Jumper T12 pro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jumper T12 pro

      Hallo,

      ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines Jumper T12 pro Senders. Laut Aussagen von Anbietern bei AliExpress soll der Sender "Mini USB chargeable" sein.. Was bedeutet das? Ich werde zwei 18650 LIPO Zellen benutzen. Können die über den USB Port geladen werden?
      Es mag etwas merkwürdig erscheinen, diese Frage hier zu stellen. Aber meine Versuche, über den Support von Jumper in China Auskunft zu erhalten, war leider bisher wenig erfolgreich. Offenbar versteht der Support- Mitarbeiter, an den ich geraten bin, nicht genug Englisch.

      Grüße
      Gerd Niephaus
      Website: www.dampf.gniephaus.de

      Boote:
      Basic Jolle (Entwurf Modellbau Rodenkirchen e.V.)
      Kolibri (Entwurf Willi Hoppe)
      Seeadler (Entwurf Artur Tiller)
      Ruderboot KEN
    • Moin

      gerd niephaus schrieb:

      ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines Jumper T12 pro Senders. Laut Aussagen von Anbietern bei AliExpress soll der Sender "Mini USB chargeable" sein.. Was bedeutet das?
      Das bedeutet, daß die Akkus über den Mini USB Anschluß geladen werden kann, du brauchst diese also nicht aus dem Sender zu nehmen (wie das beim Vorgänger der Fall war). Der Sender hat die Elektronik zum Laden eingebaut, so daß auch kein externes Ladegerät erforderlich ist.

      Ich werde zwei 18650 LIPO Zellen benutzen. Können die über den USB Port geladen werden?
      Lipo im 18650 Format? Hast du mal einen Link dazu?
    • Hallo,

      @Racker
      LIPO ist natürlich Quatsch, ich meine die LI-Ionen Zellen 18650. Zu Deiner Aussage bezüglich des Ladens: Hast Du das ausprobiert? Oder woher hast Du sonst diese Info?

      @Rainer K.
      Ja, in der Beschreibung auf der Jumper Homepage steht noch etwas von einer Halterung für vier AA Zellen. Mit dem Sender wurde aber eine für zwei 18650 Zellen passende Halterung mitgeliefert.

      Es ist natürlich schon etwas merkwürdig, dass es bei Jumper keine aktuelle Beschreibung / Gebrauchsanweisung für den Sender gibt. Mitgeliefert wurde jedenfalls eine Kurzanleitung für das Modell T12 (ohne "plus" oder "pro"). Was ich allerdings an Tests für den Sender bei youtube gesehen habe, war schon OK. Und Informationen zu OpnenTX findet man ja auch woanders.

      Grüße
      Gerd Niephaus
      Website: www.dampf.gniephaus.de

      Boote:
      Basic Jolle (Entwurf Modellbau Rodenkirchen e.V.)
      Kolibri (Entwurf Willi Hoppe)
      Seeadler (Entwurf Artur Tiller)
      Ruderboot KEN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gerd niephaus ()

    • Hallo Gerd,

      die Info habe ich auf dieser Webseite gefunden:
      The last improvement in T12 Pro is that now it has internal charging circuit to charge the batteries via USB (but still the same mini USB cable).

      gerd niephaus schrieb:

      Ja, in der Beschreibung auf der Jumper Homepage steht noch etwas von einer Halterung für vier AA Zellen. Mit dem Sender wurde aber eine für zwei 18650 Zellen passende Halterung mitgeliefert.
      Hier ein Angebot, wo der Akkuhalter für 18650 Größe angegeben ist: Jumper-XYZ T12 Pro

      Da stimmt entweder die Beschreibung bei manchen Händlern nicht, oder der Hersteller liefert verschiedene Akkuhalter. Halte ich aber für unwahrscheinlich, eher hat man das einfach von der T12 (ohne Pro) so übernommen.
    • Hallo Racker,

      ja, die Informationen bezüglich der mitgelieferten Batteriehalterung variieren. Interessanterweise hat die mitgelieferte 18650 Halterung für 2 Zellen drei Anschlusskabel. Also auch eins an der Verbindung der beiden Zellen zum Balancieren.
      Ich neige dazu, die 18650 Zellen extern mit einem guten Lader mit Balanciermöglichkeit zu laden. Das Laden im Sender ist mir etwas zu windig. Ich hatte ja schon geschrieben, dass der Jumper Support trotz zweimaliger Anfrage keine Auskunft bezüglich des internen Ladens gegeben hat.

      Grüße
      Gerd Niephaus
      Website: www.dampf.gniephaus.de

      Boote:
      Basic Jolle (Entwurf Modellbau Rodenkirchen e.V.)
      Kolibri (Entwurf Willi Hoppe)
      Seeadler (Entwurf Artur Tiller)
      Ruderboot KEN
    • Hallo,

      da ich den Jumper T12 pro Sender nur für meine Segelboote (und mein Ruderboot) benutzen werde, habe ich den linken Steuerknüppel (bei einem Mode 2 Sender) umgebaut. Ich habe die Neutralisationsfeder für das (Flugzeug-)Seitenruder ausgebaut und eine "Bremse" eingebaut. So kann ich mit dem linken Steuerknüppel die Winden für Groß und Fock getrennt bedienen. Ich hätte auch gerne noch einen der Schalter um 90 Grad gedreht, um damit das Wenden bei einem Boot ohne Baumfock zu steuern. Aber leider ist das Drehen wegen Platzmangel nicht möglich. Man müsste eine neue Position für den Schalter suchen und ein Loch bohren. Das habe ich aber vorerst nicht gemacht.
      Ich hatte diese Umbauten (Steuerknüppel komplett nicht neutralisierend und Schalter drehen) bei meinem Spektrum DX5e Sender auch schon gemacht. Da hatte sich dieser Umbau bewährt.

      Grüße
      Gerd Niephaus
      Website: www.dampf.gniephaus.de

      Boote:
      Basic Jolle (Entwurf Modellbau Rodenkirchen e.V.)
      Kolibri (Entwurf Willi Hoppe)
      Seeadler (Entwurf Artur Tiller)
      Ruderboot KEN