Abkleben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin in die Runde,

      ich brauche einmal ein paar Tipps zum Abkleben: Bei der Lackierung meiner Barsch hat sich die Leuchtfarbe offensichtlich an verschiedenen Stellen "durchgemogelt". Hatte die Kanten der zu lackierenden Fächen mit Tamiya-Band konturenscharf abgeklebt. Danach weitere Lage Tamiya-Band darunter. Darauf habe ich Zeitungspapier mit Kreppband befestigt.
      Dennoch ist nahezu flächig die Leuchtfarbe durchgedrungen und hat sich als Sprühnebel auf die bereits lackierten Flächen des Aufbaus gelegt. Tw. auch als "dicke Punkte" sichtbar.
      Nun muss ich die weißen Flächen nochmals anschleifen und neu lackieren.
      Dafür muss ich natürlich die mit Leuchtfarbe versehenen Flächen wieder abkleben.

      Bei meiner Felix hatte ich diese Probleme so nicht, da hat das funktioniert.
      Liegt es möglicherweise an der Leuchtfarbe (Molotow 327 334)?

      Gibt es Tipps, wie ich -insbesondere bei stark gekrümmten Radien- eine vernünftige Abklebung hinbekomme?
      Bin für jeden Hinweis dankbar.

      Gruß
      Holger
      In der Werft:
      Hafenschlepper Jonny (aeronaut)
      SB Boddenboot Hecht (wird Barsch mit Trailer und Unimog)
      SK Berlin (Steinhagen Rümpfe) wird SK Hamburg -extern-
      in Vorbereitung:
      SK Harro Koebke
      SB Caspar Otten (als Woltera)
      auf Halde:
      Fischkutter Antje (Krick)
      fahrfertig:
      Barkasse Felix (Krick)
    • Doch nicht etwa durch die Löcher der Zeitung gesprüht?
      Ist mir auch schon passiert alles abgeklebt und trotzdem war der Lack da wo er nicht hinsollte.
      Die Zeitungsseiten hatten am Rand kleine Löcher was Produktionsbedingt ist, ich nicht aufgepasst und die Löcher ließen natürlich die Farbe durch, seit dem achte ich drauf wie ich mit Zeitung abklebe

      Mfg Ralf
      Fahrbereit: Rembertiturm, Wotan, Vitoria von Krick, Comtess, Commodore, Düsseldorf, Kutter Eigenbau 1:15, Princess mit Außenborder, Princess mit Jet, SeaJet, Kirchwerder 1:25 (verkauft), W3, Pegasus III, Scimitar Speed, Elke, Smit Rotterdam, Graupner W7
      In der Werft:Schütze, Jan, Paloma, Commodore, 2xBugsier, Wotan, Carina, Nautic, Berlin, Adolf Bermpohl, Smit Nederland, Graupner Esso Berlin, Najade, Broom 44, Grimmershörn, J.T. Essberger
    • jonny01 schrieb:

      Gibt es Tipps, wie ich -insbesondere bei stark gekrümmten Radien- eine vernünftige Abklebung hinbekomme?
      Bin für jeden Hinweis dankbar.
      Wenns nicht im Radius geht: Ein Kreis ist eine unendliche Ananeinaderreihung von gerade Stücken. Also viele kleine Stücken wenns nicht anders geht. Nervig....

      Zu den Folien:
      Abklebefolie fürs Malen, flaches Kreppband mit Folie dran, handlich im Spender....
      Das klebe ich dann auf die Abklebestreifen von Tamiya oder Revell. Natürlich müssen Lücken zugeklebt werden.
      In der Werft: Ausflugskutter (Antje II) - SRB MAX CARSTENSEN - Ponton/Schute - Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau - Springer Tug aus PS 1:20 und immer mal wieder eines der fertigen Modelle
      Im Hafen: SRB WILMA SIKORSKI 1:20; Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
    • Der Tipp mit der Alu-Folie war schon mal nicht schlecht. Ist wesentlich flexibler anzulegen als Zeitungspapier. Bei Überlappungen muss man schon ein wenig aufpassen, dass die Spalte gut abgeklebt sind. Im Moment hält Malerkrepp noch. Habe die ersten Abdeckungen vorgenommen. Als ich dann lackieren wollte, kam der Regen :gr: .
      Na ja, wird die Tage wohl etwas trockener, starte dann den Lackierversuch.

      Gruß
      Holger
      In der Werft:
      Hafenschlepper Jonny (aeronaut)
      SB Boddenboot Hecht (wird Barsch mit Trailer und Unimog)
      SK Berlin (Steinhagen Rümpfe) wird SK Hamburg -extern-
      in Vorbereitung:
      SK Harro Koebke
      SB Caspar Otten (als Woltera)
      auf Halde:
      Fischkutter Antje (Krick)
      fahrfertig:
      Barkasse Felix (Krick)
    • Hallo,

      also, das mit der Alu-Folie hat schon mal funktioniert. Überlappungen gut mit Malerkrepp versehen, war dicht.
      Und die Rundungen vorher mit diversen Stücken Tamiya-Band vorgearbeitet.

      Frischhaltefolie probiere ich dann beim nächsten Mal.... :2:

      Gruß

      Holger
      In der Werft:
      Hafenschlepper Jonny (aeronaut)
      SB Boddenboot Hecht (wird Barsch mit Trailer und Unimog)
      SK Berlin (Steinhagen Rümpfe) wird SK Hamburg -extern-
      in Vorbereitung:
      SK Harro Koebke
      SB Caspar Otten (als Woltera)
      auf Halde:
      Fischkutter Antje (Krick)
      fahrfertig:
      Barkasse Felix (Krick)