Beleuchtung / Elektrik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beleuchtung / Elektrik

      Hallo zusammen,

      Gerne würde ich einmal erfahren wie ihr eure Beleuchtung bzw. elektrik gelöst habt und wir ihr diese auf eure Module verteilt habt ...
      Würde mir gerne ein paar Anregungen holen
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2021 vom 02.09. - 05.09.21 :welcome:
    • Hi

      ich benutze meine eigenen Prints, welche ich auch hier reingestellt habe: Eigenbau MultiSwitch Möchte den noch erweitern, damit ich mit Taster/Schalter auch direkt die kleine Leistungsstufe schalten kann.
      Im Bau:
      FLB Düsseldorf
      Springer Tug (Eigenbau)

      Fahrbereit:
      Robbe Najade
      Robbe San Remo (26 Jahre alt)

      Warteschleife:
      Pegasus III
      Seabex One
    • Für meine Bismarck habe ich das Problem so gelöst:

      CIMG7050.JPG CIMG7051.JPG CIMG7052.JPG

      Mit dem Arduino lese ich insgesammt vier Kanäle des Empfängers ein und benutze sie u.a. um die Beleuchtung zu schalten. Anstatt der übliche Relais hab ich bei meinem letzten Entwurf Power-MOSFET's genommen, die ich ohne Umwege direkt mit dem Arduino ansteuern kann. Die Platine ist ca. 150x100mm groß.
      Fahrbereit:
      "Spielzeugyacht"

      In Arbeit:
      "Bismarck" in 1:200
      "Hovercraft" in 1:50
    • Hallo Armin,

      für Beleuchtungsfragen aller Art mit "normalen" LEDs mit max. 20mA Leistung nehme ich eigentlich nur noch programmierbaren LEDs, d.h. integriertem WS2811/12 & Co. Und wenn ich mal keine RGB-Funktionalität in einer Lampe benötige, nutze ich dann die WS2811er Controller-Chips, die man einzeln kaufen kann und verdrahte diese dann mit regulären Einzel-LEDs. Habe damit z.B. auch schon einfach eine Rundumleuchte mit SMD-LEDs realisieren können.

      VG
      Eckart
    • HI

      wie programmiert man so etwas ... Ich kenne das gar nicht .. Kannst du mal nen Einblick geben gerne auch in einem separaten Thread ...

      Habe ich noch nie gesehen ...
      Viele Grüße

      AStreety

      --------------------------------------------------------------------------------------------------

      :welcome: save the date --> Forentreffen 2021 vom 02.09. - 05.09.21 :welcome:
    • Hallo Armin,

      sorry, Fehler von mir, die LEDs heißen adressierbare LEDs. Diese LEDs haben üblicherweise 4 Pins, d.h. 2 für die Betriebsspannung von 5 V, einen für den Dateneingang und einen als Datenausgang.
      Alle LEDs in einem Bus, werden wie eine Lichterkette hintereinander gehängt, wobei die Eingang der ersten LED mit einem Controller verbunden ist.
      Mikrocontroller-Ausgang -> Eingang | LED | Ausgang -> Eingang | LED | Ausgang->Eingang | LED | usw.

      Der Microcontroller (z.B. Arduino) schickt nun durch den Bus die Helligkeiten jeder einzelnen LED. Da die LEDs üblicherweise RGB oder RGBW-LEDs sind, sind dies also 4 Helligkeitswerte pro LED in der Kette, sodass man grundsätzliche alle Farben zusammen mischen kann. Da nur ein digitaler Ausgang vom Microcontroller benötigt wird, reicht da auch ein Attiny-Modell.

      Alternativ kann man aber eben auch diese Controller, die in den LEDs verbaut ist, einzeln kaufen, sodass man diesen dann mit "normalen" LEDs (5mm, SMD usw.) nutzen kann.

      VG
      Eckart
    • Ich löse die Stromversorgung über eine zweipolige 12V Ringleitung. Aus der werden alle motorischen Funktionen und Beleuchtungen der Hafenmodule versorgt. Wird das ganze als Insel betrieben bekommt ein Modul einen Akku. Wenn nicht gibt es ein Kabel zu einem Akku an Land. Die einzelnen Funktionen steuere ich über 4 Kanal 433 Mhz Schlüsselring-Sender mit einem 12V Empfänger.
      Viele Grüße, Holger
      Schiffsmodellgewässer in Köln :bd:
      Es ist mir egal wer dein Vater ist. Solang ich hier Boot fahre läufst du hier nicht über das Wasser.
    • Verwende den DL16BW LED-Beleuchtungsregle der Typ W, beständig gegen Spritzwasser, Schnee, Feuchtigkeit und Staub. Universal DL16B ist für 2 - 3-Kanal-Steuerung der LED-Beleuchtung von RC-Modellen konzipiert: Auto, Boot, Flugzeug, BUS, TIR, Traktor, Tank, Dinghy, Sub, Glider. Preis € 22,70
      DL16BW - vladykamodels.cz Versand funktioniert eiwandfrei, lasse mir alles zusenden!
      Gruß Ernst
      Wien
    • AStreety schrieb:

      Gerne würde ich einmal erfahren wie ihr eure Beleuchtung bzw. elektrik gelöst habt und wir ihr diese auf eure Module verteilt habt ...


      Hallo Armin,

      Du stellst eine allgemeingültige Frage, daher eine grundsätzlichen Antworten aus meiner Sicht.

      Zunächst benötigst Du eine Stromversorgung. Ich bevorzuge als Netzspannung 12 V. Einer der Gründe ist der geringere Strom bei höherer Spannung (Strom ist Spannung / Widerstand). Als Spannungsquelle benutze ich grundsätzlich NiMH-Akkumulatoren. Sie müssen im Betrieb, bei der Ladung und Entladung, beobachtet werden, können aber auch für ein Jahr bedenkenlos geladen gelagert werden, was mir sehr entgegen kommt.


      Mein Stromnetz beginnt am Eingangsschalter. Er ist zweipolig und hat drei Positionen: Laden, AUS, Entladen (Betrieb). Danach folgen die Hauptsicherung, die das gesamte Netz schützt, und eine Verteilung die jeden Strang, einer sogenannten Strahlennetztopologie (Baumstruktur), einzeln absichert. D. h. jeder Verbraucher, z. B. Empfänger, Motoren mit zugehörigem Drehzahlsteller, Akustikmodul usw. ist einzeln abgesichert.


      Hier ein Beispiel einer Verteilung. Die rote Sicherung ist die Hauptsicherung. Die nicht sichtbaren Anschlüsse auf der Rückseite sind alle miteinander verbinden und bilden die Eingänge für die einzelnen Stromkreise. Für die Anwendung habe ich noch alle Ausgänge mit einer LED, und ihrem Vorwiderstand, überbrückt. Sollte eine Sicherung ausfallen, dann leuchtet die zugehörige LED. Solche Verteilungen gibt es mit acht Kanälen und mehr.


      DSCI0903.JPG

      Ein weites Betätigungsfeld ist die Beleuchtung insgesamt. Ich baue hauptsächlich Funktionsmodelle, bei denen auch die Innenräume ausgestattet sind. Daher schalte ich mehrere Beleuchtungen unabhängig voneinander, z. B. Nautische Beleuchtung, Beleuchtungen der Gänge, Innenbeleuchtungen nach Decks und/oder Räumen getrennt, Decksbeleuchtungen, Scheinwerfer usw. Für das Schalten der einzelnen LED oder LED-Gruppen habe ich verschiedene Verfahren angewendet. Zunächst habe ich am Sender einen Kanal ein- oder ausgeschaltet und damit die Beleuchtung betätigt. Dann habe ich Beleuchtungen über Servos geschaltet, die je nach Ausschlag, mittels Kodierscheibe, Mikroschalter ein- oder ausgeschaltet haben. Fernerhin bietet sich das Schalten, nicht nur von Beleuchtung, durch Programmierung von Mikrocomputer (z. B.: Raspberry Pi, Arduino, etc.) an. Letztlich sind noch nicht alle Möglichkeiten ausgereizt die die modernen Fernsteueranlagen bieten.


      Als Leuchtmittel benutze ich ausschließlich LED, mit den entsprechenden Vorwiderständen. Da ich viele LED auf/in einem Modell verwende benutze ich keine einzelnen Vorwiderstände sonder benutze Widerstände-IC. In einem solchen IC sind acht oder mehr gleiche Widerstände zu einer Bank zusammengefaßt.


      Dieses ist ein kleiner genereller Überblick, weitere Fragen will ich gern beantworten.
      Mit einem Gruß, Wolf

      - alle sagten: „Das geht nicht!“, bis der kam der es machte.