Martin Cruiser beschuldigt mich des Rammings

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Er schreibt in seinem Kommentar in Holgers Video ich wäre ihm ins Boot gefahren ( in der 1:1 Welt = Ramming )
    Ist das auf meinem video zu sehen ? nein, immer Wasser zwischen den Modellen. nach diesem Auftritt war er schon wieder aus dem Wasser, keine weitere Gelegenheit.

    Allerdings sind nach seinem Kolerischen Auftritt am Beckerand Modellbaukolegen auf mich zu gekommen die aussagten er habe schon beim Einsetzen des Modells geflucht ob des knack Gereusches.

    Ralph
  • Ich hab das Fluchen und Gezeter auch gehört, aber vorher nicht aufs Wasser geschaut. Bei solchen Veranstaltungen wäre ich mit empfindlichen Schiffen immer etwas vorsichtiger.... aber vielleicht ist das ja so wie auf dem 1:1 Wasser, Segler haben immer Vorfahrt. Weshalb wir damals auf der Elbe mit unserem umgebauten Rettungsboot aus Stahl und T-Träger Vom Bug bis Heck auch immer ins Fahrwasser gewechselt sind, da mussten die Plastikschüsseln eben ausweichen (etliche haben es ja drauf angelegt, die Motorbootfahrer zum Ausweichen zu zwingen --- wobei selbige das wahrscheinlich auch bei anderen Seglern getan haben).

    Ich hätte den Segler in das andere Becken geschmissen, wenn es frei war, aber da schauen natürlich nicht so viele zu.
    In der Werft: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau, Springer Tug aus PS 1:20; Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
    Am Ausrüstungskai: immer mal wieder eines der fertigen Modelle
    Im Hafen: SRB WILMA SIKORSKI 1:20; Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
  • Selbst wenn... ist doch ein Binnengewässer: haben da Sportboote nicht der Berufsschiffahrt auszuweichen ?!?

    Die Videos helfen nicht, da es ja nur 1:06 Minuten sind die keine Berührung zeigen (statt eines 24/7 Mitschnitts)....
    bei

    sieht es nach einer Berührung zwischen dem herumeiernden Segler und einem anderen Schlepper aus. Die anschließenden Close Ups zeigen an dessen Steuerbordseite keine gedrückte Reling.
    Aber Du must Dich nicht verteidigen: Zum Glück muss in D der Ankläger die Schuld des Angeklagten belegen und nicht umgekehrt.
    Er müsste Bildmaterial haben . . .
    Also Alles Fake News
    Daher: bitte weglächeln
    Fast Crew Supplier
    VSP RAVE Tug
    Anti-Rolling

    Viele Laser
    Happy Hunter 1982,
    Neptun I 2016 (für den Nachwuchs)
    Neptun II 2017 (für die Badewanne)
  • Ich war ja nicht dabei. Fehler machen wir Alle und Unfälle passieren!

    Aber es wäre doch "normal" sich vor Ort darüber vernünftig auseinander zu setzten und nicht im Nachhinein das Video (auf dem nix zu sehen ist!!) im Internet zu kommentieren.

    Bei 4 Veranstaltungen in angeblich 5 Havarien verwickelt zu sein und nicht nur gegen Dich, sondern die ganze Veranstaltung zu wettern, hat ja auch schon eine gewisse "Qualität"!

    :mattes:
    magnificus in minisculum
  • Warum müssen sich erwachsene immer so rumstreiten .
    Und das noch im Forum . Man kann sich doch an einen tisch setzen und darüber reden .
    ich finde es nicht in Ordnung , das Streitigkeiten immer öffentlich ausgetragen werden .
    Zumal dann jeder seinen Senf dazu tut und es noch mehr eskaliert .
    Denkt doch bitte mal darüber nach .

    Gruß Wolfgang
  • Hallo Ralph,

    in deinem Video ist bei 0:21" eine mögliche Kollision des Seglers mit einem Schlepper (weißer Aufbau mit orange Streifen auf dem Peildeck) zu sehen.
    Vielleicht ist das der "richtige" Kollisionspartner " des Seglers ?
    Ansonsten sehe ich keine Tuchfühlung deines Modells mit einem anderen.
    Der Segler hingegen scheint sich über seinen Kurs offensichtlich nicht immer im Klaren zu sein, wohin er eigentlich will.
    Bei solchen Zickzack-Manövern würde ich immer einen größeren Abstand halten.

    Bitte lass dir wegen der offensichtlich falschen Anschuldigung keine grauen Haare wachsen.

    M.f.G. Jörg
    Im Bau: Megayacht, Yachttender

    in Fahrt: Moonraker, Pegasus III, Andrea Gail
  • Ich kann Udo nur zustimmen:
    "

    Udo schrieb:

    bei so viel Verkehr auf den Wasser, muss man da nicht auch mal mit einer Berührung rechnen
    ... und deshalb fahren Segler besonders im Hafen immer ohne Segel dafür mit Motor, um jederzeit besser manövrierbar zu sein und jederzeit aufstoppen zu können, wenn es mal eng wird.

    M.f.G. Jörg
    Im Bau: Megayacht, Yachttender

    in Fahrt: Moonraker, Pegasus III, Andrea Gail
  • Finde das so oder so auch nicht glücklich ...

    Ich war zwar auch vor Ort, war aber zum Zeitpunkt der Kollision gerade für kleine Königstiger. Auf dem Video von Ralph ist im Hintergrund zwar eine Happy Hunter zu sehen, aber an dem Tag waren davon mehrere zugegen. Ist auch egal.

    Das Problem bei Seglern ist nunmal die Gefahr, dass sie bei Böen auch mal unkontrollierbar werden, wenn auch nur für einen Moment. Und davon gab es an dem Tag die eine oder andere. Wenn dann eine solche Böe in mehr als 1 qm Segelfläche greift, dann springt auch eine Atlantis schon mal zügig an. Blöd ist es, wenn dann gerade was vor dem Bug liegt und man schnell ausweichen muss. Dann ergibt sich schon mal ein Kurs der wenig elegant erscheint und nach „rumgeiere“ aussieht. Wer noch nie ein Modellboot gesegelt hat, kann da nicht mitreden.

    Natürlich ist dieses Becken auch nicht unbedingt das ideale Segelrevier, gerade für ein solches Schiff. Selbst mit einem Motorschiff kann ma ja aufgrund der vielen Strömungseinrichtungen an manchen Stellen kaum einen geraden Kurs fahren. Aus dem Grund, und aufgrund so manch wahnwitziger Modellkapitäne, ist meine Optimist bei der Veranstaltung immer schön zu Hause geblieben. Ich erinnere mich z.B. noch an eine blauen Schlepper der so durchs Becken gepflügt ist als wäre er auf der Flucht und mindestens einem Schiff einen erheblichen Schaden zugeführt hat, zum Glück über der Wasseroberfläche. Hier hat man das Problem untereinander aber vor Ort und Stelle gelöst.

    Grundsätzlich wird es sich aber nie ausschließen lassen, dass man bei einer solchen Veranstaltung nicht einen Schaden an seinem Boot davon trägt. Dafür sind wir Schiffchenfahrer glaube ich zu undiszipliniert ;) . Das muss jedem bewusst sein der dahin fährt. Ich habe mir auch ein paar Macken an meiner Happy Hunter eingefangen. Eine beim Transport die Treppe runter, Beckerruder am Beckenrand angeknackst und drei Reifenfender verloren (danke an Holger fürs wieder hochholen), aber alles durch eigene Schuld. Dennoch gehört das wohl mit dazu.

    Ich finde es nur schade, dass eine schöne Veranstaltung dadurch einen faden Beigeschmack bekommt ...

    Gruß
    Jörg
    Meine Homepage: Joerg´s Modellwerft