UNIMOG U300 Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Hier ein kleines Update !

      Neue Federn und neues Öl in den Stoßdämpfern, jetzt sinken die nicht mehr so ein. Das Fahrverhalten ist jetzt nach meiner Meinung OK, muß aber noch draußen getestet werden, wenn's nicht mehr so nass ist. Auf jeder Achse sind jetzt 2000g.

      Der Aufbau für Elektrik wurde verhübscht, zwei vorhandene Feuerlöscher wurden befestigt (Beim Einstieg und auf der Ladefläche)

      UNI-010224-600-w.jpg



      Wahlweise kann mit Warntafel gefahren werden. Sie wird nur aufgesetzt und dann mit zwei dünnen Drähten fixiert. Mit den Rundumleuchten wird über einen Stecker auf der Ladefläche ein 12V Kleinrelais in der Warntafel geschaltet. Dieses schaltet dann die Elektronik für den Blitzpfeil, die aus zwei AA Batterien gespeist wird.

      UNI-010224-606-w.jpg



      Damit es nicht zu langweilig wird, habe ich an die Montageplatte vorn schon mal zwei kleine Aluwinkel geschraubt, die dann den Schneepflug tragen. Der ist im Bau.

      UNI-010224-609-w.jpg

      Wolfgang
    • Fast vergessen: Einen neuen 12 V Motor bekam der Unimog auch: Diesen Hier

      3,7 bis 14,4V
      62 W
      6300 U/min

      Der lässt sich sehr feinfühlig im unteren Bereich steuern, mit dem Truck-Regler von modellbauregler.de

      Und mit seinen 4 kg und dem Truck-Motor hat der LKW jetzt richtig Power.

      Jetzt wird zur Steuerung noch die alte 7 Kanal F14 mit 2.4 GHz wieder auf zwei Kreuzknüppel zurückgebaut.

      Die beiden Twinn-Sticks und das Multiprop Modul für den Schwimmkran kommen in eine neuere F14 mit 8 Kanälen, die später auch auf 2,4 GHz (Jeti) umgebaut wird, dann auch mit weiterem Multiprop Modul für die vielen Schaltfunktionen.

      Wolfgang
    • Mein UNIMOG bekam noch eine kleine Brücke, damit er auch über wilde Bachläufe fahren kann, auch wenn sie wie hier ausgetrocknet sind.

      Die Wald- oder Forstbrücke habe ich so "nebenher" aus alten Holzresten, Korkplatten, Leisten von Sylvester-Raketen und etwas Vogelsand als Asphalt gebastelt.

      Wenn Interesse besteht, mache ich einen Baubericht, wobei wir ja eigentlich ein Schiffsforum sind.

      Green-U300-2.jpg

      Wolfgang
    • Operation:

      Mein UNIMOG kam mal wieder auf den OP Tisch.

      UNI-010224-700.jpg


      Die alte Platine (noch Original Dickie) für die Rundum-Kennleuchten (rechts) wurde gegen eine moderne Blitzsteuerung (links) ausgetauscht.
      UNI-010224-701.jpg

      Außerdem wurden die Zusatzscheinwerfer (bisher nur Deko) aufgebohrt und mit einer weißen LED bestück.
      Die leuchten dann, wenn die Hauptscheinwerfer z.B. durch eine Schneepflug verdeckt sind.
      UNI-010224-703.jpg

      Es war etwas "Fummelei", die feinen Kupfer-Lack-Drähte so unauffällig wie möglich ins Innere der Fahrerkabine zu führen.
      UNI-010224-702.jpg

      Wolfgang
    • Hallo:

      Ich habe mal meinem Fahrer OTTO über die Schulter geschaut, wie er so mit meinem Spielzeugauto umgeht.

      Ist nur bei mir im Hinterhof vor dem Fenster und kein wirkliches "Off Road Gelände" , aber dafür habe ich den ja auch nicht gebaut.

      Übrigens, bevor einer meckert - Ich pflüge normal nicht so durch die Wildkräuter (andere nennen es Unkraut) aber: Der Hof ist unterkellert und die Betondecke wird in den nächsten Wochen erneuert > undicht !!

      Daher habe ich nichts mehr gepflanzt oder gepflegt, die Erdschicht (etwa 25 cm) muss komplett weg, ich freu mich schon auf den Spaß - Presslufthammer, Bitumen-Gestank, Dreck und Lärm. Hier der Link

      Wolfgang
    • Lieber Wolfgang,

      schönes Projekt!
      Und ich finde es mehr als richtig, dass du es hier beschreibst, da ich den Austausch und den Bastelcharakter in diesem Forum erheblich mehr schätze als in den klassischen Crawler Foren…
      Magst du verraten wo die Blitzsteuerung her ist? Oder ist die selber gelötet?
      Ich bin auch großer Unimog Freund und habe eine Karosserie auf ein Traxxas TRX4 Chassis gesetzt, wegen der fertigen Portalachsen. Zum Klettern prima aber der Rest ist noch relativ unansehnlich.

      Herzliche Grüße aus der Gegend mit den vielen Hinterhöfen
      Georg
      Fast Crew Supplier
      VSP RAVE Tug
      Anti-Rolling

      Viele Laser
      Happy Hunter 1982,
      Neptun I 2016 (für den Nachwuchs)
      Neptun II 2017 (für die Badewanne)
    • Mein Fahrer OTTO war heute so richtig nervös, er durfte nach dem Shutdown zum ersten mal mit dem umgebauten UNIMOG fahren.

      Der Geländetest ist bestanden, Fahrer OTTO hat die 20 m Höhenunterschied im Mauerpark glänzend gemeistert und wurde am Schluß fast noch etwas übermütig.

      UNI-2020-05-31-w.jpg

      hier geht's zum Video

      ist langweilige 5,5 Minuten lang, am Anfang in SW, aber wen's interessiert :thumbsup: - Otto ist gefahren, Freund Michael hat gefilmt (aus der Hand und es gibt auch paar Windgeräusche) Viel Spass

      Wolfgang
    • Moin. Schönes Modell. Wenn ich diese Bilder sehe, juckt es mir in den Fingern, wieder selbst mal mit den Crawlern in Gelände zu gehen. Hast du auch das Gerät dazu, für das der Groundservice gedacht ist? Die wollte ich schon mal nachbauen als cl 215, ist aber über den Rohbau nie raus gekommen. Lag vor allem da dran, das es hier keine geeigneten Wasserflächen für gibt. Hätte früher mal geklappt, weil unser Fluggelände damals im Überflutungsbereich des Hochwasserrückhaltebecken gelegen war.
      Allzeit ne Handbreit Wasser unterm Kiel
    • rock n roll schrieb:

      .......Hast du auch das Gerät dazu, für das der Groundservice gedacht ist? Die wollte ich schon mal nachbauen als cl 215, ist aber über den Rohbau nie raus gekommen. ........
      Leider nicht mehr.
      Die war auch im Rohbau (Gerippe aus Balsa-Stäben) incl. Bugfahrwerksschacht. 280 cm Spannweite sollte es werden. Tragflächen waren auch schon angefangen. Dann ist mir alles aus Dummheit :bw: gepaart mit Ungeschick aus 2 m Höhe vom Schrank gekracht und total zerbröselt. Da hatte ich dann die Lust verloren und habe mich mehr auf meine Schiffe konzentriert. Die können nicht abstürzen, nur sinken :bhi: :bhi2:

      Wolfgang
    • Rechtzeitig vor dem ersten Schnee wurde der Schneepflug begonnen und schon mal probehalber befestigt.

      Die Pflugschar ist etwa 35° in jeder Richtung schwenkbar. Die Ansteuerung für diese Schwenkung ist noch nicht gebaut und wird wahrscheinlich mittels Getriebemotor und Gewindestange realisiert. Zum Testen erst mal eine starre Stange, die die Schar in einer Richtung hält. Die Pflugschar besteht aus zwei fest verklebten Alu-Schalen, die mal als Reflektoren in einem Scanner hinter der Leuchtröhre waren. Zur Stabilität und Halterung für das Schwenk-Hebe-Gelenk sind vier Querstreben hinter den Alu-Schalen, alles aus dem 3D Drucker.

      Die Anbauplatte war an dem UNIMOG bereits vorhanden, darauf wurden rechts und links Alu-U-Profile fest verschraubt. Über zwei fast parallele Gelenke kann der Schneeschild gehoben und gesenkt werden. Ich benutze dazu die über der Anbauplatte serienmäßig befestigte Frontwinde.

      Eine Schürfleiste an der Unterkante ist bisher nicht geplant, aber Begrenzungsleuchten (nach hinten rot, vorne weiß) werden noch montiert, ebenso rot/weiße Begrenzungsflaggen.
      Hochgesetzte Scheinwerfer über der Schildoberkante sind bereits vorhanden und werden dann bei Anbau des Schneepflugs umgeschaltet.

      Das Gewicht des kompletten Anbaus liegt bei etwa 700 g, mit Fahrzeug dann 4700 g, weshalb ich mit guten Räumeigenschaften rechne, falls der Schnee nicht zu fest ist.

      Wenn's im Schnee klappt, gibt's ein Video.



      UNI-010230-143.jpg

      UNI-010230-145.jpg

      UNI-010230-157.jpg

      Wolfgang