14,5' Runabout in 1:20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In den letzten Tagen habe ich noch etwas am Cockpit gebaut:
      1. Lenkrad und ein Rundinstrument (was auch immer da angezeigt wird) Typ "Bullauge"
      2. Der Rahmen für eine Windschutzscheibe. Diese ist aus 0,1mm Messing geformt und der Rundung des Decks angepasst.
      Jetzt fehlen noch die Scheiben und ggf. ein mittlerer Steg, vermutlich aus MS-Rundmaterial
      20200813_211958.jpg20200813_212013.jpg
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943
    • Nach längerer Suche habe ich endlich ein brauchbares Material für die Windschutzscheibe gefunden.
      Die Verstärkung in den Hemdkrägen war früher auch mal dicker -> zu labbelig
      Sonstige Blisterverpackungen -> zu krumm und auch labbelig

      Neulich fiel mir der Blick im Laden auf eine transparente Pralinenkiste Marke "Ich geb' mir die Kugel"
      Die ist es dann geworden!
      Den Deckel mit transparentem Paketband beklebt, Fenster mit Schablone aufgemalt und mit der Laubsäge ausgesägt. Etwas Nachbearbeitung mit Korundpapier und fertig war die Scheibe.
      Festgeklebt mit Sekundenkleber. Die Schutzfolie habe ich nach einiger Wartezeit abgezogen und mit Speiseöl die Kleberreste vom Paketband eingeweicht.

      So sieht es jetzt aus:
      PA172944a.JPGPA172945a.JPG
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943
    • :h: coole Idee.

      Ich habe für meine Riva die Scheibe aus einem Visier vom Motorradhelm gemacht.
      Da hatte ich in einer Schubladen noch ein altes aus Lexan gefunden.
      Geht auch perfekt.
      Moin zusammen,

      Auch ich bin ein Holzwurm und Tiller-Fan

      Derzeit fahrbar
      der Schoner Hamburg
      ein Optimist
      die Optimist von Graupner
      Ariane von Schaffer
      Schnellboot Dachs von Graupner (Bj. 1971)


      In der Werft
      Riva Aquarama Spezial
      Gracia von Graupner
    • Wow, wunderbar!
      Auch ich habe das Eine oder Andere sehr kleine Boot zuhause und eben auch ein Faible für Kleinboote.
      Kürzlich hab ich eine Eigenentwicklung fertiggestellt, ein Sumpfboot. Auch extrem klein mit einem Slowflyer Antrieb...

      Hast du von deinem Schiff noch die Zeichnungen welche du Scannen könntest?

      Ich würde das Vectorisieren...

      merci und Gruss
      Meine Schiffe:
      - Hafenschlepper(li) Hein von Peba (2020)
      - Skyline "Regina" zur Sanierung (unfertig)
      - Kaiser K4.5 Classic (2020)
      - Kaiser K-425 (2020)
      - Coast Guard von BB in 1:20 (2010)
      - Mincio von Mantua Models (2020)
      - Sumpfboot aus Mahagoni (2020)
      - Krick Victoria Dampfbarkasse
      - Krick Victoria Elektro
      - Mystic Katamaran von MHZ (6s/12s)
      - Hacker Rescue
      - Calypso von BillingBoats (1999)
      - Graupner Anja - umbenannt in Fenja (2005)
      - und diverse Eigenkreationen
    • Hallo,

      Ich habe die Pläne direkt aus dem eingangs verlinkten Scan verwendet, siehe 1. Beitrag im Thead. Mehr habe ich nicht. Ist in Zoll und Fuß bemaßt, sollte aber kein Problem sein. Der leichte Verzug im Scan ist zu verschmerzen. Alle weiteren Planungen mit Karton, Bleistift und Schere. :wink:
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943
    • silverado_22 schrieb:


      Hast du von deinem Schiff noch die Zeichnungen welche du Scannen könntest?

      Ich würde das Vectorisieren...
      Hallo nochmals,


      wenn du dir schon die Mühe machen willst: es gibt ein ähnliches aber aufwendiger konstruiertes Boot
      17ft Runabout Inboard "Riviera"
      Das habe ich mal spontan als Forenmodell vorgeschlagen, aber ohne große Resonanz.
      Aber mit einem Vector-Datensatz steigt vielleicht das Interesse.
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943
    • Hallo StefanK

      Ja, den Link kenne ich...
      Das kommt eigentlich einer Neukonstruktion gleich...
      Es gibt noch so viele Leute, die haben solche brauchbare Pläne und Files, aber sie nehmen dies lieber ins Grab als mit der Community zu teilen. Schade.
      Meine Schiffe:
      - Hafenschlepper(li) Hein von Peba (2020)
      - Skyline "Regina" zur Sanierung (unfertig)
      - Kaiser K4.5 Classic (2020)
      - Kaiser K-425 (2020)
      - Coast Guard von BB in 1:20 (2010)
      - Mincio von Mantua Models (2020)
      - Sumpfboot aus Mahagoni (2020)
      - Krick Victoria Dampfbarkasse
      - Krick Victoria Elektro
      - Mystic Katamaran von MHZ (6s/12s)
      - Hacker Rescue
      - Calypso von BillingBoats (1999)
      - Graupner Anja - umbenannt in Fenja (2005)
      - und diverse Eigenkreationen
    • Stimmt, aber beim Privatgebrauch interessiert das kaum irgend jemand. Und wenn das eine Person selber erstellt hat (ich hab auch schon schiffe selber im CAD gezeichnet), dann ist das Urheberrecht bei mir, und wenn ich es dann weitergebe ist das meine Sache. Aber ist logisch, dass ich offizielle Baupläne öffentlich streue. Das ist klar.
      Meine Schiffe:
      - Hafenschlepper(li) Hein von Peba (2020)
      - Skyline "Regina" zur Sanierung (unfertig)
      - Kaiser K4.5 Classic (2020)
      - Kaiser K-425 (2020)
      - Coast Guard von BB in 1:20 (2010)
      - Mincio von Mantua Models (2020)
      - Sumpfboot aus Mahagoni (2020)
      - Krick Victoria Dampfbarkasse
      - Krick Victoria Elektro
      - Mystic Katamaran von MHZ (6s/12s)
      - Hacker Rescue
      - Calypso von BillingBoats (1999)
      - Graupner Anja - umbenannt in Fenja (2005)
      - und diverse Eigenkreationen
    • Ich habe in den letzten Jahren einige Modelle direkt nach alten gescannten Plänen gebaut, ohne die mit CAD nachzuzeichnen.
      Einzige Aufbereitung der Pläne mache ich mittels GIMP, um den gelblichen oder grauen Hintergrund zu entfernen. Dann skalieren auf den gewünschten Maßstab über die dpi der Grafik.
      Das gibt dann passende Ausdrucke.
      Da ich meist sehr klein baue, taugt mir das als Plan für von Hand gesägte Spanten etc.
      So auch hier geschehen mit den verlinkten Skizzen aus dem Magazin.
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StefanK ()

    • Hallo StefanK

      Ja, das ist so der gute Zwischenweg.
      Ich würde gerne CAD Files herstellen um später skalieren zu können und um meinen Fräser/CO2 Laser zu beschäftigen...

      Lieben Gruss
      Meine Schiffe:
      - Hafenschlepper(li) Hein von Peba (2020)
      - Skyline "Regina" zur Sanierung (unfertig)
      - Kaiser K4.5 Classic (2020)
      - Kaiser K-425 (2020)
      - Coast Guard von BB in 1:20 (2010)
      - Mincio von Mantua Models (2020)
      - Sumpfboot aus Mahagoni (2020)
      - Krick Victoria Dampfbarkasse
      - Krick Victoria Elektro
      - Mystic Katamaran von MHZ (6s/12s)
      - Hacker Rescue
      - Calypso von BillingBoats (1999)
      - Graupner Anja - umbenannt in Fenja (2005)
      - und diverse Eigenkreationen
    • silverado_22 schrieb:

      Ich würde gerne CAD Files herstellen um später skalieren zu können und um meinen Fräser/CO2 Laser zu beschäftigen...

      Ich habe zwar keine Ahnung von der CAD-Aufbereitung für Fräser etc.
      Aber mit Konstruktionen zur realen Umsetzung aus den Zeichnungen. Da ist aus meiner Erfahrung wenig mit "beliebig skalierbar".
      Die - bei mir zeichnerische Umsetzung mit Papier und Bleistift - benötigt schon einen konkreten Bau-Maßstab, geplantes Material, eine gewisse Ahnung der Einbauten wie Motor, Wellen samt Kupplung, Ruder und Servo, Lage des Akku usw.. Da skaliert wenig und jeder Maßstab muss neu geplant werden - zumindest mit meiner Bauweise ist das so...

      In der File-Base gibt es viele Pläne mit erstaunlich wenig Abrufen.
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von StefanK ()

    • Ja klar, logisch ist alles nicht einfach.
      Einfach wäre ja auch langweilig. Da ich damit auch Geld verdiene (also mit CAD Zeichnen, Fräsen, Lasern) und mit über 1000 (ja, tausend) projekten im Erfahrungsrucksack, weiss ich das sehr gut. Ist einfach so... Aber macht auch spass, wenns komplex ist, sonst würde es jeder machen. Und man würde nicht nur Aeronaut und Robbe/Kriss auf den Gewässern sehen, sondern meist selbstgebautes.... :-).

      Lieben Gruss
      Meine Schiffe:
      - Hafenschlepper(li) Hein von Peba (2020)
      - Skyline "Regina" zur Sanierung (unfertig)
      - Kaiser K4.5 Classic (2020)
      - Kaiser K-425 (2020)
      - Coast Guard von BB in 1:20 (2010)
      - Mincio von Mantua Models (2020)
      - Sumpfboot aus Mahagoni (2020)
      - Krick Victoria Dampfbarkasse
      - Krick Victoria Elektro
      - Mystic Katamaran von MHZ (6s/12s)
      - Hacker Rescue
      - Calypso von BillingBoats (1999)
      - Graupner Anja - umbenannt in Fenja (2005)
      - und diverse Eigenkreationen
    • Mit 1000 Projekten kann ich nicht dienen, aber so über 500 Risse habe ich wohl gemacht. Bei mir fragen oft Modellbauer nach, die den Einheitsbrei satt haben, und ein Einzelstück haben wollen, damit kann ich dienen, das macht auch Spass auf die Suche nach Konstruktionsunterlagen zu gehen (Urheberrecht bleibt immer gewahrt!) und dann zu sehen, wie aus einer Idee dann schliesslich ein Schiff wird.
    • Ja, das mit dem Urheberrecht ist immer ein Thema. Es wird aber auch bissle übertrieben. Denn wenn ich für mich eine (Beispiel) Riva mache, kann ich die Riva nennen. Das interessiert die Riva Werft herzlich wenig. Aber wenn ich beginne, damit Geld zu verdienen (wie das mit allem ist), dann könnte es Probleme geben. Das ist so aber auch recht und korrekt.
      Geistiges Eigentum soll Geschütz werden, damit ist jedem gedient. Ansonsten, wenn es gewerblich sein soll, dann muss ich wohl um eine Genehmigung fragen. Oder, ich baue den Rumpf einer Riva und nenne sie Diva. Dann kann es aus juristischen Gründen auch niemand jucken. (und wieder ein "ausser") Ausser - es gibt auf die Riva ein sogenannter Design Schutz. Denke aber, bei einer alten Riva ist der längst abgelaufen. Und ob eine Bootsform die so ähnlich ist zu schützen ist, entzieht sich meinen Kenntnissen... ich denke aber kaum. Das wäre viel zu aufwendig und zu teuer. Vor allem, müsste das Material mit in den Design Schutz, nimmst du ein anderes Holz mit anderer Farbe, ist der Designschutz wieder gebrochen. Lange Rede kurzer Sinn - Für private Zwecke kann ich alles machen wenns für mich ist. Paragraphen-Reiterei.... :pr:
      Meine Schiffe:
      - Hafenschlepper(li) Hein von Peba (2020)
      - Skyline "Regina" zur Sanierung (unfertig)
      - Kaiser K4.5 Classic (2020)
      - Kaiser K-425 (2020)
      - Coast Guard von BB in 1:20 (2010)
      - Mincio von Mantua Models (2020)
      - Sumpfboot aus Mahagoni (2020)
      - Krick Victoria Dampfbarkasse
      - Krick Victoria Elektro
      - Mystic Katamaran von MHZ (6s/12s)
      - Hacker Rescue
      - Calypso von BillingBoats (1999)
      - Graupner Anja - umbenannt in Fenja (2005)
      - und diverse Eigenkreationen
    • StefanK schrieb:

      hier ein Foto von dem vorhandenen Furnier - habe ich geschenkt bekommen.
      P6282340a.JPG
      vielleicht kann das jemand bestimmen?
      Inzwischen kann ich das Rätsel auflösen: laut Spender des Furniers ist das Makoré und war vor 40 bis 50 Jahren populär als günstigerer Ersatz für Mahagoni. Die Zuordnung passt auch auf Beschreibungen im Internet.
      Stefan

      Modelle fahrbereit: T22, S130 (robbe), Bugsier 1 (2x), Örjan (14cm Schlepper)
      Baustellen: Griech. Fischerboot, Weselmann-Kümo, Minensucher 1943