Airboat Nr. 9

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Gemeinde
      Von unterwegs und ganz auf die Schnelle, ein Gedanke zum Propkäfig. Der 9" Prop hat ex geschaft das Boot schon bei 1/2Gas zu fast 50% aus dem Wasser zu holen. Im Video ist das gut zu erkennen. Somit denke ich das genug Luft unterm "Schirm" war.
      Alles andere hier angesprochene muß ich in der Woche machen wenn gerade Zeit dafür ist.

      Bis dahin...
      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • @funinaction

      Hallo Bernhard

      Die Schwerpunktlage habe ich ermittelt. Bei einer Modelllänge von 80cm ( ohne Ruder weil die auch im Gewicht nichts haben )
      Liegt dieser Punkt bei 26,666... Ich habe glatt 27cm gerechnet. Um das Modell auf diesen Punkt zu tarieren war es nur nötig den Fahrakku um ca. 4 cm nach achtern zu verschieben. Somit war das Boot vorher Buglastig getrimmt und hat trotzdem "abgehoben".
      Damit wird dann auch eine demontage des Gitters hinfällig werden.

      Ich habe jedoch noch einen anderen Gedanken. Dazu habe ich etwas "abgekupfert" ...
      Mein Boot wird 2 - 4 Führungsschienen auf der Gleitfläche bekommen.
      Beim "FLORIDA AIRBOAT" - immer noch das wohl schönste hier - hat das prima funktioniert.
      Da habe ich auch den Gedanken her.

      So, erstmal wars das wieder. Der Job ruft...

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mikel ()

    • Hallo Mikel,
      Ich sehe Du machst Dir doch echte Gedanke zwecks Änderung. :clap:
      Wenn das alles so wie gedacht funktioniert, steht natürlich auch Deine Belohnung dafür greifbar nahe.

      Ich freue mich schon auf das neue Update deines Airbootes und natürlich weitaus mehr auf Bilder/Videos davon.
      Man kann schließlich nur dazu lernen.

      LG Uwe
      mit freundlichen Grüßen
      Uwe :thumbsup:

      Jeder Tag ohne ein Lächeln - ist ein verlorener Tag -
      in Bau :
      mein Baubericht zum FLB
    • Neu

      Hallo Gemeinde

      War heute noch mal am Teich zur letzten Werft Probefahrt. Es wurde getestet ob der 7" Ramoser seinen Dienst tut oder ob es nötig sein würde einen ganz neuen Prop kaufen zu müssen.
      Grundeinstellung ( Steigung ) war 6" . So kam das boot mit 3S LiPo und einem 4Blatt Ramoser 7x6" zur 1. Fahrt.
      Schon nach den ersten Metern war klar das genau dieser Prop die richtige Wahl ist und montiert bleibt. Das Boot nimmt genügend Fahrt auf und ist für die Wasserfläche schnell genug.
      Kurvenfahrt ist etwas Übung weil man schnell zum übersteuern neigt. Die Ruderblätter haben trotz ihrer geringen Größe mächtigen Einfluß auf das Fahrbild.
      Einige Bilder wurden gemacht und auch via Stativ ein kurzes Video gedreht.
      Für meine Wenigkeit ist das Thema "1000 Island Airboat - Modell" damit beendet.
      Das Boot wird jetzt erstmal eingemottet und wartet mit noch 3 anderen Airboats auf den Sommer.
      Das man über Speed trefflich diskutieren kann wurde hier bereits gesagt, so werde ich mich auch nicht weiter darüber auslassen.
      Das soll jeder für sich selber entscheiden. Für mich ist das Ziel erreicht und wird nur noch im "funktionalen" Sinn weiter verfolgt.
      Da hier noch der einbau eines Bergekrans geplant ist. Vieleicht noch eine OnBord-Camera... :kratz: Steht aber noch nicht fest.

      Gruss
      Mikel
      Dateien
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Neu

      Hallo Mikel,

      schön das es nun besser ist.
      Allerdings würde ich noch mit dem Anstellwinkel runter auf 5 oder sogar auf 4",
      das wird Dir sicher nocheinmal etwas mehr Fahrzeit bescheren,
      bei gleichen oder besseren Fahreigenschaften.

      Gruß Bernhard
      Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
    • Neu

      funinaction schrieb:

      Hallo Mikel,

      schön das es nun besser ist.
      Allerdings würde ich noch mit dem Anstellwinkel runter auf 5 oder sogar auf 4",
      das wird Dir sicher nocheinmal etwas mehr Fahrzeit bescheren,
      bei gleichen oder besseren Fahreigenschaften.

      Gruß Bernhard
      Hallo Bernhard

      Du hast wohl Recht was die Fahrzeit angeht. 6" Steigung war wie gesagt die Grundeinstellung. Hier kann das Boot bis zu seiner Leistungsgrenze beschleunigt werden.
      Um nun im Sommer gemütlich einige Runden fahren zu können wird sicherlich eine geringere Steigung reichen. So kommt dann auch mehr Fahrzeit rum. Die lag heute bei unruhigem Wetter gerade um 6 Min.
      Glaube das bei 4" Steigung auch mit 10 Min. zu rechnen ist. Das wird man dann sehen...
      Hier zum Abschluß noch das Video : Drück mich bitte
      Ist qualitativ nicht gut, aber man kann was erkennen. :kratz: :pf:

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Neu

      Hallo Uwe

      Schau mal Hier, steht alles geschrieben. Der 1000Kv Motor ist seit langem mein Favorit weil er recht strapazierfähig ist und an einen 7" prop perfekt funktioniert.
      Wir alle haben viele "Dinge" lernen müssen und eines davon war das Antriebsleistung auch Energie braucht. Das ist bei Rennbooten z.B. nicht anders. Immer da wo hohe Antriebsenergie gefordert wird geht der Strom nach oben und die Fahrzeit nach unten.
      Ich habe Rennboote erlebt die unseren Teich regelrecht "gerockt" haben, da blieb kein Auge trocken. Doch nach 5 Min. war der Spaß vorbei weil Akku leer.

      Deswegen lege ich so viel Wert darauf das konsequent Leichtbau betrieben wird. Selbst mein jetziges Boot ist bei 87cm Länge noch ein relatives Leichtgewicht.
      Fahrzeit geht einher mit Leistung und "Tankvolumen". Soll heissen, ein 5000 mAh Akku wird länger Strom liefern als ein 3300mAh Akku. DOCH : Da dieser Akku auch schwerer ist wird der Vorteil einers höheren Volumens auch etwas wieder aufgehoben. Du wirsd vieleicht auf 10 Min bei Vollgas kommen. Ob es allerdings "lohnt" für 3 - 4 Min. mehr Fahrzeit 20,- / 30,- euro mehr aus zu geben muß jeder selber entscheiden.
      Ich bleibe bei den 3300er LiPo´s weil ich nicht ausschließlich Vollgas fahre. Mir persönlich macht es auch mehr Spaß GENAU aus zu loten was mein Airboat alles kann. Wo es fahren kann und wie es dort reagiert.

      Beispiel : Mein Barbie-Airboat ( auch mit 7" Prop und 35er/1000 KV Motor ) hält den "Bergerekord" auf unserem Hausteich. Mit seiner geraden Frontfläche eignet es sich super um "Havaristen" vor sich her ans Ufer zu schieben.
      Selbst das gelbe Schlauchboot ( Auch Airboat ) hat diese Aufgabe mit großem Erfolg übernohmen.
      Was ich damit ausdrücken möchte ist das ein Airboat eben nicht nur Geschwindigkeit ist. Es kann viel mehr die User hier müssen das nur probieren und staunen.
      Bernhard wird das erleben wenn sein Airboat fertig ist. Es macht einfach einen riesen Spaß mit diesen Booten zu fahren. Nicht Speed!! Aber dafür dort wo sonst keiner fährt oder bei "Aufgaben" die sonst keiner kann.


      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf:
    • Neu

      Hallo Gemeinde

      Habe etwas gesucht und noch ein Video gefunden. DAS zeigt welche Kraft ein 70cm Airboat ( 1,8 Kg ) aufbringen kann.
      Bewegt wird hier zur Probe ein 15 Kg Schauffelrad Dampfer.
      Das große Airboat im Video dessen Skipper sich am Schluß "anbietet" hätte natürlich locker meine "Sea Queen" bewegen können.
      Mein Barbie-Airboat war halt schneller... :pf:

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles...
      Doch mancher möchte alles besser wissen! :pf: