Baubericht Alzeda M: 1/5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • leoville schrieb:

      Meine 2 Pfennig: um ein 1:5er Boot mit geschätzten 7-8 Kg fahrfertig standesgemäss zu befeuern, wirst du mindestens 0,8-1 kW Dauerleistung benötigen, je nach Rumpf. In dieser Leistungsklasse sind Bürstenmotoren a) selten und b) auch nicht günstig. Und auch Brushless-Motoren haben in dieser Kategorie ihren Preis.

      Ich habe mir für eine 1:5 Chris Craft Barrel Back (siehe Avatar) von tppowereurope.com einen TP 5650 mit 820 Kv bauen lassen, den ich an 6s LiFePO4 betreibe, an einer 55 mm-Schraube mit Steigung 1. Läuft absolut ruhig und entspannt, mit super Wirkungsgrad. Falls die Alzeda, wie ich vermute, eher leichter und schneller läuft, kannst du ja entsprechend variieren - wahrscheinlich wärst du mit einem etwas kleineren Prop mit etwas mehr Steigung (z. B. 45-50 mm x 1,2-1,4) besser bedient; je nachdem, was du so findest. Im Zweifelsfall hier schauen.
      @Sauger, du hast ja nun sicher schon einen Vergleich: wie verhält sich die Alzeda zur Barrel Back? Leichter & schneller, oder ähnlich majestätisch (= etwas behäbig)?

      Lieben Gruss & gutes Gelingen
      Rainer
      Mit den Motoren von TP hab ich in den beiden Torpedos, In der Ghost ( 2Motoren ) bereits gute Erfahrungen gemacht. Hab nochmal in der Rechnung nachgeschaut , es ist tatsächlich : TP4050 - KV-Wert: 800KV. An Kraft im unteren Drehzahlbereich mangeld es nicht. Meine Schraube ist 45mm Durchmesser, 3 Blatt D , 1mm Steigung. Solche Boote fährt man nur so schnell , so dass man noch ein Glas Champagner in der Hand halten kann. Das war die Ansage des Eigners zum Thema Geschwindigkeit , als ich einmal mit seiner Riva Aqurama am Starnberger See mitfahren durfte. Allein die Jahresmiete für die Bootsgarage lag vor ca 5 Jahren bei über 20k€ . Damit ist unser Hobby schon wieder preiswert.
      julius

      Fahrbereit:
      Torpedo 1/8
      Torpedo 1/6
      Tiller Projekt
      O-Jolle
      Catboat Molly
      Emma
      Ghost
      Alzeda
      Im Bau :
      Seeadler
      Segelboot aus dem Jardin du Luxembourg
    • also mein Vorschlag für die Alzeda 1;5
      SSS 4082 mit 1450 KV an 3 S 2P Lipo je 5000mah so 35C
      als Regler 180 Ampere
      Prop 40 bis max 45mm
      dies ist mein Vorschlag zum Bausatz, vorgesehen mit einer Welle unter dem Rumpf
      k-IMG_6806.JPG

      mfg Andreas
      Tekin dies hatte ich dir Angeboten, wenn du dich erinnerst

      PS; meine Modell der 1;5 wird aber anders angetrieben,
      die bekommt Doppel Antrieb mit Powertrimms,
      dazu bald mehr, habe die heute fertig lackiert, mit noch 3 weiteren Booten
      Dateien
      • k-IMG_6811.JPG

        (67,87 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      180cm Riva
      Barrel back 140cm
      und vieles mehr...
    • Nach langem Überlegen und Austüfteln ist die Entscheidung für Update gefallen und ich habe Andreas sein Vorschlag angenommen. Um zu sehen wie die "Technik" ins Boot passt die notwendigen Aufbauten bzw. Unterkonstruktionen angefertigt. Der Regler wird auf einer Platte bzw. auf einem Sockel vor dem Motor unterhalb platz finden. Für die beiden Akkus möchte ich verstellbare Liposschlitten einsetzen. Somit habe ich die Möglichkeit im Bedarfsfall die Akkus für's Gewichtstrimm ca. 8 cm zu verschieben.
      20200310_192230.jpg20200310_160848.jpg20200310_161525.jpg
    • Die Polsterbank ist mittlerweile auch fertig und in die dazugehörige Hutze eingepasst. Nachdem die warme Jahreszeit sich langsam ankündigt ich habe mit dem Anschleifen des ersten duchgetrockneten Eposeal's angefangen. Jetzt kommt ein Anschliff bis zum Holz bzw. bis zur Beplankung anschließend wird wieder nass in nass mindestens 4 bis 5 Lagen Eposeal eingelassen.
      20200310_191620.jpg20200310_203141.jpg20200310_203151.jpg20200310_203206.jpg20200310_161704.jpg