Ersatz-Akku für Graupner MC-32 Hott ?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ersatz-Akku für Graupner MC-32 Hott ?!?

      Hallo

      Ich suche eine 2. Akku für mein Graupner MC-32 Hott. Die Original ist nicht mehr die fitteste :( und ich möchte nicht am Hafen leer ausgehen.!

      Bekanntlich ist Graupner Konkurs und bei "lindiger.at" ist nichts am Lager!
      9741764_GRAUPNER-SENDERAKKU-3-8V-6000MAH-FUER-HOTT_570x570.jpg

      Kennt jemand eine gute Alternative die ich mit mein SkyRC iMax B6AC laden kann? Wie kann der Lader, mit obige Akku, die Ladevorgang kontrollieren wenn nur 2 solche JR-Stecker dran sind (also wenn ich ausserhalb der Sender lade) ?!?

      Gérard
    • Hallo Gérard.

      Genau den gleichen Akku wird es wahrscheinlich nicht geben, die Kabel deuten darauf hin. Dennoch sollte Ersatz möglich sein. Du solltest im Netz nach passendem Ersatz suchen, mit Hilfe der bekannten Daten.

      Gib zunächst folgende Daten ein: „Lipo 1S2P“ und alternativ „LiPo Akku Lithium-Ion Polymer Batterie 3,7V“. Solltest Du fündig werden so mußt Du ggf. die elektrischen Anschlüsse selbst fertigen.
      Gruß, woldig
    • Melde dich in der GH-Lounge an.
      Da werden gerade wieder AKKUS zusammengebaut.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Neu

      So ganz einfach isses dann doch nicht.
      Die MC32 hat ein spezielles Ladegerät.
      Ausserdem ist im original Akku eine Schutzelektronik verbaut.
      Wenn man schon selbst was macht, sollte man also Ahnung von der Materie haben.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Neu

      Hallo Gérard,

      bei der Schutzschaltung handelt es sich gewöhnlich um einen sogenannten Verpolungsschutz. Bei Neukauf daher die Artikelbeschreibung lesen, ob der/die Ersatzkandidaten ebenfalls diesen Schutz beinhalten. Größere, d.h. stärkere Akkus werden durch derartigen Schutz vor dem Platzen durch Erhitzung geschützt, falls beim Anschluß an das Ladegerät die Pole (+/-) vertauscht werden. Dein Ladegerät regelt den Stromzufluß in Abhängigkeit vom Ladezustand des Akku.
      Gruß, woldig
    • Neu

      Ich habe inzwischen herumgeschaut, Echt ein Akku zu finden der nur schon passt wird, in moment, schwierig werden! Dazu kommt dann noch die Elektronik.
      Ich denke letztere is nicht so schlimm weil ich die Akku nur als BackUp benutzen will und geladen wird mit ein iMAX B6AC

      Das es so schwierig wird ein Ersatz-Akku zu finden ist wirklich unschön.

      Was ich viel Schlimmer finde ist das etwa 6 Monaten nach den Konkurs von Graupner es noch immer keine Klarheit gibt über die Zukunft. Die Lizenzen liegen natürlich in Korea, die die Firma Graupner "liquidiert" haben. In die USA liegen die Rechte von die Electronic.
      Bei Lindinger.at ist leider in Moment noch wenig zu sehen das Sie die Produkten hier in Europa vertreiben werden!

      Ich wurde hoffen dass ein Whistleblower alle Schaltpläne & Zeichnungen veröffentlicht, damit die Benutzer es zu ein OpenSource Projekt machen können, wenn die es nicht hinkriegen ein Vertrieb in Europa zu organisieren.

      Irgendwann kommt der Punkt das die Graupner Elektronik in die Entsorgung wandeln muss. Das wäre sehr schade. Ich habe 2 Sender und etwa 25 Empfänger :(

      Es sollte eine Lehre sein für die Deutsche Industrie! Pass auf mit Partnerschaften in Asien!

      p.s. Wenn ich sehe was manche Personen denken bei die Produktion von so ein Video!
      0,0 Aussagekraft! Waste of Time!
    • Neu

      Habe etwas gefunden ist aber leider 2cm breiter :(
      Original ist; 72*52*20mm
      Diese ist; 93*47*18.5mm

      Mal sehen ob mann das Akku-Kompatiment ausbauen kann um die 2 cm umgehen kann?

      sunpadow.com/sunpadow-competit…300mah-3-7v-1s2p_p15.html

      Sogar solche Folien Akkus haben ein Mass von 90*60*9mm

      Eine alternative wäre um 3 Akkus von je 7mm auf einandere zu kleben! Dann habe ich 7500mAh. Die Akkus kann ich dann löten das Sie parallel betrieben werden können. Leider habe ich dann mit den Lader keine Kontrollfunktion

      HTB1UmvvL9zqK1RjSZPxq6A4tVXaS.jpg
      Dateien
    • Neu

      woldig schrieb:

      Hallo Gérard,

      bei der Schutzschaltung handelt es sich gewöhnlich um einen sogenannten Verpolungsschutz. Bei Neukauf daher die Artikelbeschreibung lesen, ob der/die Ersatzkandidaten ebenfalls diesen Schutz beinhalten. Größere, d.h. stärkere Akkus werden durch derartigen Schutz vor dem Platzen durch Erhitzung geschützt, falls beim Anschluß an das Ladegerät die Pole (+/-) vertauscht werden. Dein Ladegerät regelt den Stromzufluß in Abhängigkeit vom Ladezustand des Akku.
      Bitte nur was Posten, wenn's auch stimmt.
      Besonders bei solch einem heiklen Thema.
      Eine geschützte Zelle hat schon etwas mehr als nur einen Verpolschutz inside.
      Sonst dürftest du z.B. die Mc26/28 nicht über USB laden .
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Neu

      Achim.M schrieb:

      Sonst dürftest du z.B. die Mc26/28 nicht über USB laden .
      Ich wurde nie auf die Idee kommen die MC-32 über USB zu laden. In Handbuch habe ich auch nichts zu diese Thema gefunden! Dort steht nur etwas über Laden mit den Adapter oder Extern Laden!

      Zitat: Hier steht lediglich "Der dem jeweiligen Set beiliegende LiIo-Akku ist mit einer speziellen Sicherheitsschaltung ausgestattet, sodass ein „Ausbalancieren“ von Spannungsdifferenzen zwischen den einzelnen Zellen über einen sonst üblichen Balancer-Stecker-Anschluss entfällt."

      Auf normal Deutsch; Wenn ich eine Akku-Pack finde das nur eine Zelle hat (und nicht 2 Parallele) ist das Problem auch gelöst!

      Mein MC-32 habe ich Occasion gekauft. Habe beim erste mal die Akku herausgenommen und an iMax BC6A "schnell" geladen. Nachher nur mit beigelegten Strom-Adapter, aber letzteres geht "ewig" bis er voll war (von Leer-Warnung bis voll etwa 11 Stunden). Habe inzwischen gelesen das die Akku eigentlich 4.35 Volt braucht zum richtig voll zu werden. Die von Adapter gelieferte 4.2 Volt reicht nicht ?!? Also für eher ein Konzept Fehler. In ein Niederländische Forum (modelbouwforum.nl/threads/1s2p…upner-laden.201171/page-2) habe ich gelesen dass das Laden mit den mitgelieferte Adapter bereits von 4.1 Volt aufhört, obwohl diese Akku-Bautype eigentlich bis 4.35Volt geladen werden sollte?!? Ob das alles stimmt kann ich natürlich nicht garantieren.
    • Neu

      @ Achim.M



      Sehr geehrter Herr Achim M.

      Sie unterstellen in einer Behauptung tatsächlicher Art, ich verbreite Unwahrheiten, das heißt Sie unterstellen mir ich verbreite wissentlich Lügen.

      Zitat: „Bitte nur was Posten, wenn's auch stimmt.“



      Ich stelle fest:

      I.Ich habe in einem Forum, vor vermeintlichen Laien, allgemeine Aussagen, zu einem speziellen Lithium-Polymer-Akkumulator (Typ 1S2P/6000), aber nicht erschließliche Aussagen getroffen.

      II.Sie bleiben mir schuldig welche meiner Aussagen unrichtig, also gelogen sind!

      III.Ich bitte Sie, den kompletten Innenschaltplan des Lithium-Polymer-Akkumulator, Typ 1S2P/6000 hier zu veröffentlichen.

      Dann können wir unsere Ferndiskussion gern auf sachlich/fachlicher Ebene fortsetzen.


      M.f.G. Wolf G.
      Gruß, woldig
    • Neu

      Gerard_Dirks schrieb:

      Achim.M schrieb:

      Sonst dürftest du z.B. die Mc26/28 nicht über USB laden .
      Ich wurde nie auf die Idee kommen die MC-32 über USB zu laden.
      Die gleichen Akkus sind in der MC20/26/28 drin.
      Dort ist USB-Laden erlaubt.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Neu

      Hallo Achim

      Wie du selber schreibst ist alles etwas anders und doch nicht so einfach! Ich habe kein MC20...26...28! Habe gestern extra das PDF zum MC-32 durchgenommen und nach alles was "laden" und "USB" gesucht, aber dort steht nur Laden mit den Stromadapter oder ein externes Ladegerät ausserhalb des Senders!

      Ich habe jetzt diverse Akkus gefunden die aus nur eine Zelle sind und in Bereich von 6700, 8000, 10000 & 12500mAh liegen. Ich möchte irgendein Gebastel mit unbekannte Regelelektronik vermeiden

      Werde später meine Analyse noch nachreichen. Das Gehäuse für den Akku muss ich neu entwerfen in AutoDesk Fusion 360 und mit ein 3D-Drucker produzieren.
      IMG_0634.JPG
      Ich habe aber genügend Platz um eine 1S Lipo mit eine Zelle ein zu bauen! Nach oben habe ich sicher noch 6mm Luft, vor allen wenn ich nicht so ein dickes Klitteband benutze muss (da wurde vielleicht 2 Seitiges Klebband reichen).
      In die Länge kann ich bis zu 95mm gehen, muss dann aber ein Winkelstecker nehmen um das Kabel an das Board zu befestigen.

      p.s. bitte nicht streiten über Aussagen! Wir sitzen alle in gleichen Boot (Schiff). Graupner wird uns nichts mehr anliefern und wir müssen sehen wie wir unser Hobby weiter betreiben. Ich möchte sicher nicht eine Super, 3 Jahr alte, RC Anlage entsorgen. Da müssen wir kreativ sein. Es ist aber schon nervig das so etwas wie eine Akku für uns eine komplette BlackBox ist/bleibt. Das is meiner Ansicht das einfachste Teil einer RC-Anlage :(
    • Neu

      Übrigens.
      Das hier hat wahrscheinlich der Vertriebler geschrieben ;)
      "Zitat: "Der dem jeweiligen Set beiliegende LiIo-Akku ist mit einer speziellen Sicherheitsschaltung ausgestattet, sodass ein „Ausbalancieren“ von Spannungsdifferenzen zwischen den einzelnen Zellen über einen sonst üblichen Balancer-Stecker-Anschluss entfällt."
      Was willst du auch bei sechs parallel geschalteten Zellen balancieren? :)
      Desweiteren gab es ab irgend einem Zeitpunkt die von dir erwähnten "sogenannten Hochvolt-Akkus"
      Die konnte man dann "etwas voller" laden.
      Es ist aber eigentlich keine gute Idee, einen LiPo egal welcher Art, randvoll zu laden und rumliegen zu lassen.
      Man kann den Sender vielleicht 30 min bis 1h länger betreiben, dafür geht der Akku schneller hinüber.
      p.s. Ich besitze drei der original Lagegeräte. alle haben unterschiedliche Ladeendspannungen.
      Geladen wird grundsätzlich mit dem Gerät mit der niedrigsten Ladeendspannung 4,17V.
      Mein ältester Akku hat schon mehr als 8 Jahre auf dem Buckel.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Neu

      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 / Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, St.Germain, Robbe Atlantis, SPRINTA Rc. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Neu

      Cool, Danke

      Wenn ich die richtige Graupner Akku 33000.1 analysiert haben ist er nicht auf 6 Zellen sondern auf 2 Parallel-Zellen aufgebaut. Habe kein Röntgengerät aber es füllt sich an nach 2 Zellen die aufeinander liegen.

      Graupner hat später noch 1S2P BT8082, diese hat definitiv 2 Flachzellen aufander.
      Ich kann mir vorstellen dass das Kennzeichen 1S6P 6000mAh noch stammt aus die Anfangszeit und Sie dort 6 Panasonic Zellen nebeneinander parallel betrieben haben!