Angelsehne als Lichtwellenleiter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,
      hab feine 20er versucht, hat nix gebracht.
      Stück abschneiden, an eine LED- (möglichst klein möglichst helle)Lichtquelle halten, mit dem einen Ende und schauen ob das andere Ende leuchtet.

      Ich hab mir mal einen Meter Lichtwellenleiter mitgekauft, der ist völlig starr und Bogen ja, knicken nein, nur mit Wärme und zuviel davon und man hat ein Ringelschwänzchen. Ich denke mal wenn Angelsehen gut Licht leiten würde, würde kein Mensch so'n starres Zeugs nehmen.
      Was aber nicht heißst, dass es nicht Angelsehne gebe mag die Licht leitet, vielleicht nur nich so stark. Mein Lineal (neonfarben) tut's auch...
      VG
      Joerg
      In der Werft: Ausflugskutter (Antje II) - SRB MAX CARSTENSEN - Ponton/Schute - Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau - Springer Tug aus PS 1:20 und immer mal wieder eines der fertigen Modelle
      Im Hafen: SRB WILMA SIKORSKI 1:20; Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
    • Hallo Ralph.
      Bisher habe ich Lichtwellenleiter nur beruflich genutzt. Angelsehne habe ich für eine Signalübertragung noch nicht verwendet, dennoch ist es für mich vorstellbar Signale über eine Angelsehne über kurze Entfernungen zu übertragen. Dabei denke ich z.B. an Dekorationsartikel/Lampen bei denen über dickere flexible Kunststofffäden Lichteffekte/Beleuchtung austritt.
      Falls Du Versuche in dieser Hinsicht anstellen willst, laß uns Deine Ergebnisse erfahren.
      Mit einem Gruß in die Wilhelmstadt, Wolf
      Mit einem Gruß, Wolf

      - alle sagten: „Das geht nicht!“, bis der kam der es machte.
    • Moin Ralph,
      Angelsehnen sind deshalb nicht geeignet, weil sie im Gegensatz zu einer Glasfaser (gleich Lichtwellenleiter) keine zwei verschiedenen Schichten mit unterschiedlichen Brechungsindex haben.
      Nur durch den Unterschied zwischen Mantel und Kern kommt es an der Grenzschicht zwischen beiden zur Totalreflexionen im inneren Mantel und das Licht kann sehr verlustarm geführt werden. Im Falle der Angelschnur kann das Licht folglich einfach austreten und kommt deshalb nicht mehr am Ende heraus.
      Je nach Dicke und Bauform des Fasermaterials haben die ca. 5 cm Biegeradius.

      Bei kurzen Strecken gibt es in der Praxis aber durch aus Anwendung mit dünnen Acryl/Plexiglas/Glasstäben wenn Verluste zulässig sind.
      Dann sollte aber eine Umhüllung um die Glasfaser liegen, damit nicht die Faser von der Seite mehr leuchtet als am Ende.

      und es ward Licht...
      Georg
      Fast Crew Supplier
      VSP RAVE Tug
      Anti-Rolling

      Viele Laser
      Happy Hunter 1982,
      Neptun I 2016 (für den Nachwuchs)
      Neptun II 2017 (für die Badewanne)
    • Ich erinnere mich dumpf an meine Lehrzeit bei Mercedes-Benz.
      Bei irgendeinem Modell wurde, wenn ich mich recht erinnere, mehrere Lichtleiter benutzt um das Bedienteil von Heizung und Lüftung bzw. die Kippschalter für Zusatzfunktionen in der Mittelkonsole zu illuminieren.
      Die Lichtquelle war eine etwas weiter weg angeordnete kleine Glühlampe.
      Die Lichtleiter hatten eine schwarze Kunststoffummantelung und waren sehr flexibel. Durchmesser geschätzt, nur der Lichtleiter 1,00-1,5 mm.
      Könnte die Baureihe W123 oder W116 gewesen sein. Vielleicht bekommt man so etwas noch als Ersatzteil. Auf den Schrottplätzen werden die Modell nicht mehr präsent sein.

      LG! Nessy
    • Moin,
      dort z.B. ... da sind auch verschiedene Beispiel egezeigt.
      da gibt's da Zeugs auch Meterweise. Wenn du nicht zuviel vor hast, sind die Preise doch annehmbar. Für eine Eisenbahnanlage sollte man natürlich große Mengen vielleicht woanders suchen.
      VG
      Joerg
      In der Werft: Ausflugskutter (Antje II) - SRB MAX CARSTENSEN - Ponton/Schute - Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau - Springer Tug aus PS 1:20 und immer mal wieder eines der fertigen Modelle
      Im Hafen: SRB WILMA SIKORSKI 1:20; Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
    • Danke für eure Tipps. Da ich keine hohe Lichtleistung am Ende des LWL brauche (sollen nur kleine Lampen auf einem Bedienfeld simulieren) könnte ich mir gut vorstellen, dass Angelsehne für diese Anwendung durchaus geeignet ist.
      Ich hab mir jetzt mal Eine Rolle Angelsehne (0,4mm) und ein Stück richtigen LWL (0,5mm) bestellt und probiere es einfach mal aus. Werde davon berichten.
      Fahrbereit:
      "Spielzeugyacht"

      In Arbeit:
      "Bismarck" in 1:200
      "Hovercraft" in 1:50
    • Moin, wenn du ein bisschen nach LWL und Modellbau suchst, findest du auch ein paar Tips, z.B. das Pilzende, lamgsam ans Feuerzeug bis sich ein Pilzkopf bildet, der Strahlt nicht nur in Blickrichtung.

      Das war der erste Versuch:
      DSC04977-600.jpg
      Leider hatte ich grünen und gelben Schrumpfschlauch genommen.. Sämtliche Lampen links sind an eine diffuse 3mm Zylinder LED eklebt. Muss nicht alles an eine LED, kann aber. Die oberen 4 sind etwas heller, die kleben an der Spitze und haben einen größeren Pilz. Instrumente ist Papierdruck durchleichtet. 22x28mm Panel (1:10 Strandrettungsboot).

      VG
      Joerg
      In der Werft: Ausflugskutter (Antje II) - SRB MAX CARSTENSEN - Ponton/Schute - Spaßboot auf Basis Möwe Rumpf 1:20
      Am Ausrüstungskai: 7m Strandrettungsboot GESINA 1:10, Planbau - Springer Tug aus PS 1:20 und immer mal wieder eines der fertigen Modelle
      Im Hafen: SRB WILMA SIKORSKI 1:20; Motorrettungsboot LÜBECK 1:20; Graupner Feuerlöschboot 1:25(?)
    • Hallo,

      Es gibt hin und wieder so hässliche Leuchten fürs Wohnzimmer, ein Bündel "Lichtleiter" (keine echten) als Strauß ca. 20 bis 30 cm lang etwa 0,5 - 1 mm dick, darunter dreht sich dann oft eine bunte Scheibe in einem Schwarzen Gehäuse.
      Die eignen sich hervorragend, wenn man nur ein paar Lämpchen im Steuerpult simulieren will.

      Ich baue gerade so etwas für meine Brücke und habe dafür jeweils 10 bis 20 gebündelt und auf den abgeflachten Kopf von verschiedenen farbigen LEDs geklebt.

      Bilder folgen

      Wolfgang
    • Um den Preis ging es mir eigentlich weniger, eher um die Machbarkeit. Angelsehne lässt sich deutlich enger biegen als LWL, so jedenfalls meine Erfahrung. Ich habe mir jedenfalls LWL und auch Angelsehne bestellt. Mal gucken was besser geht.
      Fahrbereit:
      "Spielzeugyacht"

      In Arbeit:
      "Bismarck" in 1:200
      "Hovercraft" in 1:50