Futterboot Twin-Jet Eigenbau.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Futterboot Twin-Jet Eigenbau.

      Hallo zusammen,

      Es geht um ein Katamaran (Futterboot) mit zwei Jets.
      ersetzt ein Mixer in der Funke so ein Kettenmischer?

      Motoren habe ich bereits hier, aber der Rest ist noch unterwegs, so kann ich noch nichts testen.
      die Frage ist ob ich ein Kettenmischer/Steller inkl. Mischer trotzdem brauche. :kratz:

      Fernsteuerung:
      RadioMaster TX16S
      Empfänger:
      RadioMaster R168
      Motoren:
      2x JOHNSON 65890 12 V

      danke in voraus.

      MfG Sub
    • Hallo Sub,
      Bei Jetantrieben drehen die Motoren für Vorwärts und Rückwärts in die gleiche Richtung.
      Zum Rückwärtsfahren nutzt man Rückfahrklappen, die den Wasserstrahl unter das Boot nach vorn lenken.
      Für links und rechts dreht man die Steueroasen der Jets entsprechend.

      Was für ein Boot und was für Jets hast Du Dir denn ausgesucht?

      VG Ralf
      ralfs-modellwerft.de.tl
      SMC Elmshorn e.V.
      Im Hafen:
      Inselversorger Amrum von Krick
      Dampfpinasse Neebel alias Alexandra von Krick
      Luisa alias Victoria von Krick
      CUX87 von Billing
      St Canute von Billing
      Renown von Billing
      Psycho Micro Speeder
      Lizard Extreme von MHZ


      In der Werft:
    • Hallo Ralf,
      und danke dass Du dir die Zeit nimmst.

      es wird ein "3D-Printed-GFK Futterboot", Steuerbord-Test sieht man bereits hier.
      Jets sind "Eigendesign/Inspiration" und sind im Rumpf integriert, also als ein Stück gedruckt.
      Rückwärts-fahren ist z.Z. nicht geplant, bin mir noch nicht sicher ob ich es wirklich brauche.

      Als nächstes brauche ich noch richtige Steller.
      Kann meine Funke "Kettenmischer"?
      Oder hab ich die "Sender Mixer Funktion" falsch verstanden?

      MfG Sub
      Dateien
      • FB4.PNG

        (95,27 kB, 6 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • FB3.PNG

        (89,09 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • FB2.PNG

        (63,49 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • FB1.PNG

        (131,69 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Die RM Ist eine Steuerung mit Open TX als Betriebsystem.
      D.H.es gibt keine vorgefertigten "Funktionsmischer"
      sondern du musst die Funktion mit jeweils 2 Mischerzeilen pro Kanal selber einrichten.

      Umfangreiches Handbuch:
      frsky-forum.de/lexicon/index.p…handbuch-f%C3%BCr-opentx/
      zwar hauptsächlich für die FrSky Sender geschrieben, aber die Programmierbeispiele passen bei allen OTX Sendern.

      Suchbegriff Kreuzmischer....
      wenn du Companion auf deinem Rechner hast einfach mal simulieren und probieren.

      Danach dann nochmal fragen.
      Der einfache Kreuzmischer funktioniert ja mit Vorwärts/Rückwärts Reglern und Nullstellung bei Servomitte.

      Dafür benötigt man aber noch Infos über die Steller ( normale Flugregler, d.h. bei -100% aus, und +100% Vollgas ?

      Steuerung nur über unterschiedliche Drehzahlen der Antriebe oder per Steuerdüse, d.h. mit Servoansteuerung?

      Wie oben schon geschrieben geht Rückwärtsansteuerung der Motore beim Jet nicht, wäre aber für eine reine Kreuzmischeransteuerung erforderlich, sonst hast du einen Wendekreis gross wie ein Fussballfeld...

      Ralf
    • gibt's in dem Rohr des Jets nur den Impeller oder auch einen Stator zum Richten des Strahls?
      Sind die Rümpfe beide undicht?
      Du kannst den Kettenmischer durch einen Butterflymischer ersetzen falls die Funke den hat.
      Ohne ordentliche Steuerung und ohne Rückwärtsgang möchte ich das Teil nicht fahren.
      Mann kann sich auch Tot sparen.....
      ralfs-modellwerft.de.tl
      SMC Elmshorn e.V.
      Im Hafen:
      Inselversorger Amrum von Krick
      Dampfpinasse Neebel alias Alexandra von Krick
      Luisa alias Victoria von Krick
      CUX87 von Billing
      St Canute von Billing
      Renown von Billing
      Psycho Micro Speeder
      Lizard Extreme von MHZ


      In der Werft:
    • r41065 schrieb:

      Dafür benötigt man aber noch Infos über die Steller ( normale Flugregler, d.h. bei -100% aus, und +100% Vollgas ?Steuerung nur über unterschiedliche Drehzahlen der Antriebe oder per Steuerdüse, d.h. mit Servoansteuerung?
      Exzellent Ralf danke,

      Companion und das Handbuch werde ich mir natürlich ansehen.

      Steller hab ich noch nicht.
      Plan war, einfache Steuerung über unterschiedliche Drehzahlen (aber dass wird wohl nichts).
      Das Boot soll schon wendig sein.
      Reicht es nicht für die Wendung wenn z.B. linker Motor 80% und rechts 0% macht?
      Ich kann das nicht abschätzen, da keine Erfahrung.

      Brummbaer schrieb:

      gibt's in dem Rohr des Jets nur den Impeller oder auch einen Stator zum Richten des Strahls?
      Sind die Rümpfe beide undicht?
      Du kannst den Kettenmischer durch einen Butterflymischer ersetzen falls die Funke den hat.
      Ohne ordentliche Steuerung und ohne Rückwärtsgang möchte ich das Teil nicht fahren.
      Mann kann sich auch Tot sparen.....
      Vorerst nur Impeller.
      Ja Rümpfe sind undicht (ist aus dem 3D-Drucker), GFK+Harz kommt noch drauf.
      Ist Butterflymischer ein Kreuzmischer?
      190€ für 2 Jets spare ich mir gerne, Stator (plus ein Servo) wäre relativ einfach zu bauen, oder ein Bugstrahlruder?
      Welche Steller wären ok?

      Danke euch beiden. :thumbsup:

      MfG Sub
    • Moin Sub ?
      Butterfly mischer ist falsch. Der stellt die Querruder hoch und die Klappen tief beim Flieger.
      Die Tx16s hat aber über den Wizard einen Delta- oder Nurflügel Mischer schon vorbereitet.
      Den könntest du nehmen. Er wird dir aber bei Jets nicht viel bringen.
      Du brauchst sowieso zwingend die Klappen am Jet. Sonst wird das entweder gar nix oder Murks.
      Die Umsteuerung für Rückwärts kannst du kompliziert über eine Gaskanalkurve plus Geberschalter
      oder einfach per Schaltkanal machen.
      Die Ruder Funktion dann einfach auf den SeitenruderKanal legen bekommt ein eigenes Servo.
      Man könnte die Umsteuerklappen evtl. noch asymmetrisch ansteuern.
      Das ist aber für einen Anfänger ziemlich kompliziert und ob's was bringt weiß man vorher nicht so genau.
      Auf jeden Fall musst du dazu aber gleich zwei Klappenservos vorsehen.
      Gruß Achim

      HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 - Radiomaster TX16S/ Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
      Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, Robbe St.Germain, Robbe Atlantis, Graupner Optimist. Ein paar Flieger.

      mfsv-bs.de/
    • Ich denke Sub ist mit einer falschen Vorstellung über die Funktionsweise von Kreuzmischern und Jet-Antrieben an die Sache herangegangen.

      Jets saugen das Wasser von unten an und stossen es nach hinten aus. Durch diesen Rückstoss wird der Vortrieb erzeugt. Konstruktionsbedingt ist dadurch keine Rückwärtsfahrt möglich.
      Die Steuerung der Richtung erfolgt daher normalerweise über eine "Lenkdüse". Zur Rückwärtsfahrt wird der Wasserstrahl über eine Umlenkklappe unter das Boot geleitet.

      Das Lenk-Prinzip bei Kreuzmischern / Panzersteuerung beruht darauf mit 2 in der Geschwindigkeit unterschiedlich schnell angesteuerten Antrieben zu arbeiten.

      Vereinfacht ausgedrückt: Linker Antrieb vorwärts, rechter Rückwärts macht das Boot eine Rechtskurve. Je nach Wirkungsgrad der Schrauben ( ist im Normalfall unterschiedlich ) auf der Stelle bis zu einigen Metern im Durchmesser.
      Bei Landantrieben ist es auch oft ausreichend die Kurveninnere Kette bis zum Stillstand abzubremsen um eine deutliche Lenkwirkung zu erzielen.


      Ob das selbstkonstruierte Boot sich nach diesem Prinzip schon vernünftig lenken lassen würde wage ich sehr zu bezweifeln.

      Die Tx16 gibt von ihren Programmiermöglichkeiten alles her. Ich Habe schon Boote mit 2 Jet-Antrieben mit Steuerdüsen und Klappen gesehen die damit auf dem Teller drehen und sogar Traversieren konnten. ( ohne Bugstrahlruder )

      Ralf

      ps. den Stator im Jet benötigt es um den Wassertrahl zu richten damit überhaupt ein geradesusfahren möglich wird.
      Bei normalen Schraubenantrieben 2 gegenläufige Schrauben verwenden.
    • Danke für die Aufklärung,

      Stator und Steuerdüsen (Anschlag min. 45°) werde ich nachrüsten, Klappen lasse ich erst mal weg.

      Welche wasserdichte Schubstangen-Durchführung (für Düse) könnt ihr empfehlen?
      Wird Mischerfunktion auch mit Steuerdüsen verwendet?
      Welche Ausrichtung der Lamellen im Stator ist richtig, ST1 oder ST2?
      Edit:
      ich glaube beide, wenn die Impeller in gleiche Richtung drehen.

      MfG Sub
      Dateien
      • ST2.jpeg

        (21,84 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • ST1.png

        (151,15 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Sub,
      ich glaube Du bist Dir der Tragweite des Problems nicht bewußt:
      Jetantriebe haben systembedingt nur eine steuernde Wirkung wenn die Antriebe auch laufen. Das heißt wenn du sehr wenig Umdrehungen auf den Motoren hast, ist die Steuerwirkung gleich 0. Also treibst Du....
      Treibst du auf dem Angelteich ins Schilf, ist Badetag.
      Die Rückfahrklappen sind zum einen zum Bremsen oder Aufstoppen notwendig, zum Anderen ermöglichen sie die Rückwärtsfahrt.

      3D Drucker bieten tolle Möglichkeiten, aber gerade Anfänger im Schiffsmodellbau, die auch die speziellen Eigenarten einiger Antriebe wie Jets nicht kennen, sollten wir auf käufliche Produkte ausweichen und erstmal Erfahrungen sammeln.
      Sonst ist ein unbefriedigendes Ergebnis bis zum Totalverlust mehr als wahrscheinlich.

      Für die Gestängedurchführungen nimmt man Rohr und Faltenbälge.

      Lies Dich erstmal GRÜNDLICH in das Thema ein.
      Deine Frage nach dem Statortyp zeigt deine Noch-Ahnungslosigkeit im Modellbau.

      Das sind zwar harte Worte, aber wir sind alle klein angefangen und mussten viel lernen. Das wird Dir auch nicht erspart bleiben......

      Und auch 2 Jetantriebe drehen in die gleiche Richtung, bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt.......

      VG Ralf
      ralfs-modellwerft.de.tl
      SMC Elmshorn e.V.
      Im Hafen:
      Inselversorger Amrum von Krick
      Dampfpinasse Neebel alias Alexandra von Krick
      Luisa alias Victoria von Krick
      CUX87 von Billing
      St Canute von Billing
      Renown von Billing
      Psycho Micro Speeder
      Lizard Extreme von MHZ


      In der Werft:
    • Hallo Ralf,
      die harte Worte nehme ich dir nicht übel, bin noch ein blutiger Anfänger.

      Zu der Funktionsweise der Jets hab ich mir viele Videos angesehen und auch verstanden, beim Stator hab ich mich echt verguckt.
      Steuerdüsen sind bereits in der Entwicklung.

      Danke für den Tipp mit der Gestängedurchführungen und schönen Sonntag noch. :thumbup:

      MfG Sub
    • Hallo Namensvetter
      Die Ursache dieser Unkenntnis liegt in meinen Augen darin das einer der Marktführer fertiger Futterboote sein Modell mit Jetantrieben ausrüstet damit die Fische angeblich nicht durch die freilaufenden Schrauben gestört werden.

      Rückwärtsfahrt ist da auch nicht vorgesehen, aber die verbaute Motorleistung ist ausreichend um anständig Lenken zu können...

      Ralf

      ps. meine Rennboote haben auch keinen Rückwärtsgang

      @Sub7
      vielleicht solltest du den Thread Titel ändern, das Thema jetzt hat ja eigentlich nichts mit der Funke zu tun...
    • Hallo Namensvetter,
      das mit dem Marktführer klingt plausibel.
      Trotz alledem nimmt hier der Anteil an Futterboot Interessierten zu, die durch Eigenbau Geld sparen wollen.
      Das wollen wir zwar auch, aber bei vielen ist es so, das in deren Glauben das Vorhandensein eines 3D Druckers, die Informationsgewinnung durch Lesen ersetzt.
      Man muss sich eben mit der Technik auseinandersetzen, um zu verstehen wie alles zusammenhängt.
      Mal eben einen Jet zu drucken ist einfach, aber dann........ kommen die 1000 Fragen warum es nicht funktioniert wie bei den Fertigmodellen.

      VG Ralf

      PS: Meine Rennboote auch nicht, versuche das aber durch Speed zu ersetzen.....
      ralfs-modellwerft.de.tl
      SMC Elmshorn e.V.
      Im Hafen:
      Inselversorger Amrum von Krick
      Dampfpinasse Neebel alias Alexandra von Krick
      Luisa alias Victoria von Krick
      CUX87 von Billing
      St Canute von Billing
      Renown von Billing
      Psycho Micro Speeder
      Lizard Extreme von MHZ


      In der Werft: