder sprechen!! :fg:
      Dateien
      • IMG_7068.JPG

        (187,66 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7070.JPG

        (207,07 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7073.JPG

        (204,97 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Als nächstes habe ich mich an den Einbau der RC-Komponenten gemacht. Hier mag ich gerne eine gewisse Ordnung, d.h. Befestigung der Teile. Bei mir fliegt in den Modellen nichts herum. Für die K-Junior habe links neben dem Ruderservo den Empfänger vorgesehen, und auf der anderen Seite den Fahrtregler.
      Für beide habe ich kleine Haken aus ABS gefertigt und einklebt, in denen die Teile dann mit Gummis gesichert werden können. Der Empfänger wird zusätzlich (beim finalen Einbau) durch einen Luftballon geschützt.
      Als nächstes erfolgt dann der Einbau des Ruderservos und des Ruders sowie das Einkleben der Magnethalter für den Deckel. Die hatte ich noch nicht eingeklebt, um mir so einen besseren Zugang für den Einbau der RC-Komponenten zu gewähren.

      Kommentare und Hinweise sind wie immer herzlich willkommen. :wink:

      Allen noch einen schönen Abend und einen guten Wochenstart!!

      Viele Grüße,
      Alexander
      Dateien
      • IMG_7079.JPG

        (185,79 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7080.JPG

        (214,31 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7082.JPG

        (195,35 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7084.JPG

        (234,17 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7086.JPG

        (262,19 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Gernot,

      demnächst steht die Montage des Armaturenbretts an. In der Anleitung steht dazu, dass ein Instrumentenaufkleber verbaut werden soll. Was ist das genau? Ist damit ein Aufkleber mit Instrumenten gemeint, oder das Metallteil gem. Bild?
      Letzteres ist vorhanden, einen Aufkleber suche ich leider vergebens. Für eine kurze Info wäre ich Dir dankbar.

      Viele Grüße,
      Alexander
      Dateien
      • IMG_7087.JPG

        (215,92 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Guten Morgen zusammen,

      bis zur Klärung kann ich ja schon mal an anderer Stelle weitermachen. Ich habe die Magnethalter für den Deckel im Rumpf verklebt, und auch das Servo hat bereits seinen Platz eingenommen.
      Wenn die Einstellung passt, wird die Steuerstange nach der Jungfernfahrt noch entsprechend gekürzt. Propeller ist auch schon drauf, der sieht richtig schick aus!! :)

      Jetzt bleibt nicht mehr viel bis zur Fertigstellung. :fg:

      Viele Grüße,
      Alexander
      Dateien
      • IMG_7088.JPG

        (242,59 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7090.JPG

        (209 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo zusammen,

      anscheinend habe ich die mir zur Verfügung stehenden Fragen aufgebraucht; dann gibt es auch keine Antworten mehr. ;(

      :bhi2:

      Aber selbst ist der Modellbau-Mann, also wird mal flugs ein Instrumentenaufkleber selbst hergestellt. Das Internet ist geduldiger Lieferant von zahllosen Bildern, und so schafften es dann drei Instrumente nach Verkleinerung und Farbdruck in das Cockpit meiner K-Junior. Das ganze ist einfach mit Tesafilm versiegelt und hinter das Metallteil geklemmt. Sollte Wasser eindringen und die Bilderchen zerstören, kann ich sie einfach und ohne Umstände neu ausdrucken und erneut anbringen. :wink:

      Was noch fehlte, war die Fertigstellung des Cockpits. Da man im Fußraum schlecht das Kunstleder verkleben kann, und es bei einem echten Boot dort selbiges vermutlich auch nicht geben würde, habe ich mich dazu entschieden, den Bereich dunkelgrau zu streichen. Das ist schnell und einfach gemacht, und gibt dem Fußraum optisch noch ein wenig mehr Tiefe. Versuch geglückt.

      Die Seitenteile sollten dann natürlich noch mit dem Kunstleder verkleidet werden. Dazu habe ich zur Auflockerung (die Sitzbank ist ja auch zweifarbig) das untere Drittel in grün und den Rest in weiß gemacht. Die beiden Teile sind auf links vernäht, so dass keine Naht sichtbar ist. Zum Verkleben habe ich die Stoffteile dann passend zugeschnitten, zunächst den unteren Teil flächig verklebt, und nach dem Trocknen den oberen weißen Teil nur an der oberen Hälfte mit ein wenig Zug verklebt. So vermeidet man, dass die Nähkante zu prominent wird.

      Als letztes kommt jetzt noch die Scheibe; die entsprechenden Löcher habe ich schon eingebracht. Mal sehen, wie ich das am besten verklebe.

      Soviel für heute, allen einen schönen Abend!! Die Jungfernfahrt ist nicht mehr weit!! :lol:
      Viele Grüße,
      Alexander
      Dateien
      • IMG_7093.JPG

        (215,32 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7094.JPG

        (206,05 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7095.JPG

        (189,85 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7096.JPG

        (216,01 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Kieler ()

    • Hallo zusammen,

      mein kleiner Renner nähert sich der Fertigstellung. Es war als letzter Schritt noch die Windschutzscheibe einzukleben. Hierfür hatte ich bereits die Öffnungen, die mit Harz und Farbe zugesetzt gewesen sind, freigelegt. Verklebt habe ich die Scheibe dann mit Ruderer L530.

      Damit die Scheibe nicht ganz so durchsichtig ist, habe ich ihr dann noch einen kleinen Rahmen aus ABS spendiert, den ich vor dem Verkleben silber lackiert habe. Dazu habe ich den Rahmen zunächst nur in der Mitte und vor dem Verkleben der Windschutzscheibe fixiert, danach die Windschutzscheibe einklebt und anschließend die unteren Rahmenteile an die Windschutzscheibe geklebt.
      Dateien
      • IMG_7105.JPG

        (305,31 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7111.JPG

        (220,79 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7113.JPG

        (207,52 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Als letzten Schritt habe ich dann noch den RC-Einbau komplettiert, d.h. Regler und Empfänger eingesetzt.
      Den Empfänger habe ich den Fingerteil eines Latexhandschuhs gesetzt und danach mit einem Kabelbinder gesichert. Damit ist er recht gut vor Spritzwasser geschützt.
      Damit ich nicht herumprobieren muss, kommt die Kanalnummer mit Edding außen drauf.

      Dann bleibt ja jetzt nur noch die Jungfernfahrt!! :fg: :fg: :fg:
      Dateien
      • IMG_7114.JPG

        (320,27 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7115.JPG

        (321,33 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Finale ... oho ... Finale ... ohoho!! :bhi2:

      Es ist soweit, meine K-Junior ist fertig, und sie musste heute natürlich trotz Nebel und reichlich kühlen Temperaturen ins Wasser.
      Um es vorweg zu nehmen, das hat sie richtig gut gemacht!! :)

      Das Model fährt sauber gerade aus, es kommt fast kein Wasser ins Bootsinnere, und die Geschwindigkeit ist mit dem kleinen Plettenberg ausreichend. Weniger dürfte es m.E. allerdings auch nicht sein. Wenn das Wetter hier mal wieder etwas schöner ist, werde ich mal mit LiPo 3S herumprobieren, das dauert wie gesagt ein wenig.

      Ein erfolgeicher Abschluss, ich bin total zufrieden mit meiner K-Junior!! :fg:
      Dateien
      • DSC_0020.JPG

        (173,53 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0027.JPG

        (172,75 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0032.JPG

        (158,21 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0037.JPG

        (168,6 kB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0040.JPG

        (162,66 kB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0051.JPG

        (206,54 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo zusammen,

      zum Abschluss des Bauberichts habe ich noch ein kleines Filmchen von der Jungfernfahrt erstellt. Ich hoffe, es gefällt Euch. :thumbup:

      Abschließend bleibt zu sagen, dass mir der Bau der K-Junior viel Spaß bereitet hat. Der Bausatz ist wirklich allererste Sahne, so wie man es von der Miniwerft gewohnt ist. Die Teile passen alle sauber und der Beschlagsatz ist von hoher Qualität. Wenn ich auch hier und da ein wenig von der Anleitung abgewichen bin oder kleinere Modifikationen vorgenommen habe, so ist dies einfach mein persönlicher Geschmack. Es gilt ohne Einschränkung, dass man das Modell out-of-the-box erfolgreich bauen kann.

      Ich sehe einen kleinen Nachbesserungsbedarf bei der Anleitung, sofern ein reiner Anfänger das Modell baut. Hierfür wird der Bausatz ja beworben, und daher denke ich, dass einige schriftliche Ergänzungen auf einem Extrablatt zu den Punkten RC-Einbau, welche RC-Kompenenten erforderlich sind, und vor allem, wie man die Seitenteile M5 vernünftig anklebt, sehr hilfreich wären. Eine vergleichbare Anleitung für die Oberflächenbehandlung liegt ja bereits vor.

      Damit schließe ich den Baubericht ab. Vielen Dank für die Kommentare und das rege Interesse in Form der vielen Zugriffe auf den Baubericht. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die K-500, die im Schrank bereits auf mich wartet. :wink:

      Viele Grüße,
      Alexander
      Dateien
      • K-Junior.mp4

        (6,53 MB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Kieler ()