DLRG-Boot Hugo Eckener

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DLRG-Boot Hugo Eckener

      Hallo ins Forum :nick:

      Nach langer Zeit des Mitlesens fange ich nun endlich wieder an, aktiv Modellbau zu betreiben. Da aller Anfang bzw. Wiederaufnahme schwer ist hoffe ich, hier ein bisschen von eurem Schwarmwissen und Erfahrungen zu profitieren.

      Und zwar fiel meine Wahl für ein neues Boot auf ein Bott der DLRG am Bodensee, die Hugo Eckener (es soll nicht komplett das Vorbild abbilden, mir schwebt ein Begleitboot für Segelregatten vor). Hierfür gibt es beim VTH einen Bauplan, den ich mir besorgte und bereits vor längerer Zeit von einem Experten die Teile für das "Häuschen" in PS habe fräsen lassen.Es soll kein Bau nach Plan werden, weil ich dafür mE noch zu unerfahren bin. Daher bediene ich mich dem Rumpf der Carina in GFK.

      Letzte Woche habe ich nun mit dem Bau begonnen und da hakt es nun schon. Erster Punkt im Lastenheft ist die Anpassung der Bugsektion der Carina an die des DLRG-Bootes. Der Bug ist hier deutlich höher und das Vordeck gewölbt.

      https://www.google.com/search?q=dlrg%20hugo%20eckener...

      Mit Hilfe eines plump angefertigten Spantgerippes will ich nun versuchen, die Bugform und vor allem -höhe der Carina an die des DLRG-Bootes anzupassen...hier hakt es nun auch schon.

      Wie bekomme ich am besten den Rumpf in der Höhe angepasst, dass es annähernd die Form des Originals wiederspiegelt? Heute habe ich mehrere Stunden gegrübelt und nach einem einfachen Weg gesucht, das zu lösen. Vllt ist mein Modellbauerhirn nach all der Zeit noch zu eingerostet. Fällt euch was ein?

      LG
      Carsten

      IMG-20210220-WA0000.jpegIMG20210222170412.jpgIMG20210223172416.jpgIMG20210223172430.jpg