Ein kleines neues in Planung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Reaper schrieb:

      The Reaper schrieb:

      ich werde das Teil morgen mal wiegen, aber vom Gefühl her ist es wirklich sehr leicht.
      Soooo,
      ich habe das Rescue Boat soeben mal auf die Briefwage gestellt und es wiegt 377 Gramm, komplett fahrfertig, jedoch ohne Akku.

      Kommt also noch drauf an wie schwer Dein Akku am Ende ist, je nachdem ob Du 2S oder 3S fahren möchtest.

      Die Abmaße des Bootes findest Du in dem Link von Heiko weiter oben.

      Schönen Abend noch :wink:
      Besten Dank!!! Alles klar, jetzt weis ich wo ich stehe.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Hallo Gemeinde
      Das Airboat ist grundsätzlich fertig! Eine Testfahrt steht jedoch aus weil die Pandemie es nicht zu lässt.
      Einzig der "Gummiprop", jene Handstart- Spielzeug Geschichte hat es nicht geschafft genutzt zu werden.
      Der Gummiprop befördert genau die Menge um selber fliegen zu können, nicht mehr!
      Also wird ein neuer kleiner Prop, wahrscheinlich 4Blatt bestellt werden.
      Doch das Konzept ist sonst stimmig.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Mikel schrieb:

      Eine Testfahrt steht jedoch aus weil die Pandemie es nicht zu lässt.
      Hallo Michael,

      habt Ihr in Velbert denn andere Regeln als wir hier in Westfalen ???

      Sofern nicht mehr als 5 Personen aus max. 2 Haushalten am See zusammenstehen ist das doch erlaubt.

      Ich war heute auch an unserem Vereins-See in Paderborn und hab meine neu gebaute Najade ausprobiert. Erstes austarieren vom Gewicht her und erste Probefahrt. War ein voller Erfolg bei tollem Sonnenschein.

      Und in Rheda Wiedenbrück fahren die Modellskipper am Stadweiher nach wie vor fast jeden Tag.
      Gruß Michael (alias The Reaper)

      :evil: Mother Mercy take my hand and follow me through this forsaken land :evil:
    • Hallo Michael

      Sorry bitte für die späte Antwort. Nein, andere Regeln haben wir auch nicht.
      Doch da ich nicht ganz gesund bin ( Herzgeschichte ) achte ich etwas mehr auf mich. Grundsätzlich ist das Boot ja auch fertig und ich denke das es auch funzt. Zur Zeit bin ich auch eher "auf Achse" unterwegs. Auf "Crawler Achsen" wohlgemerkt. Du kennst das Video vom "Bullen" ja. Der hat inzwischen sein Gehörn bekommen. Ein 2,5 Liter Tank und eine 12V Zahnrad-Pumpe sorgen für die Leistung am Horn. Blaulicht ist auch dran. Fehlt noch die eigendliche Beleuchtung. doch der Winter ist ja noch lang... ( Bericht darüber im paralell Universum )
      ---
      Wenn sich die Lage wieder beruhigt hat und ich mich dann "Sorgenfrei" an den Teich setzen kann, wird es hier auch den Abschlußbericht zum kleinen Airboat geben.
      Vieleicht hat es bis dahin auch einen Trailer und eine Farbgestaltung.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Hallo Gemeinde

      Das Projekt "Kleines Airboat" wird erstmal auf Eis gelegt. Zur Zeit habe ich andere Modellbau Gedanken... Zwar auch in Richtung "Airboat" aber mit anderem Antrieb. Hier wird ein Impeller zeigen was er kann.
      Hier ein Video. Dieser Impeller wird es sein. Bestellt ist er...

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Hallo Gemeinde

      Das Thema Van/Impeller hat sich ohne Erfolg erledigt. Learning by doing sagt man... Ich fand es war genug gelernt. Der Impeller taugt nur um die Luft in meiner Werft "rotieren" zu lassen.
      Dominik ( Otello ) ist ja mit neuem Material in Richtung "Leichtbau" unterwegs. Ich bin schwer neugierig was wohl wird und plane bereits ein offenes Airboat in 500x200mm Baugröße.
      Allerdings wird hier der Prop drehbar sein und so die Ruder weg fallen. Ein Vorwärts- Rückwärtsregler ist Usus. So reicht ein standart Servo für die Steuerung.
      Doch, erstmal lesen wie es bei Dominik weiter geht...

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Schade eigentlich. Ich habe mal schnell nachgegoogelt. So ein 50mm Impeller liefert bis zu 850gr Schub. Ein 64mm um die 1150g. Kosten um die 50Euro inkl Motor. Gewicht um die 100gr. DIe irrwitzigen Drehzahlen um die 45000rpm dürften eine ziemlich anstrengende Geräuschkulisse abgeben. Sonst liessen sich sicher witzige neuartige Airboat Aufbauten mit integriertem Impeller erstellen. Allerdings sind die Stroeme um anständig Schub zu bekommen auch nicht ohne. Sprich auch nix für lange Fahrzeiten. Würde mich trotzdem reizen so ein Teil Mal auszuprobieren.
    • Hallo Dominik
      Der Impeller den ich gekauft hatte war nicht als Antrieb gedacht. Das habe ich jedoch zu spät bemerkt,da hatte ich ihn schon. Was die Geräuschkulisse angeht so hast du sicherlich Recht. Ist für mich der Hauptgrund warum solch ein Teil nicht als Antrieb Verwendung finden wird, obwohl Leistung genug vorhanden wäre.
      Ich habe im "Hovercraft Bereich" ein Boot gesehen dessen Luftschraubenantrieb schon fast als Impeller durch gehen könnte. Zumindest was die Optik angeht.
      Na ja, egal ! Jetzt wird erstmal das kleine standart Airboat gebaut. Drehbarer Antrieb drauf und fahren...
      Danach wird man(n) sehen...

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Neu

      Hallo Gemeinde

      Urlaubsbeginn und etwas Zeit die ersten Teile aus dem gekauften 4mm "Nomaplan" zu schneiden. Leider war mir das 7mm nicht vergönnt, zur Zeit "aus". :dno: Macht aber nichts aus da ich eben immer 2 gleiche Teile geschnitten und verklebt habe. So komme ich auf 8mm Materialstärke und erreiche durch die Vollflächige Verklebung auch noch stabilität der einzelnen Teile. Bauweise ist wieder eine offene Version, wie HIER zu sehen.
      Der Antrieb wird auf einem Servo montiert werden. Dazu wird eine solche Seilrolle verwendet werden. Sie ergibt die perfekte Verbindung zum Zahnkranz des Servo Und erlaubt auf ihren Flanken das verschrauben eines Alublech das eben den Motor trägt.

      So weit die Theorie... Mal sehen was wird.

      Gruss
      Mikel
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg:
    • Neu

      Hallo Gemeinde

      Die Rumpfteile ( 8 Stck. ) waren ja geschnitten, aus je 2 Teilen ein ganzes zu machen und die Teile zusammen zufügen war dann heute "Aufgabe". So steht der Rumpf dann zum trocknen des Kleber auf dem Balkon.
      Morgen vieleicht gehts dann weiter... Ist im Urlaub Wetter abhängig. :D
      ------
      Dann habe ich euch Bilder vom angedachten Antrieb mitgebracht. Prinzipiell schon aufgebaut, hier allerdings mit einem 4" / 6Blatt Prop. Weis noch nicht ob der bleibt oder gegen größere ausgetauscht wird.
      Ein 6" / 4Blatt und ein "Günter Prop / 2Blatt würden parat liegen. Der hier zu sehende BL-Motor hat 1400 Kv schon eigendlich zuviel Umdrehungen, doch z.Zeit wird er seinen Dienst aufnehmen. Da dieses Modell eben als Testobjekt fungiert werde ich da noch nicht investieren. Der Günter Porp, sollte er den zum Einsatz kommen kann sowieso keinen Bl-Motor vertragen. ( Zu schnell... ) Dem würde ein kleiner ( z.B. 380er ) Bürstenmotor reichen.
      Nun ja, man wird sehen. :kratz:

      Gruss
      Mikel
      Dateien
      Wenige wissen vieles,Niemand weiss alles... :fg: