Alles rächt sich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles rächt sich

      Dumm gelaufen .......

      Vor einiger Zeit bin ich mit meiner Elco ganz entspannt über den See gecruist. Plötzlich wird es laut denn 2 recht füllige Damen nebst 4 Kinderchen kommen in einer Lautstärke und Präsenz auf den Steg gedonnert die mich an eine russische Militärparade denken lassen. In beiden Händen ( also 4 ! ) Alditüten die bis Oberkannte Unterlippe mit alten Brot / Brötchen gefüllt sind und nun von den Tusneldas nebst der Kinderschar ins Wasser gekübelt wurden.....das noch ein kleines Böötchen, nämlich meins , jetzt inmitten von Federvieh in Flottenstärke schwamm ...pahh, scheiss drauf.

      Konnte gerade noch mein Boot unbeschädigt rausnehmen , danach wies ich darauf hin, das es verboten ist die Tiere zu füttern....und direkt neben denen stand auch das entsprechende Schild......nix verstehen, verpisse dich Nazi, Arschelo....usw. Gut , wenn schon nicht unsere Sprache sprechen können, Hauptsache das beleidigen klappt schon mal......

      Dumm nur , das in jenem Moment 2 Ordnungsämtler in Begleitung zweier Vertreter der uniformierten Staatsmacht, also Polizei , um die Ecke kamen und das ganze Varitee live und in Farbe mitbekamen.

      Dann hab ich mich zurückgelehnt und mir Popcorn gewünscht. Ob jemand Polizeibeamter ( - beamtin ) ist wurde munter ignoriert. Es wurde munter weitergepöbelt und beleidigt. Das Ende vom Lied , eine zweite Streife wurde angefordert und die Hardcore - Linguisten zur Wache abtransportiert.

      Auf mein Kommentar , das war jetzt echt gutes Karma , antwortete eine Polizistin grinsend , eigentlich wären sie hier um Pause zu machen und die Ordnungsamtkollegen kontrollieren nur den Teichzulauf.......

      Das Problem mit dem Tierefüttern ist allgemein bekannt , wird aber munter ignoriert. ( Faszinierend , der größte Teil von Deutschlands Analphabeten kommt zu meinem Teich ...). Ab und an gibt es ein paar Einsichtige aber die meisten tun so als existiere man gar nicht obwohl man neben ihnen steht und spricht.
      Deswegen kontrolliert jetzt auch verstärkt das Ordnungsamt was ich sehr begrüße.

      Was ich da erlebt habe war aber mit Abstand das krasseste ........ich will kein Klischee bedienen und mich nicht abfällig über Menschen mit Migrationshintergrund äussern ( hier gibts sehr viele davon, einer netter und höflicher als der andere ) aber diese " Damen " hatten weder Manieren , Respekt vor anderen Menschen oder Staatsbeamten noch irgendwelche Sozialkompetenz . Unabhängig davon , welche Nationalität oder Bildung jemand besitzt,ich fand es ungemein befriedigend das manchmal zur rechten Zeit am rechten Ort die richtigen Leute präsent sind um einzugreifen. Es ist mir völlig Latte ob jemand aus dear old germany kommt oder seine Wiege in Hallodristan stand. Baust du Mist, lebe mit den Kosequenzen.

      Und die Moral von der Geschicht , Scheisse bauen lohnt sich nicht
      Plankenanarchist
    • tja Karma ist ein Arschloch... - Und manchmal ein nettes.

      Ich wollte mal einen Rumpf austarieren.
      Es war noch nix drin, nur Holz, und GFK.
      Noch nicht mal die Stevenrohre.

      Jedenfalls bin ich an einem kleinen Tümpel, setze den Rumpf ins Wasser und bin grad dabei, Wasserflaschen im Rumpf zu platzieren.

      Da kommt, wie von der Tarantel gestochen, ein älterer stark untersetzter Typ angerannt und brüllt mich da zusammen. Das wäre ein Vereinsgewässer, er zeigt mich an, und und und

      Hmm, ich (noch) ruhig ihm gesagt das dass nur Holz ist, keine Akkus kein Motor,

      Er weiter am brüllen

      Ich hatte in der Zeit den Rumpf wieder zum Steg geholt und fing an die Falschen wieder raus zu holen.

      Der Komiker tobt weiter rum, ich (nicht mehr freundlich) sagte ihm, ob er sieht was ich mache und er solle langsam mal sein dummen Maul halten. Ging ja schon 10min das Gezeter.

      Ich hatte dann den Rumpf leer und auf dem Steg wollte zusammen packen und sehe nur noch wie der kerl versucht an mir vorbei gegen den Rumpf treten zu wollen.

      Ich hatte nur jut in dem Moment den Rumpf hoch gehoben, sein Tritt ging ins leere und der Kerl machte den Abflug vom Steg.

      Ich könnte nicht umhin, als den Rumpf wieder abzustellen und erstmal herzlich zu lachen.
      ich ging dann mit den Worten das dass Schiff für Wellentest's noch nicht weit genug sei.
    • Dieses Erlebnis ist zwar schon älter aber sowas kenne ich auch........

      Mittwoch abend , die Ingersoll dreht die letzen Runden, der Akku ist fast leer. Ich sitze auf der Bank, ziehe ein paar weite Schleifen in Richtung Ufernähre und schrecke auf einmal zusammen als mich eine schrille Männerstimme andonnernd , was ich hier noch treibe....

      Kurz den " Fragesteller " ins Visier genommen ( ca. 1,65 gross, dick, gekleidet wie Oberförster Waldemar ) und puterrote Birne mit zusammengekniffenen Mund.

      Den Zerstörer gestoppt und ruhig zurückgefragt , was diese Frage denn bezwecke. Ich sitze seit 3 Stunden hier und lasse mein Boot fahren. Ich störe niemanden, ich bin nicht laut, ich trinke keinen Alkohol, ich bin ein Mensch der nur seine Ruhe haben will.

      Der Methusalem bölkt zurück : sie stören seit Stunden die Tiere und sonstigen Fische im See. Sie stören die brütenden Vögel......und dann auch noch ein Kriegsschiff.....

      Ich zurück , noch ebenfalls ruhig : 1. Von Tieren aller Art halte ich Abstand, vom Ufer wo die Nester sind auch. Jegliches Getier hat Vorfahrt. Aber so nebenbei, dies ist ein öffentliches Gewässer , in dem auch der Verein *ichweisswelcherdasist* fährt, nebenbei , von dem stammt auch die Anlage hinter uns um die Modelle fahrbereit zu machen und zu lagern.....ergo?
      Wenn sie ein Problem mit Modellbauern haben wenden sie sich an die Kommune . Und , bitte, mässigen sie ihren Tonfall......und mit diesen Worten bin ich aufgestanden.....1,83 und gutproportionierte 92 kg mit Kombination Lächeln / Killerblick....

      Opa noch , im Weggehen, ...den Scheiss lass ich verbieten , etc....

      Hab von diesem Irren aber schon gehört, der zickt dort öfters rum.....was haben die Leute für ein Problem ? Ich reg mich auch nicht über Radfahrer ( stop , gelogen , tu ich. Idioten die zu dritt nebeneinanderfahrend eine Strasse blockieren oder die man im dunkeln über den Haufen fährt weil kein Licht an den Schneebesen ist ), Skater , Hundehalter, Jogger, Katzenliebhaber oder Klorollendeckelhäkler auf......

      Fazit : Jage nie etwas das du eh nicht töten kannst :lol:
      Plankenanarchist
    • Moin,

      ja solch Erlebnisse hat man leider ab und an, fragt sich ob da welche wirklich
      keine andere Probleme haben...
      Hatte auch unlängst mit meinem Sohn sein Modell am See getestet, an einem
      der ebenfalls von befreundetem Modellbauclub benutzt wird, an dem die Stadt
      sogar ein Steg hat eigens dafür bauen lassen....kam ne frustriere Joggerin vorbei
      und pflaumte meinen Sohn an, hatte wohl nicht damit gerechnet dass der Mann
      abseits auf der Bank, der Vater ist...hab ihr dann mal sachlich erklärt um was es
      sich handelt und dass ihr Benehmen unter aller Sau ist. Brodelte dann bis sie am
      Horizont verschwand...Leute gibts...
      Gruß Jens
    • naja rechtlich gesehen konnte ich ja nicht aufmucken.
      Gewässer gehört/gepachtet vom Anglerverein... da sind wir am Arsch, #Einbringen von Fremdstoffen in öffentlichen Gewässer.

      Mich hatte nur die Art und Weise gestört.
      Anderer Teich- selbe Verein hat mir ein Angler mit seiner Rute mein Böötchen von Teich geholt, nachdem mein Sender den Geist aufgegeben hatte.
      Haben dann noch gut geschnackt und er hätte damit gar kein Problem solange wir ihm nicht über de Schnürchen fahren
    • Oh ja!!! Ähnliche Erlebnisse hatte ich auch schon viele.
      Entsetzlich finde ich, wie sich doch erwachsene Menschen manchmal benehmen. Unser Hobby ist doch eins der friedlichsten die es gibt auf der Welt.
      Am häufigsten habe ich bisher gehört:" So jetzt bin ich mal dran, geben sie mir Mal die Fernbedienung!" Warum???
      Einmal eine schwangere Frau im Britzer Garten, die hinter mir stand. " Warum geben sie mir nicht ihre Fernbedienung? Das kann doch jeder."
      Und einmal eine Clique deutlich unterbelichtete Jugendliche im Treptower Park. Dabei war dann ein deutlich überpigmentierter der mich ständig als Arschloch beschimpfte weil ich ihm meine Fernbedienung nicht gegeben habe.
      Ich bin doch nicht blöd und gebe fremden und unhöflichen Menschen mein Zeug in die Hand. Schließlich sitzt man da teilweise anderthalb Jahre dran und baut und in zwei Minuten ist dann alles zerstört!?
      Was ist bloß mit den Menschen los? Ich glaube Neid spielt da auch mit eine große Rolle!
      Scheint die Sonne auf Kiel und Schwert, macht der Segler was verkehrt.
    • Ich scheine da echt nicht allein zu sein....scheinbar gibt es viele " Mitbürger " jeglichen Alters die über den IQ einer Gewürzgurke verfügen.

      Es herrschen Respektlosigkeit, Gleichgültigkeit , Frustration, Neid und Unverständnis. Ich habe ja noch die gute alte 70er Jahre Erziehung genossen wo mir Manieren, Respekt und Ideale vermittelt wurden sowie die Grenzen aufgezeigt waren.
      Plankenanarchist
    • Hallo Michael,

      das ist leider das Grundübel. Mangelnden Respekt muss man leider überall und jederzeit feststellen. Ich habe in meinem Job bei der Stadtverwaltung immer wieder mit Bürgern zu tun. Was man da erlebt ist manchmal schon grenzwertig. So nach dem Motto „Ich zahle hier schließlich Steuern“, werden ablehnende Bescheide kaum noch akzeptiert. Dass ich auch hier Steuern zahle führt dann immer wieder zu Irritationen, wenn ich es mal erwähne. Schließlich kaum zu glauben, dass der Anrufer mit einem Menschen spricht.

      Ansonsten haben wir hier in Lübeck nahezu paradiesische Verhältnisse. Es gibt jede Menge Gewässer und bis auf die Landschaftsschutzgebiete ist an keinem das Schippern mit Modellbooten verboten. Auf manchen Gewässern ist manchmal viel Verkehr (Kanus, SUP‘s, Schwimmer), aber wenn man etwas vorausschauend fährt ist das kein Problem.

      Da gibt es dann eher auf unserer Seite die Idioten die ihr Powerboot auch dann ins Wasser setzen, wenn Schwimmer oder SUP‘s im Wasser sind. Ich möchte nicht dabei sein, wenn so ein Ding mal außer Kontrolle gerät und einem Schwimmer an den Kopf knallt.

      Gruß
      Jörg
      Meine Homepage: Joerg´s Modellwerft
    • Moin,

      schwierig ist es dann immer, ja, immer, die Ruhe zu bewahren.
      Leider hatte ich auch schon äußerst unkollegiales Verhalten von
      anderen Modellbauern erleben müssen - auch die Seite gibt es.

      Mit Passanten hatte ich noch keine Probleme, bis auf irgendwelche
      Blagen, die wohl Sonntags einfach aus dem Haus geschickt wurden,
      die dann immer und immer wieder fragten, wann sie mal dran
      wären und wo man den Euro bezahlen müsste. Meine Antworten
      und die meiner Kollegen darauf haben die irgendwie leider nie
      wirklich verstanden was ich auf ein kulturell-erzieherisches
      Problem schiebe und eine gewisse Sprachliche Barriere unterstelle.

      Einmal meinte ein Kunde (unangenehmer Geldsack) mich privat
      anschnacken zu müssen und fragte u.a. die Frage: was kostet das
      alles? Er lies nicht locker und bekam Antwort, die er prompt mit
      der Frage quittierte, ob sich das lohne und die viele Zeit die da
      investiert würde. Ich schielte zu seiner Gattin und erwiderte das
      das mit vielen Dingen im Leben so wäre, einige davon wären nur
      kostenintensiver Zeitvertreib und wenn ich mit einem Boot nicht
      mehr so zurecht käme, könne ich es ja bei ebay auf den Markt
      geben - da war dann Ruhe.
      mit besten Grüßen aus einer kleinen ostfriesischen Werft

      ich zeichne noch mit Bleistift auf Papier, kann kein CAD, fräse nicht CNC,
      sondern habe Handwerkzeug wie Laubsäge und Feile in Gebrauch ....
    • Auch wenn ich mich damit vielleicht nicht besonders beliebt mache, aber. Man sollte auch bedenken, dass die meisten Flüchtlinge bzw. im Allgemeinen die meisten Asylsuchenden gar keine Arbeitserlaubnis haben, oder bekommen. Somit wundert es mich nicht, dass sie den ganzen Tag rumsitzen und zum Nichtstun verurteilt sind.

      Zurück zum Thema.
      Es wird immer welche geben, die der Meinung sind, sie hätten das alleinige Recht andere Mitmenschen zurechtzuweisen, anzuschwärzen, oder in einer anderen Form von ihrem vermeintlichen Gesetzesbruch zu unterrichten. Oftmals in einer Form, die auf einen IQ von knapp über Raumtemperatur schliesen lässt.
      In Arbeit: "Bismarck" in 1:200
      Geplant:
      " Prinz Eugen"
      "Admiral Graf Spee"
      "Rechtschreibfehler sind gewollt, um die Aufmerksamkeit der Leser zu überprüfen"
    • :2:
      Bahnübergänge sind die härtesten Drogen der Welt - Ein Zug und du bist weg!

      Im Wasser: :bd:
      La Antigua / Queen (2017)
      In der Werft: :clap:
      Ballistic - Runabout (2019)
      Verschollen: :cry:
      Bugsier 3 (ca. 2012)
      Versunken: :gr:
      F*** 5 (1986)
      In Planung 2020 / 2021 :
      MISS BEHAVE - CHICKIE IV :whistling:
      Grand Banks 42 - SIBEL M
      Im Trockendock für refurbish:
      COMMODORE (Graupner)
    • Michael
      Mit dem Teich meintest du den Abstskücher Teich in Heiligenhaus wie ich das so lese.

      Da muss ich dir leider Recht geben.
      Diese Erlebnisse habe ich jedes mal wenn ich da bin.
      Eine Person ist besonders Negativ aufgefallen als ich im letzten Jahr meinen Schwan habe schwimmen lassen.
      Der Herr "Küster von Beruf" hat mich derart angegangen das könnt ihr euch nicht vorstellen, wie kann ich einen Modellschwan in das Wasser setzten kann ,wo doch auch richtige da sind.
      Nur das seine zwei Jagthunde weder angeleint, noch einen Maulkorb trugen, ist ja etwas ganz anderes aber das böse Modell und dann noch schwarz.
      Das ging so weit, das der sich an die Behörde in Mettmann gewand hat und dem Modellbauverein in Heiligenhaus ganz schön eingeheitzt wurde.
      Und das beste. im FACEBOOK tuten alle in sein Horn obwohl keiner weis um was es geht.
      Fazit ich habe meinen Schwan erst im Herbst wieder zu Wasser lassen dürfen wegen so einen """.
      Die meisten haben für unser Hobby Verständnis nur das ein Pfaffe der ja an Vergebung und .... glauben sollte so einen Aufstand macht.
      Das mit den Enten Füttern, erlebe ich jedes mal die sind sogar so blöd das die meinen Schwan füttern, nur der Wert sich dann nach einer Vorwarnung mit einer Dusche.
      Auch die sogenanten" wir schaffen das" haben zum größten teil keinerlei benehmen und Achtung gegenüber anderen, zum glück tauchen die erst zum Abend auf, aber dann ich Scharen.
      Gruß Peter

      In Bau F123 Fregatte Bayern 1:100
      Schnellboot Klasse 143 in Bau
      GI Joe Airboat in der fertigstellung
      Admiral Hipper in der Werft
      Scharnhorst in bearbeitung
    • Starkaptain habe ich antrainiert, dass er mit der Plastikente immer schön in die Toastflocken reinsteuert :w1: Manchmal merken die Kunden dann sogar, dass sie an dem Schild lehnen und kommen am nächsten Tag ohne Futter wieder. Die Enten juckt das wenig, die Stammbelegschaft geht sowieso beim Bäcker(cafe) frühstücken und schnorrt sich mittags Eis.

      Mit Modellen hatten wir bisher keinen Stress am Wasser, eher "Fans", besonders Kinder, und Interessierte die sich durch die FAQ durcharbeiten ("Hat das keinen Motor?" - "Wie steuert man das?" - "Ganz selber gebaut?"...). Von anderen Gewässern haben wir das schon mitbekommen. Ein sehr kleiner Weiher im Großraum Frankfurt, den ein Modellverein (keine Speedboote) und ein Angelverein gleichermaßen nutzen. Wir haben den Modellverein kontaktiert, damit wir meinen Eltern unsere Segler mal vorführen dürften (ja, der Chef kommt dann auch zugucken). Die Angler spielen sich gewaltig auf, müssen die Boote aber dulden - Befehl von oben.

      Leute die auf Konflikt aus waren hatten wir beim Waterbike Team allerdings schon mal. Ein älterer Herr, der sich buchstäblich mit Absicht die Haxen an einem Zelthering anrannte und sich dann aber doch nicht an die Rechtsabteilung der Universität wandte. Und Kollege Umwelt-und-Gewässerschützer, der irgendwie enttäuscht wirkte, weil wir unsere Fahrradketten aus eben diesem Grund mit Salatöl schmieren. Sehr nett war auch "Aber kein Alkohol am Steuer hier, ich seh das GANZ GENAU!" Die Antwort: "Ich bin nur Mechaniker. Prost!" (nebenbei, es war Fassbrause)
      In Fahrt: Dulcibella "Paddy", Double Dragon (Robbe)
      In Pflege: die Küken von Starkaptains BrushlessEnte
      ...der aktuelle Rekord liegt bei 5 Booten und einer Ente auf einem Bollerwagen...
      Weisheiten des Dekans:
      "Der Tiefgang sollte generell nicht größer sein als die Seitenhöhe."