Aasee-Wanderregatta 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      ich fang mal mit den Vermessungsdaten für die Rennwertberechnung an. Da wir am Aasee keine Vermessung oder Vermessungskontrolle machen, wie nehmen weder ein Prüfbecken noch Prüflehren mit, werden die uns bekannten Werte angenommen. Bei Booten mit Klassenregeln oder Kaufbooten ist das meist kein Problem.
      Bei allen anderen Booten teilen uns die Skipper die Daten nach bestem Gewissen mit. Es trifft hier vor allem die Scaler und uns ist auch bewusst, dass es durch die unterschiedlichsten Rigg-und Bauformen nicht einfach ist Maße zu gewinnen.
      Wie bekannt brauchen wir eine Länge Wasserlinie, Segelfläche und Verdrängung. Bei Wasserlinie und Verdrängung sollte eine einfache Längenmessung und das Gewicht, auch wenn das theoretisch nicht ganz korrekt ist, reichen. Bei der Segelfläche gibt es wohl einen Vermessungsstandard aus alten Navigazeiten. Wenn ihr euch damit wohl fühlt, dann ist das okay. Ich werde jetzt nicht eine neue Vermessung reglementieren, ich werde auch nicht Segelvermessungen von Klassebooten wie zB M-Boot oder RG65 verlangen, auch wenn diese Vermessungen jeweils zu mehr Segelfläche führen würde.
      Die Segelregeln sind ganz einfach. Es werden keine Regattasegelregeln angewandt. Es werden die Kollisionsverhütungsregeln (KVR Regel 12, 13, 16, 17, 18), die bekanntlich Grundlage aller Sonderregelungen, nationaler Regelungen zB BinSchStrO, einschließlich Regattaregeln sind, angewendet. Zu Besonderheiten kommen wir in der Skipperbesprechung.
      Wichtigste Regel für die Wanderregatta ist die gegenseitige, unbedingte Rücksichtnahme. Jede Art von Kollision, Kontakt oder Gefährdung ist zu vermeiden. Freundschaftlicher Umgang auf dem Wasser ist Pflicht.
      Und damit kommen wir zum Kern der Sache, wie schon in zwei, drei Beiträgen vorher erwähnt handelt es sich nicht um eine leistungsorientierte Regatta mit den üblichen Sportkniffen und geduldeten Tricks, es ist eine Regatta, bei der es in erster Stelle um den Spaß am gemeinsamen Segel über einen festgelegten Kurs geht, die Platz für den kleinen sportlichen Ehrgeiz lässt und im Geiste des Sportsmanship steht.
      In diesem Sinne, ich freue mich auf Euch und die Aasee Wanderregatta, Grüße Gero
    • Neu

      Hallo,

      das war ein wunderschöner Tag. Bei der Anfahrt aus Norden bis kurz vor Münster dichter Nebel, aber am See strahlender Sonnenschein uind gaaanz leichter Wind setzte ein.

      Das Event war super organisiert, die Ansprache von Gero war recht klar: Das ganze sollte mehr den Charakter eines Freundschaftstreffens haben als einer knallharten Regatta.
      Soweit ich mitbekommen habe, gab es anders als bei ähnlichen Veranstaltungen keine Rammings und wohl auch keinen, der mit dem Messer zwischen den Zähnen gesegelt ist. Auch Gebrüll am Teich war nicht zu hören. :resp:

      Das segeln gestaltete sich zwar etwas zäh, weil der Wind doch arg schwach war, aber dennoch sind fast alle den Kurs zuende gesegelt. Tut mir leid, dass die anderen am zweiten Start so lange auf mich warten mußten :thumbsup:

      Mir hat es großen Spass gemacht. Den Veranstaltern kann ich für ihre Mühe und zeit nur danken.

      Ich bin nächstes Jahr wohl wieder gerne dabei.

      Grüße

      Lothar
      navigare necesse est