K 500 1:6 - Einbau Motor TFL Jet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • K 500 1:6 - Einbau Motor TFL Jet

      Hallo zusammen
      Ich hoffe mir kann jemand helfen...
      Ich baue aktuell eine Kaiser 500 1:6 zusammen und befasse mich aktuell mit dem Einbau des Motors.
      Beim TFL Jet habe ich das Gefühl, dass die Schraube hinten aktuell noch zu weit raus steht, weshalb der ganze
      Motor so nun leider auch nicht in die Aussparung des Hecks passt (um Millimeter). Wenn ich die weissen Unterlagscheiben weglassen
      würde, könnte es passen. (gem. Foto) Macht das Sinn? Hat hier schon jemand die selben Erfahrungen gemacht?

      Zusätzlich habe ich mich gewundert, dass die beiden Kühlwassereinlässen in die falsche Richtung zeigen...
      Kann man die mit viel Kraft einfach drehen oder muss man damit leben? (zweites Bild) 8|

      Und dann hat mir vielleicht noch jemand einen Tipp für den passenden Akku?
      Vielen Dank und liebe Grüsse
      Dateien
      • IMG_0455.jpg

        (89,76 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_0456.jpg

        (115,73 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Nicci,

      das mit dem Prop ist alles kein Problem, klebe den Jet so in den Rumpf ein das er gut rein passt. Wichtig ist das der eine große rote Ring von innen auf dem Jet ist. Dann ergibt sich alles von alleine und der Prop ist auch nur auf die Welle geschraubt. Das stellst Du alles ganz zum Schluss ein.

      Beim Wasserkühlmantel ist es einfacher Ihn mit etwas Silikonspray abzuziehen und umzudrehen, dann passt es. Wichtig, der obere Anschluss sollte immer Richtung Bug zeigen und als Ablauf genutzt werden. Nur so kannst Du sicherstellen das der gesammte Kühlmantel sich mit Wasser füllt und seich keine Luftblasen bilden.
      Aber der Vollständigkeit halber, die Anschlüsse im WKM sind eingeschraubt und verklebt. Mit etwas Gefühl lassen sie sich auch wieder lösen, müssen dann aber neu mit Schraubsicherung abgedichtet werden.

      Gruß Ron