Dirk stellt sich vor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dirk stellt sich vor

      hallo zusammen,

      ich komme aus Niedersachsen (Braunschweig) und betreibe seit vielen Jahren Schiffsmodellbau. In einem Verein bin ich nicht. Meine bisherigen abgeschlossenen Projekte im Maßstab 1:100 sind:

      HMS Fencer von Deans Marine
      Eine Auto Fähre (Muirneag) von Deans Marine
      Containerfrachter Heike

      Zur Zeit baue ich den Clyde Puffer Northligt von Krick und im Anschluss den Seenotrettungskreuzer Lübeck von Modellbau Sievers.

      Danach plane ich mich an den U-Boot Modellbau heranzuwagen. Sehr schöne Modelle gibt es u.a. bei OTW (hier der Bausatz Swedish Nacken) oder bei Oto Gerza (hier der Bausatz der 206 A)

      Hat jemand Erfahrungen mit diesen Firmen gemacht?

      Für Tips bin ich sehre dankbar.

      Viele Grüße

      Dirk
    • Hallo Dirk,

      auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum. Auf Deine Fragen nach den Firmen, muss ich sagen, neine, keine Erfahrungen, ich baue aber auch keine U-Boote.
      Soweit ich das bisher verfolgt habe ist es mit 2,4GHz Funken schwierig bei U-Booten. Da wären 40 MHz besser.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hallo Dirk,

      willkommen im Forum (fühlt sich etwas seltsam an, bin ja auch erst kurz dabei).
      Ich habe mir beide Boote mal angeschaut (kannte die Anbieter bisher nicht). OTW ruft ordentliche Preise auf, wobei ich zum eigentlichen Modell wenig Infos gesehen habe (nicht mal zum Material). Sieht dafür aber gut aus.

      Bei Oto Gerza muss dir bewusst sein, dass du hier PLA-Teile aus dem 3D-Drucker bekommst. PLA ist nicht so wirklich Temperatur-beständig. Im Wasser sicher kein Problem aber an Land in der Sonne... . Wenn du diesen Weg gehen willst, solltest du darüber nachdenken, die Teile komplett mit z.B. Harz zu verstärken bzw. die 3D-Drucker unter den Bootsbauern mal zu befragen.

      Beide Boote sind ohne Tauchsystem/Lageregelung usw., hier solltest du im Vorfeld ganz genau recherchieren, welches Tauchsystem am besten zu deinem Boot passt, und welche Form der Lageregelung für dich wichtig ist um auch entspannt tauchen zu können - Wird sonst recht teuer.

      Gruß Jürgen
      Nautilus (Disney) - Windstar - Banckert - U.S. Coast Guard - Pollux
    • hallo zusammen,

      besten Dank für die Infos.

      im Moment scheint Otto Gerza mit seiner Firma umzuziehen. Also erstmal keine Bestellung möglich. U-Boot Engel hat im Moment Lieferschwierigkeiten.
      Habe bei E-Bay ein altes U 31 von Robbe "geschossen" Ist fast fertiggebaut. Werde dies jetzt nach meinen Ansprüchen restaurieren. Näher mich also dem Boot Modellbau erstmal von dieser Seite.

      Viele Grüße

      Dirk