RIVA AQUARAMA in 1:6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sodele … wie der Schwabe sagt :bhi:

      @Andreas: Danke für den Hinweis - bei deinem Baubericht der 180er Aquarama habe ich dann die Position erkennen können :2:
      @Jörg: wie schon erwähnt, bin ich (noch) nicht der Bootsbauer schlechthin :bhi:

      ... heute Morgen hab ich mich wieder in meine Werkstatt geschlichen um den Kiel zu schleifen und die vorgebogenen Leisten
      zu verkleben. Für die Schleifarbeiten hab ich mir schon mal den Permagrit Schleifklotz bestellt, aber die Lieferung zieht sich ein bisschen (das kann ja heiter werden wenn der Brexit durch ist) . Der Kiel und die beiden Teile vom Cockpitboden wurden verklebt und ebenso die getrockneten Leisten. Beim Kiel und dem Boden hab ich wasserfesten Leim
      verwendet und die Leisten mit dem Pasco-Fix. Ich hoffe, dass das hält und ich später keine böse Überraschung erlebe.
      Danach hab ich noch weitere Leisten angepasst und diese aufgespannt, damit sie trocknen können.

      Morgen seh ich dann mehr - vor allem der Bereich wo die beiden Leisten aufeinander treffen. Das sieht irgendwie komisch aus und muss mir das erst mal richtig vor Augen halten.
      Hier mal ein paar Bilder von heute ...

      20190831_134752.jpg 20190831_134741.jpg 20190831_150604.jpg 20190831_134731.jpg
      … mal sehen, ob es schwimmt :???: … oder fliegt :lol:

      ingos-modellbau.de
    • Ich hab mal ein bisschen weiter gemacht und die Leisten sind jetzt vollständig angepasst und verklebt. Die Sprayline
      hat mir mächtig zugesetzt, sodass ich den Bereich nochmal überarbeiten durfte :bw:
      Heute kam dann das Ceiba-Sperrholz an, was zur Folge hatte, dass ich gleich mal ein paar Teile angepasst habe.
      Bilder gibt's dann morgen wenn Interesse besteht ...

      Grüße
      Ingo
      … mal sehen, ob es schwimmt :???: … oder fliegt :lol:

      ingos-modellbau.de
    • So liebe Aquarama-Gemeinde,

      es ist ein Stück weiter gegangen … wie bereits geschrieben, hab ich gestern das Ceibaholz bekommen und die vorbereiteten
      Holzteile heute erfolgreich verklebt. Dank meiner Bandsäge und dem Tellerschleifer ist das anpassen der einzelnen Teile
      recht schnell erledigt.
      Allerdings frage ich mich, wie der Rumpf nachher seine Dichtheit bekommt. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass
      trotz sorgfältigem Anpassen alles dicht wird. Klar, das Eposeal tut sein übriges. Aber so richtig dicht ???

      Hier mal ein paar Bildchen von gestern und heute:

      Hier die verklebten Leisten und die Sprayline … wobei das sicher bekannt ist ...
      20190831_134741.jpg 20190902_140713.jpg 20190906_152054.jpg


      .. und hier das Unterwasserschiff und der Heckspiegel
      20190911_100420.jpg 20190911_100433.jpg 20190911_101718.jpg

      20190911_144134.jpg

      Grob verschliffen hab ich auch schon einige Stellen, das wird vor dem Auftrag von Eposeal dann noch richtig gemacht.

      Grüße
      Ingo
      … mal sehen, ob es schwimmt :???: … oder fliegt :lol:

      ingos-modellbau.de
    • Moin,

      ich möchte da vorsichtig widersprechen. Ohne Glasfaser ist das sehr riskant und leider kann ich da
      aus Erfahrung berichten, ich habe 2 Segelboote aus Mahagoni aus Hobbyreduzierung (Scheidungsopfer)
      übernommen und beide Rümpfe sind zwar zig-fach außen lackiert und versiegelt und geschliffen
      und poliert und wunderschön anzusehen, aber ins Wasser dürfen die so nicht mehr, wenn ich die
      über Kopf von innen mit meiner Mag-Light ausleuchte, dann habe ich an der Decke eine Lightshow.
      Mir bleibt da nur noch der Rückbau und von außen laminieren denn die offenen Plankenstöße
      können durch keinen Lack überbrückt werden, da hilft auch die Kraweel nicht viel. Holz arbeitet in
      beide Richtungen, nur eben sehr unterschiedlich und die schmale Klebekante kann die Planken
      nicht so fest zusammenhalten, das sie der Zugkraft des Schrumpfens widerstehen kann, ein Gewebe
      von z.B. 80g/m² kann das eher, von R+G kann man welches bekommen, das im Finish im Harz glasklar
      wird und nicht mehr zu sehen ist.
      Kein Patent, nur meine Meinung.
      mit besten Grüßen aus einer kleinen ostfriesischen Werft

      ich zeichne noch mit Bleistift auf Papier, kann kein CAD, fräse nicht CNC,
      sondern habe Handwerkzeug wie Laubsäge und Feile in Gebrauch ....
    • Schönen guten Abend,

      @Ragnar: das wurde mir bereits erläutert :2:

      @all: danke für euer Feedback wegen der Dichtheit. Ich persönlich hätte nun auch gedacht (wie Boris angemerkt hat) mit einem
      Gewebe und Harz dem Gott des Wassereintritts entgegen zu wirken. Wie in dem Baubericht der 180cm Aquarama von Andreas beschrieben ist, hat er
      lediglich das Unterwasserschiff mit Gewebe belegt und verschliffen.
      Ich würde den gesamten Rumpf nach dem Eposeal mit Gewebe belegt und dann ein Abreißgewebe aufgebracht. Das erspart das anschleifen
      und man könnte die Mahagonibeplankung direkt aufbringen. Das sind so meine Überlegungen - ob das schlussendlich Zielführend ist und funktioniert, wird sich
      herausstellen. Vielleicht gibt es noch den ein- oder anderen Kollegen, der hier schon Erfahrungen in dieser Sache gemacht hat ...

      Grüße
      Ingo
      … mal sehen, ob es schwimmt :???: … oder fliegt :lol:

      ingos-modellbau.de
    • Servus,

      Auf das Caiba beplanken und auf das Unterwasserschiff evtl. eine lage Glas auflaminieren, das reicht vollkommen. Also zumindest wenn Du den Lack bzw. Epoxiaufbau machst wie Andreas (Sauger) oder die Miniwerft. Alles andere ist unnötig. Unter eine Beplankung würd ICH kein Glas legen.
      Bei meiner Crackerbox ist gar kein Gals, bei meiner Kaiser 500 hab ich auch nur das Unterwasserschiff belegt und bei der Torpedo auch nur das Unterwasserschiff mit Glas.
      Auf das Glas dann Epoxi und Lack.
      Wenn das undicht ist oder wird ... dann läuft irgendwas anderes komplett schief.
      Sollte Dein Aufbau, also doppelte Beplankung und Epoxi- und Lackaufbau anders sein ... bin ich raus und halt mich auch raus.
      Gruß
      Fahrbereit:
      Borkum, mit DM Victor
      Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Riva Aquarama 1:10
    • Hallo Riva-Fans,

      nachdem mein Job ein wenig den Baudrang eingedämmt hat, geht's nun munter weiter. Die erste Beplankung
      ist nun vollständig und im Bugbereich verschliffen und verspachtelt. Hier habe ich einen 2K-Feinspachtel auf Polyesterbasis
      verwendet. Ich hoffe, dass das kein Fehler ist ...
      Im Anschluss bekommt der Rumpf ein Eposeal-Kur verpasst und wenn dann alles getrocknet ist, werde ich eine Lage 80g Köper Glasgewebe auf das Unterwasserschiff aufbringen..

      Hier nun die Bilder vom restlichen beplanken - die erste Etappe ist geschafft :juhu:
      verspachtelt ...
      20190919_163409.jpg

      20190919_163421.jpg

      20190919_163431.jpg
      … mal sehen, ob es schwimmt :???: … oder fliegt :lol:

      ingos-modellbau.de
    • Servus,

      Fehler war das sicher keiner, aber nur schleifen hätte sicher auch gereicht. Ich hatte meine Crackerbox auch gespachtelt und im nachhinein würd ich das als sinnlos bezeichnen. Durch das beplanken mit dem edelholz wird sich das sowieso erledigt haben und dicht wird das nach eposeal, epoxi und lack auch.
      Glas, wie gesagt, reicht da, wo Du nicht überbeplankst. Also nach meiner Meinung.
      Bin gespannt wie es weiter geht.
      Fahrbereit:
      Borkum, mit DM Victor
      Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Riva Aquarama 1:10
    • @Christian:
      .. so lernt man dazu - beim nächsten Projekt (vielleicht die große Kaiser von Gernot :bhi: ) werde ich dran denken ...

      Ich war ja schon im Begriff die Helling zu entfernen. Das lass ich aber bis das Glasgewebe aufgebracht ist. So hat
      man wenigstens eine vernünftige und stabile Grundlage zum laminieren. Man muss sich die Sachen ja nicht schwerer machen wie es eh schon ist :pf:

      Heute Mittag hab ich mich wegen der Wellenanlage mal ein bisschen schlau gemacht und bin nach Wendlingen (ein Katzensprung von mir weg)
      zur Fa. Bauer Modellbau gepilgert. Am Dienstag hab ich einen Termin, wo für die Aquarama eine Wellenanlage ausgemessen und dann
      angefertigt wird.
      Scheint eine gute Adresse zu sein, sehr nette Leute da und kompetent dazu und das bei akzeptablen Preisen :co: . Das nächste Thema werden dann die
      Ruder sein und da denke ich, dass ich die selbst anfertigen muss. Zumindest habe ich bis jetzt nichts gefunden, dass in Form und Größe nur annähernd
      an ein Ruder der Aquarama erinnert :sh:

      Ich werde berichten, sobald es etwas Neues von der Front gibt ...

      Grüße
      Ingo
      … mal sehen, ob es schwimmt :???: … oder fliegt :lol:

      ingos-modellbau.de
    • Ich dachte so eine leichte Kante zu erkennen.
      Aber schau mal sicherheitshalber nochmal in Saugers Thread, wenn du die Kante nicht genug ausarbeitest wirds nass, jetzt kannst das noch locker verbessern.
      Fahrbereit:
      Borkum, mit DM Victor
      Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Riva Aquarama 1:10
    • Hier mal was zur Motivation.
      Hab ich gerade am Gardasee fotografiert.
      IMG_1893.JPGIMG_2567.JPGIMG_3755.JPGIMG_4757.JPGIMG_5677.JPGIMG_5975.JPGIMG_6344.JPGIMG_6724.JPG
      Fahrbereit:
      Borkum, mit DM Victor
      Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Riva Aquarama 1:10
    • Tja, so bin ich.

      Jedes Jahr am Gardasee fotografiere ich Rivas. Vor x Jahren war das auch der Grund warum ich Bootsführerschein, Segelschein und Skipperschein gemacht hab und dann auch das ganze als Modell wollte. Jetz ist Segelurlaub und Modellbau meins und bald zeig ich Euch mal was ganz neues.
      Fahrbereit:
      Borkum, mit DM Victor
      Victoria, Princess, Bella, Spitfire
      Coolman 1/12Jet, Coolman 1/6Jet
      Kaiser K-425
      Crackerbox
      Torpedo 1/8
      Im Bau :
      Kaiser K-500
      Riva Aquarama 1:10