Schöne Graupner Bugsier 3 bekommen

  • Hallo


    ich fand es ein Schnäppchen mit 175 Euro, da ich den Bauzustand recht gut finde.
    Decaperm verbaut. So ein paar zusätzliche Details, Licht nachgerüstet.


    Nun kann mein Bugsier Baukasten verkauft werden.
    Ich wäre zeitlich kaum zum Bau gekommen, die Premium Bermpohl liegt auch noch in der Werkstatt und Bauer hat die neuen Antriebteile geliefert.
    Vorrangig sind aber einige Segelflugzeuge zu bauen.


    Ich kann zwar nicht sasgen das ich diese Bugiser gebaut habe, daher möchte ich noch weiter ausrüsten. Ich muss halt abwägen von "haben wollen und Zeit haben zum Bau".


    Die 2 anderen fertigen Bugsier die ich gekauft hatte, waren dagegen einfach nichts.


    PHOTO-2021-02-14-10-54-27.jpg


    PHOTO-2021-02-14-10-54-31.jpg

  • Hallo Burghard,
    sehr schönes Modell und tatsächlich bei dem Bauzustand ein guter Preis. :2:
    Auch bei mir ist ein Bugsier 3 im Anmarsch (als Tauschobjekt gegen einen Unimog). Mal sehen, ob die mit Deinem Schlepper mithalten kann.
    Auch bei mir war der Grund: Zuviele Projekte am Laufen, so dass der Bau einer Bugsier nicht geplant werden konnte. Aber der Faktor "Habenwollen" war da, hatte ich die Bugsier doch schon vor rd. 35 Jahren einmal gebaut (nennt man wohl Nostalgie? :whistling: ).
    Über zusätzlich Ausrüstung muss dann ebenfalls nachdenken wenn ich das Modell in der Werkstatt habe.


    Gruß
    Holger

    In der Werft:
    Hafenschlepper Jonny (aeronaut), Trailer und Unimog für SB Barsch, SK Berlin (Steinhagen Rümpfe) wird SK Hamburg -extern-
    in Vorbereitung:
    SK Harro Koebke, SB Caspar Otten (als Woltera)
    auf Halde:
    Fischkutter Antje (Krick)
    fahrfertig:
    Barkasse Felix (Krick), SB Boddenboot Barsch, Bugsier 3, Fairplay VI

  • Hallo Holger,


    ja genau , Retro.
    Ich erinnere mich gerne an die 70er Zeit wo Graupner der Marktfürer war und man immer im Katalog oder auf den Teich, den es bei mir im Ort immer noch gibt und man dort fahren darf, die schönen Modelle sah aber es sich nicht leisten könnte.


    Nun habe ich die AB , Bugsier, Tön12(noch als Baukasten)
    Dir viel Spaß , wenn sie bei dir angekommen ist.


    Die Radaranlage ist zwar bei der Bugsier 3 nicht original.....aber egal.
    Nun suche ich noch eine Retro 27 -oder 40Mhz Anlage.
    Graupner Varioprop T12 , die hat schon was. Muss mich mal in den alten Katalogen lesen.

  • Hallo


    ich bin mal an dmm Modell drangewesen, halt bisher keine Zeit und Lust gehabt. Es ist und bleibt ein Nebenhobby.

    Verbaut ist ein Monoperm mit 3:1 Pile und 45mm Schraube.

    Ich habe da nun keine Testfahrt gemacht, aber mal mit den Teilen und 2x6V Acckus ausgewogen. Das kippelt ganz schön.

    Der Schwerpunkt liegt zu weit oben.

    Daher werden solche Zellen rein kommen:

    LiFePo4 Rundzelle 3,2V/5Ah jetzt online kaufen, 8,75 €
    Wohnmobil Solar Set / MPPT / DUO / Solar / Laderegler / LiFePo4 / Akku / Sinus Wechselrichter / kaufen LiMoPower LiFePo4 Rundzellen sind extrem hochstromfes
    www.off-grid-systems.de

    Die liegen dann tiefer im Modell und das "mehr" an Blei kann dann auch tief verlegt werden..


    Ich überlege schon eine 50/55mm Schraube zu nehmen. 60mm sieht mir evtl. optisch zu groß aus.

    Rboesch Typ160 3 Blatt Messing

    S-Schr.Ms 3Bl.C 50 M4l 160-10
    S-Schr.Ms 3Bl.C 50 M4l 160-10
    www.bauer-modelle.com

    S-Schr.Ms 3Bl.C 55 M4l 160-12
    S-Schr.Ms 3Bl.C 55 M4l 160-12
    www.bauer-modelle.com


    Als Motor habe ich mir diesen bestellt.

    Bühler 12V Typ 1.13.055.239

    Bühler Motor 13V 35mm 3100 Upm

    Als Regler: AS12/40RW HF-LiFePo Easy

    AS12/40RW HF - LiFePo EASY


    Ist dann alles nicht mehr so Retro, aber wenn es mir nicht gefällt kann ich ja immer wieder zurück bauen.

  • Moin, der Bugsier gefällt mir echt gut und der Preis ist sehr günstig.


    Ich brauche noch etwas Motivation meinen weiter zu bauen, könntest du mir mit ein paar Detail Fotos helfen? gerne auch von der Technik...


    Ist der Rumpf matt lackiert?

  • Bei meiner hab ich den Antrieb etwas umgebaut. Bei mir war der Pile mit der 6:1 Untersetzung drin. Den hab ich rausgenommen und durch einen 550er mit 5poligem Anker ersetzt. Der Motor wurde auch weiter achteraus montiert, sodass nun ein 12V 7,5 Ah Bleigel Akku aufrecht stehend verwendet werden konnte. Die seitlichen Akkufächer werden jetzt als Halter für die Elektronik verwendet.

    PXL_2021_0449_20210424_115549.jpg


    Mit dem Akku liegt sie ordentlich, ja viel mehr vorbildlich und kippelig ist sie nicht mehr.


    PXL_2021_0948_DSC_2134.jpg

  • Die Verdrahtung mit den Wagos finde ich gut, viel besser als mit Lüsterklemmen :)

    Ich habe auch noch den Pile mit Getriebe drin, wie macht sich der Unterschied zum 550er bemerkbar?

    Toll finde ich auch die Umschaltung der Verdampfer der alten Glasgow. Einen Verdampfer würde ich auch gerne einbauen...

  • Nach den Erfahrungen mit der Homer hab´ ich den auch hier wieder eingebaut. Die 6:1 Untersetzung war mir einfach zu groß. Die Kupplung, die dort schon verbaut war hat den Vorteil, dass man sie zum Ein- und Ausbau des Motors einfach zusammenschieben kann. Damit kann man den Motor weit achteraus montieren.

    Heute würde ich wahrscheinlich den Motor einbauen. Dessen Abtrieb liegt auf der "anderen" Seite, sodass man den besser am Motorhalter anschrauben kann.

    Ich hatte zuerst ne 60er Schraube drauf, nur war das Drehmoment so hoch, dass die Bugsier bei Vollgas zu viel Schlagseite bekommen hat. Deshalb bin ich auf ne 50er zurückgegangen. Auf der Homer (Zeeland) liegt der Akku waagerecht drin und dort macht die 60er MS kein derartiges Problem.

    Pfahlzug bei der Bugsier habe ich noch nicht gemessen, würde aber so um die 500gr erwarten, die Homer macht 850gr dank Kortdüse.
    Ich hab grade auf meiner Werftseite ein paar Impressionen der fertigen Bugsier bei der Arbeit und in der Nacht eingestellt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!