FLB Düsseldorf von Krick - zum Zweiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Hans-Jürgen

      Ein Test von Hand hat eigentlich funktioniert, jedoch noch ohne Wasserschlauch. Muss den Monitor zuerst ganz zusammenbauen und danach mal testen. Im schlimmsten Fall muss ich nochmals die drei Stangen bearbeiten. Aber danke für den Hinweis.

      Gruss
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Die gestern beplankten Plattformen habe ich heute zurecht geschliffen (die dritte Plattform ist ebenfalls geschliffen).
      IMG_2775.JPG

      Weiter entstanden noch die zwei Ankertaschen welche ich noch einbauen möchte.
      IMG_2776.JPG

      Und zum Abschluss des Tages wurden bei der Abrisskante noch die Streben angebracht. Keine Ahnung ob diese "Dreiecke" einen Namen haben.
      IMG_2778.JPG
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Hallo Zusammen

      Besten Dank für die Infos zum "Knieblech", bin da was die Begriffe rund um den Schifssbau definitiv noch ein Anfänger...

      Heute war mal Pause in der Werft und meine Najade sowie die San Remo erhielten in der grossen :bd: (See) Auslauf und wurden bewegt.

      Najade (schätzungsweise etwas über halbem Top Speed)
      DSC_7403-2.jpg

      San Remo (langsam Fahrt)
      DSC_7373.jpg

      Die San Remo hat nach gutt 22 Jahre wieder mal Seewasser erlebt. Lief schon ganz ordentlich, gibt aber sicherlich noch Optimierungspotential. Für den ersten Test nach der Erneuerung war es aber ganz ok.

      Frage: Kann man eigentlich ein eigenes Fotoalbum hier erstellen welches am eigenen Profiel angehängt ist?
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Neu

      Heute ging es wegen der Arbeit in der Firma bereits an die letzten Tätigkeiten für diese Woche bie der Düsseldorf.

      Als erstes fragte ich mich mal, wie ich die kleinen Drehräder an die 1mm Messingstande bei den Löschmonitoren montiere. Irgendwie geht mir dies nicht auf oder ich finde was in den Bauteilen nicht... Der Durchmesser beim Drehrad ist zu gross, weiss jemand wie des gehen sollte??

      IMG_2793.JPG

      Die grosse Arbeit bestand aber beim Einmessen der beiden Ankertaschen. Das Anzeichnen ist nicht ganz einfach, der Rump ist gebogen, die Ankertaschen werden noch etwas schräng eingesetzt und zu guter letzt, sollten sie noch symmetrisch sein... Nach einigen Überlegungen die nicht wirklich funktionierten, kam ich aber auf folgenden Ablauf:

      Schritt 1:
      Einsetzen des Führungsrohres aus Messing, aktuell ist es ein 7mm Innendurchmesser. Muss es nach dem Einbau mal austesten ob der Durchmesser geht oder ob es noch 1mm mehr Spiel gibt.

      Edit 28.05.2020: Das Rohr wird gemäss Plan und Einbuchtung am Rumpf durch platziert. Die Rohrlänge ändert sich somit nicht und bleibt gleich wie nach Plan. Durch Versetzung nach Innen wird der Winkel am Ende etwas steiler.
      IMG_2794.JPG

      Schritt 2:
      "Manuelles" Platzieren der Ankertasche auf der Aussenseite des Rumpfes. Der Anker wurde durch eine Bohrung in das Führungsrohr von Schritt 1 gesteckt. Der Winkel ergabe sich dann von selbst. Der Umriss der Ankertasche wurde markiert.
      IMG_2796.JPG

      Schritt 3:
      Das gleiche Vorgehen auf der andern Seite wiederholen und auf beiden Seiten die "senkrechen" Markierungen mit abkleben (beide Seiten). Danach hatte ich die Masse ab Oberkante von der ersten Seite gemessen und mit der zweite Seite verglichen. Mann sieht es schwach auf dem Foto, das Mass Richtung Heck hatte ca. 2 mm Abweichung, das vordere Mass stimmte exakt überein. Dies da die zweite Seite auch mit dem Führungsroh eingepasst wurde, musste es sehr wenig Abweichung sein.

      IMG_2798.JPG

      Schritt 4:
      Mit einem weiteren Klebstreifen pro Seite entlang es der oberen Kante der Ankertasche Richtung Bug, ergab bei mir eine ziemlich gute Symmetrie. Die Enden trafen sich fast perfekt in der Mitte und Oberkante des Rumpfes.
      IMG_2800.JPG

      Schritt 5:
      Mit einer starten Taschenlampe von Aussen auf den Rumpf strahlen, durch das Abkleben können die Kanten auf die Innenseite des Rumpfes übernommen werden. Anhand dieser Markierungen werde ich die Ankertaschen einkleben.
      IMG_2801.JPG

      Die nächstne Schritte muss ich noch ausführen...

      Schritt 6: Grobes Ausschneiden der Ankertaschen in den Rumpf.
      Schritt 7: Anpassen der Ankertaschen an die Rumpfbiegung.
      Schritt 8: Einkleben der Ankertaschen
      Schritt 9: Mittels Drehmel die Ankertaschen plan schleifen

      Die Ankertaschen hab ich aus 1.5mm ABS hergestellt, die Masse hab ich aus einem Baubericht in einem anderem Forum übernommen. Nach der Anpassung an den Rumpf werde ich noch ein paar Fotos machen und die Masse noch ergänzen.
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mybetanet ()

    • Neu

      Etwas ausserplanmässig kam der Feierabend früher als gedacht und darum etwas Zeit, die Ankertaschen mit Schritt 6-9 fertig zu stellen.

      Schritt 6:
      Die Ankertaschen hab ich auf der Innenseite angezeichnet, mit etwas Abstand an allen Ecken ein Loch gebohrt und die Öffnung grob ausgeschnitten.
      IMG_2807.JPG

      Schritt 7:
      Da der Rumpf alle möglichen Richtungen aufweist, wurden die Einsätze mit dem Drehmel angepasst. Bei der rechten Kante sieht man die geschliffene Rundung ganz leicht.
      IMG_2805.JPG

      Schritt 8:
      Die zwei Bauteile hab ich zuerst mit Sekundenkleber fixiert und danach rund herum noch mit durchsichtigem 2K Kleber verstärkt.
      IMG_2812.JPG

      Schritt 9:
      Als letzer Schritt noch den Rumpf planschleifen bis zu den Wändern der Ankertaschen. Die Ecken wurden am Ende mit einem Cutter noch ausgeschnitten so das einigermassen gut aussieht für die Erste Platzierung des Ankers. Der Feinschliff wir noch erfolgen.

      Erste Plazierungs des Ankers, sieht gar nicht mal so schlecht aus. :lol:
      IMG_2809.JPG IMG_2811.JPG

      Als Führungsrohr hab ich mal ein 7mm Durchmesser genommen und es funktionier sehr gut.

      Nachfolgend noch die Vermassung meiner Ankertaschen:
      IMG_2804a.jpg IMG_2805a.jpg IMG_2806a.jpg
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Neu

      Hallo Pascal
      die hast du aber sauber hinbekommen :thumbup: respekt, ich hab da ein bisschen gehudelt :S



      F375C4F7-4314-4020-BDAC-F558BB7E3900.jpeg91D632F8-EE24-485F-B752-29EA02306823.jpegD8830C70-91C2-4966-A8E7-6D2CD0878B7C.jpeg

      hier noch ein Foto von der Dahmen Winde, der Zusammen bau ist nix für ungeduldige und Leute mit Wurstfinger :rolleyes:







      hat mich den ganzen Sonntag gekostet. Weitere Bilder wen sie drin sind
      Dateien
    • Neu

      Hallo Karl-Heinz

      Danke für das Lob, war etwas Denkarbeit dahinter bis ich wusste wie ich es machen sollte. Vor allem das Einmessen war nicht ganz ohne...

      Wenn am Ende die Farbe drauf ist und schön aussieht, inttressiert es niemanden mehr ob Du die Löcher mit Kleber und Spachtelmassen wieder gefüllt hast. :bhi:

      Die Ankerwinde macht mir noch etwas sorgen und die schieb ich dauernd noch etwas vor mich hin. Hab da eine Idee welche in die ähnliche Richtung geht wie die Winde von Dahmen. Muss da noch ein Problem lösen wie ich den Freifall auslösen kann.

      Bin gespannt auf Deine Fotos wenn die Winden verbaut sind.

      Gruss
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Neu

      Propeller schrieb:

      Hi,
      wenn ich mir das so ansehe, baue ich vielleicht doch noch Ankertaschen ein?
      Grüsse
      :clap: Coole Idee ;)

      Mache sonst Morgen mal noch ein Foto mit etwas mehr Abstand. Mir gefällt es viel besser, wirkt für mich etwas wuchtiger und irgendwie frecher.

      Und ich hoffe mit meiner Anleitung kriegst Du es auch gut hin.
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Neu

      Propeller schrieb:

      Hi,
      coole Aktion.
      Die Handrädchen an den Löschmonitoren habe ich ebenfalls noch nicht montiert.
      Der Faden soll nach Bauanleitung am Rädchen verklebt werden. Ich suche noch nach einer formschönen Lösung mit auswechselbarem Faden.
      Grüsse
      An den Handrädchen werde ich sicher auch no einiges an Zeit zuwenden. Möchte es gleich wie Du, formschön und auswechselbar soll es sein. Vermutlich bis Du schneller, ich hab sonst noch einige offene Baustellen...
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Neu

      Hallo Hans-Jürgen

      Müsste nachmessen wie lange die Rohre wirklich sind, theoretisch jedoch solange wie im Originalzustand gemäss Plan. Hab es bei meinem ersten Schritt nicht hingeschrieben, das Messingrohr wird durch Öffnung gemäss Plan geführt. Durch die Ankertasche ist das Rohr einfach etwas nach innen versetzt (ca. 8mm) und darum etwas steiler. Gehe mal davon aus das Du auch die Original Löcher genommen hasst, dann müsten Deine Rohre eigentlich noch passen. Vermutlich musst Du dur nur die Kanten an beiden Enden der neuen Steigung anpassen und die etwas planschleifen. Da verliehrst Du vielleich einen Milimeter oder so.

      Gruss
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III
    • Neu

      So war kurz in der Kaffeepause im Keller und habe nachgemessen. Irgenwie hab ich bei meinen Überlegungen etwas geschlafen! Wie Du schreibst, wird das Rohr natürlich kürzer wenn es nach Innen verschoben wird, da Winkel ja nicht mer der gleiche ist! Könntest es ja ausrechnen wieviel Rohr Du verliehrst bzw. wie wei Du nach unten müsstest...

      Das Ende meines Ankers ist jetzt nur noch ca. 3-4 mm Unterhalb des Decks, da hab ich glaub nochmals Schwein gehabt! :pf: Es kommen jedoch noch 1.5mm dazu, da ich so eine Art Stahlplatten Atrappe machen möchte, wo die Konstruktion mit den Umlenkrollen aufgebaut ist.
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade

      Wartung/Restauration:
      26 jährige Robbe San Remo

      Warteschleife
      Pegasus III