Unterschiedliche Lade-/Entladeverfahren bei einem Polaron

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterschiedliche Lade-/Entladeverfahren bei einem Polaron

      Hallo,
      mein Ladegerät, ein Polaron von Graupner, bietet mir verschieden Lademodi an. Irgendwie scheinen die ja alle ihre Berechtigung zu haben, aber ich weiß nicht welche ich für die verschiedenen Akkutypen nehmen soll, bzw, wo die Vor- und Nachteile liegen.

      :bitte: Vielleicht kann ja jemand mit entsprechender Erfahrung ein paar Tipps geben :???:

      Dieses sind die Modi für Laden und Entladen:

      Lademodi der verschiedenen Akkutypen
      • [ AUTO ]
      NiCd / NiMH: Automatischer Lademodus, welcher anhand des vom Ladegerät ermitt elten In-
      nenwiderstands des angeschlossenen Akkus den Ladestrom automatisch ermittelt. Um den„Delta Peak“ zu erkennen, überprüft das Ladegerät im Minutenrythmus die Ladespannung.Die Wahl eines Entlademoduses ist NICHT möglich.
      • [ LINEAR ]
      NiCd / NiMH: Das Ladegerät überprüft die Zellenzahl des angeschlossenen Akkus und lädt her-
      nach den Akku konstant mit dem vorgegebenen Ladestrom. Den „Delta Peak“ erkennt es zu je-der Zeit. Alle 10 min stoppt das Ladegerät den Ladevorgang für ein paar Sekunden um den In-nenwiderstand des Akkus zu messen.
      Diese Methode ermöglicht es, den ZEROpeak (0 mV/Zelle) zu erkennen und den Ladevorgangohne Temperaturanstieg zu beenden.
      • [ NORMAL ]
      NiCd / NiMH: Das Ladegerät lädt den Akku mit dem vorgegebenen Ladestrom und überprüft imMinutenrythmus die Ladespannung um den „Delta Peak“ zu erkennen.
      • [ CC/CV ]
      LiIo / LiPo / LiFe / Pb: Das Ladegerät lädt den Akku konstant mit dem vorgewählten Ladestrom
      und darnach mit einer vom Akkutyp und der Zellenzahl des angeschlossenen Akkus abhängigenkonstanten Spannung. Bei Erreichen der maximalen Spannung wird der Strom solange zurück-genommen bis der Ladevorgang beendet ist.
      Über den Balanceranschluß wird der Akku während des Ladens balanciert. Mit Ausnahme vonPb-Akkus dürfen mit diesem Lademodus nur Akkus mit Balanceranschluß geladen werden.
      • [ FAST ]
      LiIo / LiPo / LiFe: Das Ladegerät lädt den angeschlossenen Akku mit konstanter Spannung und
      darnach mit konstantem Ladestrom. Über den Balanceranschluß wird der Akku während desLadens balanciert. Es dürfen nur Lithium-Akkus mit Balanceranschluß geladen werden.



      Entlademodi
      • [ AUTO ]
        NiCd / NiMH / Pb: Automatischer Entlademodus, der die Anzahl der Zellen überprüft und denEntladestrom selbsttätig ermittelt.
        standardmäßig vorgegebene Abschaltspannungen:
        NiCd = 0,9V/Zelle, NiMH = 0,8V/Zelle, Pb = 1,8V/Zelle.
      • [ LINEAR ]
        NiCd / NiMH / LiIo / LiPo / LiFe / Pb: Der angeschlossene Akku wird im Rahmen der maxima- len Entladeleistung des Polaron EX von 60 W mit dem vorgegebenen Entladestrom entladen,wobei das Ladegerät den Akku ohne weitere Unterbrechung mit dem 3 Minuten nach dem Startermittelten Innenwiderstand entlädt.
      • [ NORMAL ]
        NiCd / NiMH / LiIo / LiPo / LiFe / Pb: Der angeschlossene Akku wird im Rahmen der maxima-len Entladeleistung des Polaron EX von 60 W mit dem vorgegebenen Entladestrom entladen.Die Wahl eines Lademoduses ist NICHT möglich.


      Vielen :d: für eure Infos :2:
      Ein Fremder ist ein Freund, der einem lediglich bisher noch nicht begegnet ist...
    • Eigentlich erklärt sich das von selbst. Da wo NImH oder Nicad steht, damit kannst Du auch nur diese Akkus laden.
      CC/CV ist das Standard Ladeverfahren für LIpo und PB.
      Fast Charge geht nur für Lipo. Ergibt sich eigentlich alles aus der Bedienungsanleitung. Da steht dann auch was Du noch so einstellen musst. Ladestrom, Entladestrom usw.
      Hast Du eine Lipo mit 2s und 2200mAh Kapazaität kannst Du den mit 2,2A laden. Verträgt er 2C Ladestrom, wären das dann max. 4,4A. Kann man machen, muss man aber nicht, wenn die Zeit egal ist.
      Entladen kannst Du den , wenn es nicht gerade ein Billigstakku ist, mit dem max. möglichen Entladestrom.
      Hier ist allerdings die 60W Entladeleistung der limitierende Faktor.
      Den genannten Akku schafft das Gerät mit 10A Entladestrom.
      einen 3S Lipo dann nur noch mit 5A, selbst wenn 10A eingestellt sind. 60W /11,1V=5,4A.
      Dein Gerät bietet viele Möglichkeiten. Da hilft nur die Bedienungsanleitung sorgfältig studieren

      Heiko