Airboat Nr. 9

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Gemeinde

      Hier so kurz vor den ersten Testfahrten noch ein paar Gedanken.
      Bisher war es so das die Ruderanlage mit auf dem Boot war. Manchmal hinten überstand aber eben doch immer AUF DECK war.
      Somit waren der Schwerpunkt des Bootes, sein Drehpunkt und sein Fahrverhalten relativ ausrechenbar. Es gab genügend Referenzboote an denen man(n) sich orientieren konnte. Dieses Modell jedoch ist anders. Die Ruder hängen komplett ausserhalb des Rumpfes quasi in der Luft. Der Drehpunkt dadurch - so meine Vermutung - eher an die hintere Kante oder in die direckte Nähe der Heckkante wandern.
      Für mich bietet dieses Boot einiges an "Neuland". Erfahrungen die auch der Airboatecke bisher nicht vergönnt waren weil keiner solch ein Boot gebaut hat. Ich glaube das hier nicht nur das Fahrbild und eine erreichbare Geschwindigkeit ansehnlich sind, sondern auch Informationen über das Fahrverhalten. So wird es also wohl nicht bei 2 oder3 Runden bleiben. Die würden für "Top oder Flop" ausreichen.
      Hier werden also mehr Informationen zu testen sein.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Hallo Mikel,

      die Erfahrungen mit dieser Ruderanordnung gibt es schon bei meinem FSB,
      hier der Rohbau in 2012 :

      FS 027 Motorgondelturm von der Seite mit Krallenposition.jpghier der Plan aus 2012
      FS 118 Bohrungen für Ruderlager.jpgdie praktische Umsetzung
      Die Fahr
      FS 151 Kurz vor dem Start.jpghier kurz vor dem 1. Testlauf 2014
      Die Fahreigenschaften sind Dir ja bekannt. In meinem Nachfolger ist die gleiche Ruderanordnung.
      FTDAB50.1 001.png
      Es wird also funktionieren.

      Gruß Bernhard

      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Hallo Bernhard

      Schön das du hier mit liest ! Und ja das Fahrbild kenne ich, hab nicht mehr daran gedacht. Du hast das ja schon gebaut. Aber ist fein, habe ich einen Gedanken weniger.
      Werde morgen mal ein paar Stunden investieren und schauen wie die Ansteuerung realisierbar ist.
      Bericht folgt. Die erste Testfahrt ist für ende nächster Woche geplant.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Hallo Gemeinde

      Nach einigen Versuchen kam ich zu der Entscheidung doch auf einen direckten und kurzen Weg von Servo zum Ruder zu setzen.
      So wurde das Servo mitsamt seiner Halteplatte auf die untere Qerstrebe geklebt und mit einer gebogenen Stange ans Ruder angesetzt.
      Zuerst war der Servoarm zu klein - was auf dem Bild deutlich zu sehen ist. Da lag der Ansatzpunkt hinter dem Drehpunkt des Ruderblatts.
      Das darf aber nicht sein!
      Ein längerer Servoarm ( Bild 2 ) löste das Problem. Die abgewinkelte Stange wurde nötig um die Seitengleichheit zu gewährleisten.
      So ist jetzt der Ruderaussclag zu 95% Seitengleich. 5% werden noch nach zu stellen sein und vieleicht wird es noch eine andere "Ruderstange" geben.
      Die beidenanderen Bilder zeigen je eine Versteifung der beiden Querstreben. So ist jetzt, zusammen mit den Alustützen ein stabiler und standsicherer Verbund entstanden.

      Gruss
      Mikel
      Dateien
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Hallo Mikel,

      Deine Ruderanlenkung ist recht spezial und leider auch nicht korrekt.

      Die Verbindung zwischen den Ruderblättern ist falsch und führt zu unsymmetrischem Ruderausschlag.
      Die Verbindung sollte auf Mittelachse der Ruderblätter sein.

      Die Servoanlenkung führt durch den weiteren Drehpunkt und der falschen Drehachse zu weiteren Unsymmetrien.
      Das verlängerte Rudergestänge könnte zu weiteren Problemen führen.

      Wenn die Ruderblätter auch noch ein Vorblatt hätten, mindestens 10-15%, hat das Servo es etwas leichter
      und die Lenkung wird noch effektiver.

      Eigentlich nichts, was Du nicht schon weißt, kann man ja mal ganz einfach auch vergessen haben.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • @funinaction

      Hallo Bernhard

      Die Verbindung zwischen den beiden Blättern wurde geändert. Hatte ich tatsächlich übersehen. :pf: Die eigendliche Ruderstange wird erstmal bleiben bis ich die Testfahrten absolviert habe. Ich ändere nichts ohne es vorher getestet zu haben. Einfach nur Theorie ist nicht mein Ding, das weist du sicherlich.

      @All

      Hallo Gemeinde
      Hier steht es nun und wartet darauf das ich Zeir zum fahren habe. Farbe fehlt noch, sicherlich. Die wird in der Woche noch kommen. Zum Schwarz der Kabine und des Untergrundes passt am besten Gelb.
      So wird das Vordeck und die Seite in Gelb lackiert werden. Ich warte noch auf das Gitter aus Kunststoff, doch sollte es bald da sein.
      Der LED-Strahler wird bleiben und wenn das Fahrbild stimmig ist wird auf dem Propkäfig noch eine Lichterleiste wie beim Original zu sehen sein.
      Weis nur noch nicht ob die Lampen rund oder viereckig sein werden. Passen würde beides...
      Eins noch, an beiden Seiten wurden Wasserabweiser aus Kunststoffwinkel montiert. Sie bilden den Abschluß der Gummikante nach oben und längs.
      Über das komplette Heck wurde eine dünne FSH-Platte ( 1,5mm ) geklebt um eine wirklich scharfe Abrisskante zu haben.
      Jetzt geht es ans lackieren denn ich möchte ende der nächsten Woche die Testfahrt machen. Bisher hat das Modell noch keinen Tropfen Wasser gesehen.
      Habe mich ganz auf meine "Nase" und Erfahrung verlassen.

      Gruss
      Mikel
      Dateien
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Uweq schrieb:

      Mikel schrieb:

      und des Untergrundes passt am besten Gelb.....
      Hallo Mikel.Nicht dass Du uns damit auf ein bevorstehendes Update mit "Posthorn" vorbereiten möchtest :bhi:

      Ich wünsch Dir aber schon mal viel Erfolg für die Erstbegegnung mit dem Wasser

      LG Uwe
      Hallo Uwe

      Wie gesagt, deine Idee hat was. Doch ein Postboot wirds nicht werden. Mir schwebt da was anderes durch die "Gehirnwindungen", ist noch nicht richtig angekommen und von daher noch nicht spruchreif. Nur eines steht fest... Grundfarbe GELB !

      Noch was beschäftigt mich... Mit dem Barbie-Airboat habe ich ein richtig flottes Boot. Die "Ant" zeigt was in Bezug auf wendigkeit geht und das gelbe Schlauchboot liefert Schubkraft und Wendigkeit, das dreht sogar auf dem berühmten Teller.
      Jetzt wird ein zu ordnen sein wo der Neubau hin geht.
      Abwarten ist hier wohl das "Zauberwort".

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Hallo Gemeinde

      Habe die Fuhre gerade mal vermessen. Maße, na klar über alles. :pf:

      Hier also die Grund Daten :
      Länge : 87 cm
      Breite : 35 cm
      Höhe : 36 cm
      Rumpfhöhe ca. 8 cm
      Gewicht : 1820 gr ( Ohne Fahrakku )
      Fahrakku : 3S / 3300mAh = 230 gr.
      -
      Propeller : 3Blatt 9x4"
      Motor : 35er Bl 1000 KV / 3S
      Regler : 60 A Vorwärts / Rückwärts
      Funke : 2,4 GHZ 4Kanal Pultsender

      Ab Montag beginnt die Farbgebung, denn am Freitag will ich fahren.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Hallo Skipper

      Gerade gefunden : 1000 Island Airboats
      Sehr Informativ wie ich finde.

      Und HIER kommt der Spaß nicht zu kurz.
      Eines habe ich noch : Drück mich Da kann man(n) den Kran recht gut erkennen.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mikel ()

    • Neu

      Hallo Gemeinde

      Da ich am Freitag ja die ersten Testfahrten machen möchte mußte ich etwas fleißig sein. Das Gitter für den Propkäfig wurde auch geliefert und so ging alles quasi Hand in Hand. Fehlt noch die Beleuchtung am Käfig. Die wird aus runden Scheinwerfern bestehen, die hatte ich nämlich da. Gelb gefällt mir wirklich recht gut darf ich sagen.
      Um den Prop nicht "abzuwürgen" habe ich einige Löcher in das Gitter geschnitten . Jetzt bin ich neugirig wie wohl das Fahrbild wird.

      Gruss
      Mikel
      Dateien
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf: