Victualling Inshore Craft aus dem 3D Drucker in 1/35

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Nils,

      mache ich damit
      filamentworld.de/shop/special-…o-filament-1-75-mm-natur/
      die Temparatur Angabendes Herstellers betrachte ich eher konservativ.
      leider doppelt so teuer wie normales Filament.
      Drucken bei 210 ° C und Druckbett bei 55 °C und Bauteillüfter/Kühler , lässt sich wie normales Filament verarbeiten.
      viele Grüße :wink:
      Ralf
    • Hallo ,

      kurzes update, der Rumpf ist fertig, der Antrieb und die Ruderanlage ist auch eingebaut.
      Nebenbei produziere ich die Beschlagteile auch eine Akkuhalterung.
      Ich wollte erst den Rumpf komplett glatt machen (spachteln/schleifen) , habe mich dann aber dagegen entschieden so kriege ich
      einen " gebraucht Schiff " look. Habe also nur teilweise etwas geglättet, ist ja ein Frachter und keine Yacht. Der komplette Rumpf ist mit Epoxy verstärkt.
      Die Welle , Ruderanlage und der Bühler E Motor (langsamläufer) kommen aus meiner Grabbelkiste. Katekorie gebraucht aber noch gut.
      Genauso der 40mm 3 Blatt Propeller. geplant alles mit 3 S Lipo zu betreiben. Ich versuche auch diesmal soviel wie möglich zu Drucken.
      20200425_191253.JPG20200425_191348_001.JPG20200425_191324.JPG

      Die Beschlagteile kommen hauptsächlich aus dem SLA Drucker.
      viele Grüße :wink:
      Ralf
    • Hallo zusammen,


      Ja, der ganze "Kleinkram" kommt aus dem Resin SLA Drucker, das schaffen Filament Drucker nicht so detailiert.
      Es läuft noch der Druck von Reifenfendern , Rettungsringen usw.

      Habe auch zwischendurch weitergemacht, ich habe alles schon grundiert und mit einer
      Sonderfunktion( Schlagseite und tieferliegenden Bug) bin ich auch schon fertig.
      Habe im Bug eine Frischhalte Dose mit 1,25 Liter Fassungsvermögen eingebaut ( hoffentlich vermisst meine Frau die nicht :rolleyes: )
      Die Pumpe ist eine alte KFZ Scheibenreinigerpumpe 12 V , Vorteil : die funktioniert in beide Richtungen , rein und raus Pumpen.
      schafft die 1,25 Liter in 20 Sekunden und ist in beide Richtungen selbstansaugend.
      Werde diese aber mit einem kleinen Fahrtregler betreiben lässt sich besser dosieren.
      Der rote Schlauch ist eine be/entlüftung und Überlauf für den Tank.
      Jetzt kann ich auch mit dem Mast beginnen.

      Den gesamten achteren Bereich habe ich noch freigehalten für die restlichen Einbauten.
      Habe mir etwas mit einem Seuthe super Dampferzeuger 12V überlegt. Ist bestellt und soll bald eintreffen.(will ja noch FEUER an Bord simulieren
      und der Schornstein soll auch rauchen).
      Es sind auch einige Kleberpunkte am Rumpf und Deck verteilt , diese kriegen nacher einen Farbklecks mit "Rostfarbe" , mal sehen
      ob sich so die "Beulenpest" darstellen lässt. Gar nicht so einfach, sonst baut man alles in schön und jetzt im Vorfeld schon "angegammelt"
      echt gewöhnungsbedürftig.
      Aber es macht auch echt spass diesen Frachter zu bauen.
      20200503_161315.JPG20200503_151654.JPG
      viele Grüße :wink:
      Ralf
    • Hallo zusammen,

      der Dampf/Rauch Erzeuger ist eingetroffen und ich konnte meinen Plan umsetzen.
      ist auf einer separaten Baugruppe montiert , der Erzeuger hat zum Schornstein ca 2,5 cm Abstand damit ich den "Kamineffekt" nutzen kann
      und damit der Kunstoff nicht durch die Wärme schmilzt . Unter dem Schornstein beim Deckshaus innen ist auch noch eine kleine
      Metallplatte mit Loch montiert um den Kunststoffaufbau zu schützen.
      Zusätzlich habe ich einen kleinen 30mm PC Lüfter eingebaut, dieser drückt den Rauch in das Schiff , aber nicht alles
      der Schornstein qualmt weiter, wenn die Rauchdichte im Rumpf zunimmt kommt dieser aus den Lüftern und Bullaugen etc.
      = Schiff brennt simuliert.
      Der Rauchgenerator und der Lüfter werden getrennt voneinander (RC Schalter) eingeschaltet. Die Rauchmenge wird über eine kleine Schlauchklemme
      zwischen Tank und Generator geregelt . Die Rauchmenge ist bei vollem Fluid durchsatz nicht unerheblich . (Hust, Kettenraucher in der Werkstatt)

      20200508_133537.JPG20200508_133603.JPG20200508_135101.JPG

      Das wird mit 3 S Lipo betrieben also direkt auch aus dem Fahrakku.
      Damit ist das technische für mich soweit abgeschlossen und jetzt geht es an das Fertigstellen.
      viele Grüße :wink:
      Ralf