Anbieter für Gfk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anbieter für Gfk

      Hallo liebes Forum!

      Habt ihr noch Vorschläge / Erfahrungen zu günstigen Anbietern von Gfk-Produkten für den Formenbau (Harze, Gewebe, Zubehör etc.)?

      r&g find ich recht teuer,
      Bacuplast auch nicht sehr viel günstiger,
      Fiberglas-Discount ist sehr günstig, hat aber (zurzeit?!) leider kein Gelcoat.

      Oder sind die Billigheimer nicht so zu empfehlen?

      Danke!
      Olli
    • Wer billig kauft schaut meist beim Verarbeiten und danach dumm aus der Wäsche. Ich persönlich musste auch mehrfach diese Erfahrung machen. Z.Zt. bevorzuge ich Produkte von Einheit129: akzeptable Preise, gutes Material
      gfk-shop und hp-textiles Da werden auch seit diesem Jahr die Produkte von Breddermann (Resin-Harz und Silikon) verkauft.
      MfG, Ernst
      (Moderator)

      Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...

      IG-Yachtmodellbau seit 1996

      Under Construction: Wider 32 in 1:10 - diverse Sunseeker-Yachten - und das Dauerthema bei mir: Riva Aquariva 33' Variationen :bd:

      MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 895,2m Starthöhe :)
    • Hallo,

      ich hab auch schon sehr viel ausprobiert und bin (vor allen in Sachen Harze und vor allem EP Gelcoat, Formenharz) immer wieder auf R&G reuig zurückgekehrt. Die "Billig" - Harze taugen meist nicht viel und die wenigen EP Gelcoate, die so angeboten werden, sind meist viel zu dünnflüssig eingestellt. Außerdem ist der Service von R&G am besten! Heute bestellt, morgen geliefert. Ich habe erst einmal länger als zwei Tage warten müssen und da war der Artikel gerade nicht lieferbar (war aber auf der Seite so markiert, daher wusste ich es auch).
      Bei Glasgeweben habe ich mit HP-textiles sehr gute Erfahrungen gemacht (Vor allem der Preis war unschlagbar!)
      Vorsicht bei manch Billig- Anbieter von Glasgeweben im Net (vor allem Ebay!):
      Ich bin schon so manches Mal darauf hereingefallen und ärgere mich jedes Mal über meine eigene Dämlichkeit, es immer wieder zu machen (jetzt ist aber entgültig Schluß damit! :-))
      Entweder bekommt man schlecht zu tränkendes Gewebe - oder, wie beim letzten Mal ein 2m Stück, bei dem gut 20 cm (auf jeder Seite) schon ausgefranzt waren und sich aufgelöst hatten. Der Rest war lieblos zusammengeknüllt worden und somit fast Unverwendbar. Ich wollte es schon zurückschicken, hab die Reste dann aber dennoch noch in einer Form verarbeiten können. (Da ist´s ja meist nicht so wichtig) Aber geärgert habe ich mich trotzdem.

      Also bei Gewebe immer darauf achten, ob der Anbieter das auch auf der Rolle verschickt.

      Jeder schimpft zwar immer auf R&G wegen der "horrenden" Preise (die meist gar nicht so horrende sind, wenn man sie mal vergleicht) Aber was die meisten nicht beachten:
      die Versandkosten sind immer die gleichen - und meist viel niedriger, als bei so manchem anderen Anbieter! Und R&G versendet Gewebe prinzipiell immer auf der Rolle, sauber verpackt mit Schutzfolie drumherum und die Ränder sauber mit (dünnem!) Klebeband gesichert! Kein Ausfransen der Enden, kein "kuddelmuddel" des Gewebes.
      Grenzen entstehen nur im Kopf! Und wenn man sie nicht hindenkt, sind sie nicht da! :id:
    • Hallo Peter,
      wir sind uns einig, wenn man „billig“ als „schlecht“ bewertet, so entsteht ein negativer Eindruck. Ich z. B. verwende den Ausdruck „preiswert“ anstatt. Wenn Du mit Deinem Material aus den 90ern bisher keine Probleme hattest, wird es so bleiben, dann hast Du eine gute Wahl getroffen.
      Mit einem Gruß, Wolf
    • Billig muss nicht schlecht sein, wenn man das, wie gesagt, mit preiswert gleichsetzt.
      Der von mir genannte Bootsservice bietet günstige und gute Harze an, die bevorzugt bei den 1:1ern gebraucht werden. Im Modellbau hat man es meist, dass sehr kleine Mengen abgefüllt werden, und dementsprechend teuer sind.
      Teuer, aber auch gut, sind z.B. Yachtcare oder West Epoxy, ebenfalls von den 1:1ern, kaufe ich auch, wenn ich zwischendurch mal schnell was brauche, aber ob nun 30€ für 500g gerechtfertig sind, wenn man Modellbau betreibt, wage ich mal anzuzweifeln.
      Meine Harze sind bisher immer alle sehr gut durchgehärtet, ausser einmal, als ich mit Aceton verdünnt habe.
      Man muss halt kucken, jeder hat so seine Favoriten. Wenn´s funktioniert: never change a running system.
    • AxelF schrieb:

      Meist kaufe ich meine Harze bei Andreas Behnke Bootsservice Gute Preise, wie ich finde, und bei Bedarf auch gute Beratung.
      Ich mache es wie Axel und bin absolut zufrieden. Bin auch schon oft persönlich vorbei gefahren, wenn es eilig war - ist direkt hinter der Stadtgrenze im Osten von Berlin. Beste Beratung und auch in kleinen Mengen nicht teuer, obwohl die hauptsächlich für 1:1 Werften arbeiten.

      Wolfgang
    • Oh, super! Da sind ja eine Menge Vorschläge dabei. Wäre vielleicht auch was für die Linkliste?! Da hatte ich zuerst gesucht und nichts gefunden.

      Ich danke euch allen und werde mir die Vorschläge alle mal anschauen.

      Geld zu verschenken hab ich nicht und wenn die gleiche Menge bei dem einen Anbieter fast 500€ kostet und bei dem anderen knappe 300€, juckt es schon in den Fingern, zum Preiswerten (& billig?!) zu greifen.

      Aber jetzt habe ich ja dank euch genug Anlaufstellen.
      Vielen Dank dafür! :pr: