Lipo unterschiedliche Ladung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lipo unterschiedliche Ladung

      Neu

      Moin, Gemeinde im Forum,
      hätte da mal wieder ein Problem: habe einen 2Zeller lipo 7,4V 1500mmA mit Balancer Eingang.
      Mein Tester zeigt jetzt an: 5,2V. .--Zelle1--3,55 Zell2--1,64 Volt. Denke mal das eine Zelle schon unterladen ist!
      Da der Akku noch nicht geladen wurde und NEU ist.
      Kann ich eine Zelle nachladen??
      Was meint ihr??

      Ditmar
    • Neu

      Moin. Ich würde den umtauschen, wenn der nicht schon zu lange bei dir rumgelegen hat. Würde sagen, die Zelle mit der niederen Spannung ist tot. Da die Differenz zwischen den Zellen abartig hoch ist ist das ein Fall fürs recyclen. Ich werde schon nervös, wenn der unterschied 0,2 Volt beträgt. Aber die Lipospezies hier können dir da bestimmt mehr zu erzählen.
      Allzeit ne Handbreit Wasser unterm Kiel
    • Neu

      Hallo Ditmar,

      das sieht nach einer Tiefentladung aus. Zu jedem Akku sollte es ein Datenblatt geben (Händler/Internet), aus dem hervorgeht, bis zu welchem Wert entladen werden darf, allgemein etwa 2,7 V bis 3,3 V ?!?

      Im Zweifelsfall Rückgabe an den Händler, - keine Experimente !!!
      Mit einem Gruß, Wolf

      - alle sagten: „Das geht nicht!“, bis der kam der es machte.
    • Neu

      Bei einem neuen LiPo sollten die Zellen um die 3,7-3,8V haben.
      Falls ein Umtausch nicht mehr möglich ist, kannst du den Akku vorsichtig im Nixx Modus laden unter dauernder Beobachtung, bis sich die Spannungen soweit erholt haben, dass der Akku sich im LiPo Modus laden lässt. Dann in diesem Modus Balance-Laden. Zur Sicherheit einen umgedrehten Kochtopf über den Akku, falls was passiert. Dann mal schauen, ob sich der Akku irgendwie komisch benimmt bezgl. Selbstentladung oder so.
    • Neu

      Ich bin kein Freund vieler Ausrufezeichen, das ist kein korrektes Deutsch, aber:

      !!!!!!!Keine Experimente!!!!!!!

      Ist der Akku tiefentladen, bei 1,64V ist die Zelle das auf alle Fälle, gehört er fachgerecht entsorgt! Schon bei der ersten Tiefentladung entstehen Schäden in der Zellchemie der betroffenen Zelle(n), was sie im schlimmsten Fall zu einer tickenden Zeitbombe macht, die zu einem Brand führt. Ob, wann und wo der Fehlerfall eintritt, entscheidet ab dann der Zufall.

      Alle Tipps, die das Wiederaufladen eines tiefentladen Lithiumakku zum Ziel haben, sind unverantwortlich und zeugen von fehlendem Wissen über die sichere Handhabung und die Risiken dieser Akkutechnologie!

      Den einzigen Tipp, den man hier noch mit gutem Gewissen geben kann, ist folgender: Den Akku mit dem Ladegerät soweit wie möglich entladen, also Nixx Programm bis hinunter zu einer Zelle (1V Nimh, 0.8V NiCd). Danach einen Widerstand mit ca. 100 Ohm und 5W Belastbarkeit (sicher ist sicher) anschließen und einige Tage liegen lassen. Bleibt die Spannung des Akku nach dem Entfernen des Widerstand bei 0V, den Akku kurzschließen und sofort zur fachgerechten Entsorgung abgeben.

      Sorry, wenn ich so direkt sein muß!