Hydrofoil Runaboat, Design gefolgt von Baubericht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hydrofoil Runaboat, Design gefolgt von Baubericht.

      Moin

      Ich plane zur Zeit mit dem Bau eines Hydrofoil Runaboat zu Beginnen.

      Das Design stammt aus eigener Feder.
      Ich betrachte dass ganze als eine Art Vorbereitung für mein Meister Stück,dass ebenfalls Foils haben soll(allerdings unter Segel),
      was ich in den nächsten Jahren in Maßstab 1:1 bauen will.
      Und allgemein als Lernprojekt um besser mit Autocad und co. umgehen zu können, dort harkt es auch noch ein bisschen.

      Nun habe ich aber noch nicht wirklich einen Plan vom Rc Motor-Booten, bin bisher immer nur gesegelt.
      Da stellen sich mir schon fragen wie die Motorisierung realisiert werden soll, was für ein Akku u.s.w.
      Bau Maßstab und Foil Konzept sind auch noch in Planung.
      Mein Bauplatz ist zur Zeit noch auch Rumpflänge max. 1,2m begrenzt(Umzug in Planung mit hoffentlich mehr Platzt).

      HydroFoilRunaboat-Temp0010.pngHydroFoilRunaboat-Temp0011.pngrunaboat5.jpgrunaboat.jpgrunaboat4.jpg
      Was denkt ihr über das Konzept ?
      Bin Dankbar für jede Art von Kritik, Tipps und Tricks die ihr auf Lager habt.

      Grüße Jannik
      Im Bau:
      Segel Yacht Tiona ^ Baubericht ^
      Drache in Maßstab 1:6

      Fertig:
      Mini Starboat

      21 Fuß South Bay Catboat (Maßstab 1:1)

      Rechtschreibfehler sind Künstler Freiheit
    • Moin Jannik,

      ich finde dein Projekt sehr interessant. Wobei es mich auch interessiert, ob die Tragflächen ihren Zweck in dieser Modellgrösse erfüllen. Bei Sichtung der neuesten 1:1-Projekte habe ich nämlich diese Woche sowas im Zusammenhang mit der Bootsmesse in Cannes/Frankreich gesehen. Ich weiss aber gerade den Namen des Designers, bzw. der Werft nicht :(

      Bin jedenfalls gespannt, wie es weitergeht und lass mich mal hier nieder :)

      Viel Erfolg.
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Wider 32 in 1:10 - diverse Sunseeker-Yachten - und das Dauerthema bei mir: Riva Aquariva 33' Variationen :bd:

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Update

      das Modell soll definitiv 1,20 m haben.
      Dabei wird ein theoretisches Abflug Gewicht von 7,5 kg erreicht.
      Um die Foils berechnen zu können fehlt mir jetzt nur noch eine theoretische Max. Geschwindigkeit.
      Frage an euch wie schnell mag so ein Boot wohl sein?
      Hat schon mal einer nach gemessen wie schnell er auf dem Wasser unterwegs ist ?

      Grüße Jannik
      Im Bau:
      Segel Yacht Tiona ^ Baubericht ^
      Drache in Maßstab 1:6

      Fertig:
      Mini Starboat

      21 Fuß South Bay Catboat (Maßstab 1:1)

      Rechtschreibfehler sind Künstler Freiheit
    • Hallo Jannik,

      tolle Sache, gab so ähnliche Versuchs Konstruktionen in den 60er Jahren mit dem Bootstyp,

      meine habe ist mit GPS Tracker gemessen Masstab 1:10 67 cm länge 25 - 30 Kmh Spitze , dabei ist das Fahrbild noch
      natürlich. die max Geschwindigeit ist auch immer ein wenig vom Wellengang abhängig, deswegen die Schwankungen.

      bei 1,2m Bootslänge das ist , denke ich, ca. Masstab 1:5 sind wohl geradeaus bis 50 Kmh drin.

      Ich finde Dein Projekt sehr interessant und drängel mich mal mit in die erste Reihe. :clap:

      Korrektur: gibt es wieder ganz aktuell:

      viele Grüße :wink:
      Ralf
    • An die 30 bis 50 km/h hatte ich auch geschätzt.
      Wobei Geschwindigkeit nicht das Ziel des Projektes ist. Sondern mehr das "Fliegen“ selber.
      Ich werde fürs erste erst mal 40 km/h anstreben.

      Foils sind momentan ein Trend in der Sportboot Szene.
      Vom Americas-Cup bis zu den Olympischen-Spielen.
      Deswegen gibt es zur Zeit viele Projekte mit Foils.
      Wie diese Hier.



      Heute gibt es Materialien die den Belastungen eines „Flugzeug-Flügels“ im Wasser auch stand halten, wie z.b. Carbon-Faser.
      Weswegen man den doch schon alten Hut „Hydrofoils“ noch mal eine zweite Chance gibt.


      Grüße Jannik
      Im Bau:
      Segel Yacht Tiona ^ Baubericht ^
      Drache in Maßstab 1:6

      Fertig:
      Mini Starboat

      21 Fuß South Bay Catboat (Maßstab 1:1)

      Rechtschreibfehler sind Künstler Freiheit