MultiSwitch (1 Taster - 11 Schaltkanäle) und MultiServero (1 Taster & 1 prop. Kanal -

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Na das sieht ja schon mal sehr nett aus. :thumbup:
      Ich muss mich auch so langsam einmal mit dem unbekannten Medium auseinander setzen.

      Ich denke das ich damit gut aufgestellt wäre. Für die Beleuchtung reicht das völlig aus.
      Verbauen werde ich ausschließlich SMD`s , so dass ich mit den Leistungsdaten zurecht kommen würde.

      Eine Frage hätte ich zu den Platinen. Wo kann ich diese beziehen oder anfertigen lassen ?

      Gruß Carsten
    • Hallo Carsten

      Freut mich zu lesen das meine Prints zu helfen. Mit dem Verbauen meinst Du wohl eher LED‘s oder? SMD ist nicht ganz das gleiche Bis Du 1 A pro Schaltkanal mi LED‘s erreichst, hast Du vermutlich ziemlich eine Festbeleuchtung.

      Die Prints kannst Du nicht direkt irgendwo beziehen, die müsstest Du dir herstellen lassen. Die benötigen „Gerberdateien“ sind als ZIP File zum Download verlinkt.

      Ich hab meine Prints hier (ferner Osten) bestellt, 5 Stück kosten da mit Versand ca. 14 Dollar. Kann Dir aber leider nicht sagen wie dies bei Euch in Deutschland mir dem Import dann funktioniert.

      Gruss
      Pascal
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Auch ne Lösung wäre das Paket hier. Im Moment sind leider die Sendemodule ausverkauft
      rc-point.nl/index.php?action=page&group_id=20000461&lang=nl
      Bei einem Produkt den Links zur Beschreibung folgen. Wen es interesiert, ich habe mich auch mal an einer Übersetzung ins Deutsche gewagt.
      Hier geht´s zu meiner Werftseite
      zu Martin´s Werft

      Voith-Schneiderschlepper ISAR
      Baubericht

      im Hafen liegt
      - Löschkreuzer Elbe
      - Schlepper Homer
    • Hallo Pixel

      Hab im Urlaub nur kurz den Link angeschaut. Ohne gross die Details anzuschauen, müsstest Du da aber den Encoder und den Decoder haben.
      Und glaub eine Übersetzung ins Deutsche wäre nicht schlecht. ;)
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Hi Leo

      Na das mit dem Kapitän ist defintiv möglich, das der nicht immer der gleiche Anfangszustand hat. Allerdings müsste ja dann noch nur ein Schaltkanal auf der Mittelposition stehen. Wenn das nicht geht, hat der Kapitän Fahrvebot. :pr:


      Gute Nacht allerseits
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mybetanet ()

    • Über das Wochenende machte ich mir Gedanken über den Einbau der Prints in meine Düsseldorf. Dabei stellte ich fest, das beim MultiSwitch die zwei Bohrlöcher fehlen, damit der MultiServo mit Abstandshalter über dem MultiSwitch platziert werden kann.

      Folgenden Anpassungen werden beim MultiSwicht noch umgesetzt:
      • Platzieren der Bohrlöcher für den Stapelbau mit dem MulitServo

      • Schema/Layout MultiSwitch:
        • Löschen der Feinsicherung => Dafür hab ich die Sicherungsplatine erstellt
        • Integration von vier Stiftleisten, damit über einen Probkanal oder Taster/Schalter direkt ein Ausgang geschaltet werden kann (dann wird kein z.B. Graupner SXM Schaltmodul der das von Carson benötigt)
        • Auswahl des Programms soll über eine Jumpereinstellung erfolgen
        • Entweder 11 Schaltfunktionen über einesn Taster oder 4 direkte Leistungsschalter über direkte Taster und 7 Schaltfunktionen über einen Taster
      Durch die Erweiterung kann evtl. ein Schaltbaustein gespart werden.

      Die Idee muss ich noch austesten und danach das Schema/Layout/Programmcode anpassen.
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Hallo
      Ich benutze für Licht meine eigene Kreation:


      DLC.JPG
      Ist vielleicht für eine Yacht mit 4-5 Lichtern oversized, aber ich hab das halt für ein Arbeitsschiff entworfen.
      Hier werkelt kein ARDU sondern gleich das "Herz" : ein ATMega 16.
      Leider war das meine Kinderstube beim Programmieren, den Code könnte man sicher besser/schneller machen. Ich lutsche also die ganzen 16 MHz aus, für eine Auswertung von RC-Signalen blieb keine Rechenzeit. Desshalb hat das Ding 8 Eingänge (für einen klassischn Multiswitch) und 24 Ausgänge. Fast alle Ausgänge sind software-PWM gesteuert, das kostet halt Zeit.
      5-Kanal-Lauflicht, Blitzer, ein paar reine Schaltkanäle, zündende Xenon-Suchscheinwerfer, auf- und abglimmende Halogen, startende Neonröhren in 3 Gruppen, die dimmenden 3 roten LEDs für den Mast und als Funktionskontrolle. Nautische Beleuchtung und Innenbeleuchtung wird nur über die Schaltkanäle bedient.

      3 Modi:
      RC-Eingang / Messe-Zyklus ohne RC / Dauerlicht zur Fehlersuche mit geringerem Strom.
      Memory ist irgendwo auch einprogrammiert, hat sich aber als nicht zuverlässig erwiesen.
      So sieht dann aus:
      BOW nacht.JPGrc-modellbau-schiffe.de/wbb2/i…5bb4c7e2e27b7fcf5d5eace41

      Peter
    • Hi
      Im Moment ist die Zeit für das Arbeiten in der Werft eher sehr knapp bemessen und kaum genügen lang am Stück. Die wenige Zeit nutzte ich um den MultiSwitch etwas zu erweitern.

      Wie im Post Nr. 31 hab ich den Print und den Arduino Code angepasst. Die Feinsicherung flog raus und der Platz wurde genutzt, damit noch ein paar 3-polige Stiftleisten für das setzten von Jumper und den Anschluss von 4 Servokabeln genutzt.

      Neu kann über ein Jumper der Prorammcode umgestellt werden, damit über die 4 analog Eingänge direkt die vier letzten digital Ausgänge geschaltet werden können. Neben vier direkten Leistungsausgängen (brauch kein Schaltmodul mehr) stehen danach auch noch 7 Leistungsausgänge über die Tastfunktion bereit.

      Alle Files und die Beschreibung hab ich in den Posts Nr. 1 bis Nr. 3 hinzugefügt.

      Neue Ideen für Erweiterungen dürfen gerne gepostet werden.

      Gruss und viel Spass
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Hi
      Die Zeit am Ende des Jahres ist wegen der vielen Arbeit vor dem Urlaub recht knapp bemessen. Die Wert steht darum eher still, dafür geht es bei den Prints etwas weiter. Ich habe einige kleinere Anpassungen am MultiSwitch, MultiServo vorgenommen (Layout und Arduino Code folgen bald). Des weiteren hab ich noch mein SoundModul fertig gestellt, welches auf dem Bericht hier im Forum bzw. dem Code auf GitHub basiert. Der erste Print ist da auch schon in Auftrag gegeben worden, dauert aber noch etwas bis der aus dem Osten bei mir ankommt...

      Funktionen Sound Modul:
      • Basis ist Arduino Nano
      • Motor Sound Ein/Aus und Dauerloop
      • 4 zusätzliche Sounds (HW seitig ist es ausgebaut für 6 Sounds, der Code muss jedoch noch erweitert und komplett getestet werden).
      Die Funktionen sind grundsätzlich gleich wie beim Original Code von GitHub. Ergänzend sind folgende Erweiterungen/Anpassungen hinzugekommen:
      • Jumper für Start/Stop Signale der Sounds über dig. Input oder direkt ab PWM Signal des Empfängers
      • Dig. Inputsignal von Aktiv GND auf Aktiv VCC geändert. Dies damit es mit meinem MultiSwitch Print kompatibel ist ohne Code Änderungen. :D
      • Jumper für Auswahl ob pro Eingang ein Sound ausgewählt werden kann (dig. Input oder Prop. Signal) oder ob der min/max Ausschlag eins Prop. Kanals je ein Sound steuert. Da nur immer ein Sound aktiv sein kann, werden weniger Kanäle benötigt.
      • Arduino, SD Karte und der Verstärker finden auf der Platine platz


      Es gibt auch ein kleines Video vom Testaufbau: Video

      Sobal der Print hier ist und ich alles mit dem Print getestet habe, folgen der Code und alle restlichen Files. Kosten inkl. Print wenn alles aus dem Osten kommt, dürften wieder etwa 20-30 Euro sein...

      Gruss
      Dateien
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Hi
      Da ich im Moment noch auf diverse Bauteile für meine Düsseldorf warte, gab es ein kleines Update bei den Prints. Zum einen ist der Print für das Soundmodul eingetroffen :w1: und es fehlt nur noch der Zusammenbau und den Test.

      Zum anderen hab ich den MultiSwitch etwas überarbeitet. Nebst kleinen Änderungen an der Bauteilplatzierung hab ich noch eine 3-polige Stifleiste hinzugefügt. So kann das "Taster" Signal ab Emfpfänger auch über ein Servokabel gestckt werden.

      Neuste Idee zur Erweiterung:
      Ich möchte noch eine einfache Spannungsüberwachung einbauen. Bei meiner Düsseldorf hab ich einen eigenen Lipo Akku für die Sonderfunktionen. Die Fahrakkus hab ich auf der Telemetrie überwacht, der Zusatzakku jedocho nicht. Mit der Überwachung schaltet der Arduino einen Ausgang mit einem Relais welcher den Akku dann trennt.

      Wenn das noch klappt, ist zum einen kein Platz mehr auf dem Print und zum anderen auch fast alle Ein-/Ausgänge vom Arduino ausgereitzt.

      Gruss
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Hi,
      hört sich sehr gut an. Bin schon auf die Platine gespannt. Die Sounds per PPM ansteuern wollte ich auch schon immer als Option im Code intrigieren. Habe da schon einige Anfragen bekommen. (Nicht jeder hat ja ein Schaltmodul im Modell). Bin schon Soundmodul V3 am planen, das soll sowas wie das werden: github.com/TheDIYGuy999/Rc_Engine_Sound_ESP32 gleichzeitiges abspielen von Sounds und noch viel Spielerei. Mir schwebt da eine Parametrierung über das Smartphone im Kopf herum.

      Mit freundlichen Grüßen
      Frank
    • Hi

      Der Print ist diese Woche eingetroffen, das PCB Layout hab ich mal angehängt. Der Print ist insofern etwas grösser, da ich den Verstärker so auch gleich über den Kühlkörper anschrauben kann. Der Print hat auch die gleiche grösse wie meine andernen Prints, so kann ich alle stappeln und verbinden.

      Der Arduino Code folgt auch noch, den muss ich noch etwas besser kommentieren und strukturieren. Foto vom Print kommt ebenfalls bald, möchte den bald mal zusammenlöten.

      Die Prints entstanden weil ich zu wenig Kanäle an der Funke hatte und es für die 2.4 Ghz nicht schlaues gibt. Und da Layouten in programmieren nicht so ein Problem ist, macht es ja auch spass. :D

      Gleichzeitiges abspielen hatte ich auch mal daran gedacht, nur muss dann ein Sound jeweils leiser sein damit der Hauptsoind hörbar ist. Und da kann einer gleich deaktiviert werden. Den Link schau ich trotzdem noch an.
      Parametrierung per Smartphone klingt nach grosser Spielerei, ich persöhnlich wüsste keine Anwendung...

      Gruss
      Pascsl
      Dateien
      • SoundV11_PCB.pdf

        (53,1 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Hi
      Heut hab ich den Sound Print zusammengelöstet.

      IMG_4902.jpg IMG_4903.jpg

      Fazit ohne Test der Funktionalität:
      • Kleinere Layout Anpassung beim Verstärker notwendig, damit die Mutter auf dem Boden beim Anziehen nicht durch den Lack auf die Polygonfläche kratzt
      • Das Entfernen der Stifte beim SD Card Adapter und Ersetzen durch senkrechte Stifte ist ziemlich fumelig und mühsam. Da muss ein anderer Adapter her...
      Der allgemeine Funktionstest folgt die nächsten Tage.
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One