Abschaltung Getriebemotor in Endlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abschaltung Getriebemotor in Endlage

      Hallo

      In einem anderen Forum hatte mal jemand um Hilfe gebeten. Er suchte eine Endabschaltung wenn der Getriebemotor auf Endanschlag fährt.
      Bedingung war ohne Schalter, Reedkontakte etc.

      Hab dann mal meinen Vorschlag gepostet. Leider hat sich der TE nicht mehr gemeldet.
      Im Anhang meine Schaltung.

      Während des Anlaufstroms ist die Abschaltung nicht aktiv.
      Erst danach wird ein Mittelwert mit großer Zeitkonstante aus dem Motorstrom gebildet.
      Bei schneller Änderung (Anstieg) des Stroms erfolgt dann die Abschaltung. Die Schwelle ist einstellbar.
      Die genauen Werte müsst ihr natürlich auf eure Gegebenheiten abstimmen. Kenn ich ja nicht.
      Die Schaltung braucht noch gute Versorgungsspannung und Abblockung. Sind aber Grundlagen und ich wollte nur das Prinzip aufzeigen.

      Vielleicht kann das ja jemand gebrauchen.

      Gruß Mani
      Dateien
      Fahrbereit:.
      BB Calypso,
      BB Smit Nederland
      BB Nordkap

      Graupner Pegasus
      Graupner Esso Berlin

      Robbe Acapulco
      Robbe Diabolo

      in der Werft Robbe Düsseldorf
    • Hallo Mani,
      auf der Suche nach einer Laststromabhängigen Motorabschaltung bin ich durch einen Hinweis eines anderen Forenusers auf
      Deinen Artikel gestoßen. Die von Dir vorgestellte Schaltung könnte für mich die Lösung sein. Ich habe aber noch einige Fragen
      zur praktischen Anwendung;
      Du schreibst von guter Versorgungsspannung und Abblockung, - was muß ich mir darunter vorstellen? Ist die Spannungsversorgung der Schaltung nicht gleich der Motorspannung? Und wie kann ich die Schaltung in meine Motoransteuerung integrieren?
      Bei mir handelt es sich um einen Motor der 600 ter Göße mit 9,6 V Nennspannung, an 6 – 7,2 V betrieben. Der Blockierstrom liegt bei ca. 8,5 A. Angesteuert wird der Motor z.Zt. durch einen normalen Fahrtenregler.
      Wichtig ist für mich, daß ich den Motor nach Abschalten in entgegengesetzter Drehrichtung wieder anlaufen lassen kann.
      Kann ich Deine Schaltung evtl. vor meinen Fahrtregler anklemmen oder welche Möglichkeit der Verwendung gibt es noch?

      Gruß, Manfred