Welchen Empfänger für Graupner HOTT MX-16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Empfänger für Graupner HOTT MX-16

      Hallo,

      ich bin neu hier und möchte mich daher kurz vorstellen :wink: .

      Vom Baujahr bin ich schon ein älteres Semester und wohne im Schwabenland unweit von Stuttgart.

      An Hobbys betreibe ich unter anderem auch den Modellbau (mit RC hatte ich bisher allerdings nichts am Hut).

      Vor etwa 3-4 Jahren habe ich mich dennoch dafür interessiert (wollte mich an ein Flugmodell herantrauen, habe es aber dann doch bleiben lassen) und mir ein Grundpaket (ohne groß nachzudenken :dno: ) von Graupner (Sender, Empfänger und Zubehör), nämlich die HOTT MX-16 gekauft.

      Aus Gesundheitsgründen habe ich dann das Ganze auf die Seite gelegt. Zu Ende des letzten Jahres habe ich aber doch mal ein kleines RC-Fahrzeug gebaut und dazu den Empfänger aus dem Set verbaut.

      Zu Weihnachten habe ich als Geschenk von Italerie den Plastikbausatz des Schnellboots S 100 im M.1:35 geschenkt bekommen.
      Dabei kam mir der Gedanke, ob der Größe des Modells, eine Fernsteuerung einzubauen.

      Den Sender habe ich ja jetzt (MX_16). Dort steht auf der Pakung "ausgebaut für 8 Servofunktionen".

      Jetzt zur eigentlichen Frage/n:

      Mir schweben mehr so um die 8 Funktionen vor (+/- so genau weiß ich es noch nicht). Geht das und vor allem was für einen Empfänger (ggf. halt nur mit 8 Funktionen, wenn nicht mehr geht) soll/muss ich dafür nehmen? :?:

      Beim herumkramen in meinen Bastelkisten habe ich auch noch 3 Elektromotore (Elektromotor Thrust Eco 18T 540er Tuinig Motor 28000U/min 7,2V) gefunden. Wenn ich die nehmen will, was benötige ich dann an Fahrtenregler?
      Ich wollte es so installieren: 2 Motore zusammen (Schiffschraube rechts drehend) und ein Motor separat (Schiffschraube links drehend). Ggf. wenn das gehen würde auch alle 3 Motore zusammen auf einen Fahrtenregler (das wäre natürlich ideal).

      Ich danke Euch schon mal für eure Antworten!
      Grüße Harald
      Grüsse von Harald
    • moin,

      du kannst einen zweiten empfänger als slave binden. die einstellungen werden dann über die telemetrie des empfängers gemacht.
      dann hast du mehr kanäle zu verfügung.
      müsste auch in der bedienungsanleitung stehen, wenn ich mich nicht irre.
      gruß
      thomas
      Hubraum ist eben durch nichts zu ersetzen! Manchmal geht aber auch reichlich Ampere. Und allen immer genug
      Wasser unter dem Kiel!
    • Oder einfach noch ein Bisschen warten:
      rc-network.de/forum/showthread…ieb?p=4959816#post4959816
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Danke für eure Antworten!

      1. Habe gerade mal bei ebay geschaut. Geben tut es da zwar welche, nur ist mein Problem, daß ich mich mit Fernsteuerungen überhaupt nicht auskenne! Somit weiß ich auch nicht, welchen ich nehmen soll. Passen da eigentlich alle und unterscheiden sich nur in der Anzahl der ansteuerbaren Servos? Oder anders ausgedrückt, kann ich einen x-beliebeigen der GR Serie nehmen?

      2. Stellt sich mir die Frage, da meine vorhandene E-Motore relativ groß sind, ob sie nicht zu stark für das Modell sind.
      Grüsse von Harald
    • Du schreibst weiter oben, dass du ein Komplettpaket hast.
      Welcher Empfänger ist da dabei?
      Wenn' sein GR16 ist, passt doch alles zusammen.
      Wenn's nur ein 12er ist, solltest du dir einen GR16 zulegen.
      GR24 (nicht pro) ist natürlich optimal, weil du da im Empfänger die Motoren parallel schalten kannst.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • @Achim.M

      Das ist eben das Problem. Ich habe den zum Paket gehörigen Empfänger fest in einem Modell (Mark IV Panzer von Tamiya im M.1:35) verbaut. Und das zwar so, daß ich nicht mehr an den Empfänger herankomme, ohne das Modell zu zerstören.

      Ich habe nur noch Zugriff auf den Sender, die Verpackung und Bedíenungsanleitung (Gesamtpaket MX-16 HOTT 2,4 GHz 8 Kanal Nr. 33116.16) und nirgends steht welchle Empfänger kompatibel sind.
      Grüsse von Harald
    • Ok.
      Dann war ein GR16 dabei.
      Kompatibel sind grundsätzlich alle HoTT-Empfänger.
      GR12,
      GR12L,
      Gr16,
      Gr18, (nur für Flieger und Copter)
      GR24,
      Gr24 pro, (nur für Flieger und Copter)
      GR32
      Die kleinen Sonderbauformen hab ich mal weg gelassen.
      GR24 und 32 sind eigentlich überdimensioniert.
      Durch die eingebauten Mischer und Sonderfunktionen aber manchmal trotzdem sinnvoll.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Hallo Harald,
      aufwändig ist die mechanische Lösung nicht, siehe Fotos, bringt bloß im Boot nichts. Ist halt nur ein Gimmick.
      Vorteil der Lösung ist, alle drei Ruder werden bei Lenkausschlag bewegt. Die äußeren Ruder können aber angestellt werden. Die Lösung habe ich auch hier im Forum erhalten, funktioniert super.
      Wie du dass am Sender einstellen willst, weiß ich nicht, hatte keine Lust mehrere Tage die Programme zu durchsuchen, nur um dann festzustellen, es geht nicht.
      Gruß Udo
      Dateien
      • 10110003.JPG

        (162,98 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 10130001.JPG

        (252,6 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Lass dich nicht wuschig machen ;)
      Ich hatte auch schon mal so eine S100-Klasse. Normales Ruder hinmachen und gut ist..,

      Damals bin ich noch mit brushed-Motoren gefahren, für so einen Sprinter würde ich heut aber einen BL-Outrunner vorschlagen. Da braucht aber jeder Motor einen eigenen Steller. Die könte man dann aber über Y-Kabel an 1 Kanal anschließen.
      Peter
    • Brutal hohe Drehzahl!
      Das würde ich mir nochmal überlegen.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Moin
      Gebe ich Achim recht.
      Natürlich will man "Schnell-"boot fahren ;)
      Aber vermutlich wirst du so ca. 30er Props dran haben, dann wird das mit denen Motoren zur Schaumschlägerei.
      Die geschätzten 300W finde ich auch schon Obergrenze. Mehr müsste nicht bei einem 1m-Modell


      Peter

      PS:
      Das war mein völlig unqualifizierter Kommentar. Ich fahre derzeit nur noch "Dickschiffe" mit 75er-Props und 4000/1 U