Das wird meine Werft

  • werd mir einen katalyofen holen und den nutzen, aber nur wenn ich drinnen bin im Winter , bei was neuem muss ichdann mal schauen was kommt, der wird dann auch dichter sein wie der alte. Ich Ärger mich eher darüber das ich keine Unterverteilung habe

  • Feuchtigkeit ist nicht zu unterschätzen!


    Ich hatte früher in unserem damaligen Haus auch einen schönen „Bastelkeller“.


    Das liess sich erst mal gut an. Aber im Laufe der Jahre hatten die Holzüberflächen der Modelle plötzlich kleine Schimmelflecken, und irgendwann lösten sich Decksleisten und Furniere.
    Ein Freund von mir, Kälteanlagenbauer-Meister, machte dann ein paar Messungen und stellte eine grundsätzlich zu hohe Luftfeuchtigkeit und im Durchschnitt zu geringe Raum-Temperatur fest. Er hat mir dann einen kleinen Heizkörper an die vorhandene Warmwasserheizung angeschlossen, dann wurde es besser. Die „hochwertigen“ Modelle mit viel Holz habe ich dann aber nach der Reparatur hoch in mein Arbeitszimmer gestellt.
    Ich habe zwiwchenzeitlich in anderen Raumsituationen gute Erfahrungen mit den „Luftentfeuchterboxen“ mit Geanulatfülling gemacht.
    Der Schaden mit den verfleckten, verzognenen, abgelösten Holzleisten war beträchtlich und oft nicht so einfach zu reparieren.
    Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit binden. Das heisst das Problem verstärkt sich in der kalten Jahreszeit. Heizen und Lüften ist das Geheimnis, kostet aber Energie/Geld.
    Könnte mir vorstellen dass eine gute Isolation und, falls möglich eine dauerhafte Heizung/Lüftung mit Solarzellen auf dem Dach das Problem eventuell entschärft.
    Wünsche viel Erfolg und viel Spass in der neuen Werkstatt! Klasse Stübchen!


    LG! Nessy

  • Ja Feuchtigkeit ist wirklich nicht zu unterschätzen, denke aber das es wohl 1 Jahr so gehen wird, wie ich meine Frau kenne wird es nicht lange dauern mit einer Neuanschaffung, da wird dann auch geheizt werden können, zwar nur mit Strom aber immerhin. Heizung einbauen wäre zu teuer und Ofen geht nicht wegen Nachbarn und wegen Feuergefahr, müsste ich aber vorher mal mit unsere Schornsteinfeger genauer besprechen. Solarpanelle gehen leider wegen der aktuellen Ausrichtung nicht, da wäre nur Abends Sonne, da die Sonnenseite von 15m hohen Bäumen beschattet wird.

  • Hallo Udo


    Lass das mit dem Katalytofen besser.
    Durch die Verbrennung von Gas im Raum erhöht Du noch die Luftfeuchtigkeit.


    Gruß Georg

    Echt? Ok danke, das wusste ich nicht, hab ich aber auch nie drüber nachgedacht

  • Moin,


    den Katalytofen dürftest Du auch nicht im geschlossenen
    Raum betreiben, steht drauf.


    Das Problem Deiner Hütte ist die Schwelle und der Boden,
    wenn Du n Rat brauchst, melde Dich.
    Wenn die neue Gartenhütte genauso aufgebaut werden
    soll (Bodenplatte, Belag, Gründung) dann lass es, das Geld
    könntest Du Dir sparen.


    Ich heize übrigens meine Werft (5x9 m) in den kalten
    Wintermonaten mit ca 50 bis 80 Watt/h.


    Ruf mich einfach (7 - 18 h) an, das geht am Telefon einfacher
    und schneller.

    mit besten Grüßen aus einer kleinen ostfriesischen Werft


    ich zeichne noch mit Bleistift auf Papier, kann kein CAD, fräse nicht CNC,
    sondern habe Handwerkzeug wie Laubsäge und Feile in Gebrauch ....

  • Hi Boris,


    Katalytöfen sollten nur in gut belüfteten Räumen eingesetzt werden, wir haben die früher zum Übergang benutzt.

    Das Problem Deiner Hütte ist die Schwelle und der Boden,
    wenn Du n Rat brauchst, melde Dich.
    Wenn die neue Gartenhütte genauso aufgebaut werden
    soll (Bodenplatte, Belag, Gründung) dann lass es, das Geld
    könntest Du Dir sparen.

    Was meinst du genau?
    Denke, wenn wir einen neuen Gartenschuppen kaufen, dann wird das wohl einer werden mit Holzboden und vollkommen isoliert.
    Anrufen geht ja nicht ohne Nummer :fg: aber Bunde ist ja auch nur ca. 80 KM weg von mir, einfach die B70 runter

  • Moinsen,


    hier mal ein kleines Update zum Fortschritt bei meiner Werft.
    Bisschen noch was zu tun, aber nicht mehr viel.
    20210610_180229.jpg


    War heute im Baumarkt Material kaufen für meine Proxxon DS 230 E, dabei ist mir dann doch glatt das hier noch übern Weg gelaufen und wollte mit für kleines Geld. :fg:


    20210610_153740.jpg


    Hätte da mal ne Frage an euch, nutzt ihr Nadelfeilen, wenn ja No-Name oder welche von Pferd oder Dick, überleg mir grade welche für den Modellbau zu kaufen.
    Bestellung bei Molotow für Farben läuft auch schon, hab erstmal weiße und graue Grundierung, sowie Weiß, Schwarz, Blau, Geld und Rot bestellt. Muss jetzt noch meine Lötstation von Weller mal überprüfen, lange nicht mehr benutzt. Notebook und router sind soweit auch schon konfiguriert, dass ich dann da auch ins Netz kann.


    Irgendwas vergessen? :???:

  • Hallo Udo
    ich benutze jede Feile die ich bekommen kann,habe mich auch schon mit Feilen vom Nagelstudio eingedekt damit läßt sich auch gut feilen .
    Bei der Werkzeugqualität sollte man sich schon überlegen für was man es braucht.
    Die einfachen Luftentfeuchter mit Granulat für deine Werkstatt helfen auch schon etwas gegen Feuchtigkeit.


    Gruß Harald



  • Moin Udo,


    nach dem Ausscheiden aus dem Jetzt hatte ich die Aufgabe den Bastelkeller des verschiedenen Freundes auszumisten:
    Große Ständerbohrmaschine, Fräse, Drehbank, viel tolles Werkzeug...
    Das Problem war auch der Ort: ein Keller im Altbau in Moabit.
    Er hatte dauerhaft Entfeuchter am Start, nach seinem Tod blieben die aber aus und alles fing an Rost anzusetzen.
    Der Verkauf der Teile war folglich ein Rennen gegen die Zeit, weil warme Luft von außen an den kühlen Kellerwänden immer für eine moderige Luftfeuchte sorgte.


    Anders in meinem Kleingartenhaus/Schuppen: das besteht zu 270° aus Glas und hat ein dunkles Dach und am wichtigsten einen mit Teerpappe nach unten isolierten Boden und einem 8 cm höheren Holzdielenboden.
    So sind innendrin ohne Heizung immer einige Grad mehr als die Umgebungsluft und es gibt keine Kondensation oder irgend eine Feuchte.
    Da rostet gar nix.


    Aber sicherlich kann Dir Boris dazu die wirklich guten Tips geben (s.o).


    Herzliche Grüße
    Georg

  • Hallo Udo
    ich benutze jede Feile die ich bekommen kann,habe mich auch schon mit Feilen vom Nagelstudio eingedekt damit läßt sich auch gut feilen .
    Bei der Werkzeugqualität sollte man sich schon überlegen für was man es braucht.
    Die einfachen Luftentfeuchter mit Granulat für deine Werkstatt helfen auch schon etwas gegen Feuchtigkeit.


    Gruß Harald

    Nagelstudio, man da sagst du was, eine Bekannte ist selbstständig damit :D Muss ich mal checken.
    Ich kauf lieber Qualität bei Werkzeug, was aber nicht heißen muss das es ein Markenhersteller sein MUSS, kann auch Aldi sein, wenn die Qualität stimmt

  • Aber sicherlich kann Dir Boris dazu die wirklich guten Tips geben

    Hallo Georg,


    bestimmt, wir sind auch schon quasi in Kontakt, muss nur mal Zeit finden in anzurufen, hatte aber leider bisschen was im Haus zu tun und daher keine Zeit, hat sich ja nun für die nächsten 2 Monate dank erneuter schadhafter Lieferung des Schlafzimmerherstellers erledigt. :gr:

  • Ja, ich arbeite viel mit Nadelfeilen.
    Hersteller unbekannt.
    Sind irgendwie gefühlt schon immer in meinem (Angler)Werkzeugkästchen.
    Und ausserdem liebe ich meine leicht gekröpfte Pinzette in fast allen Lebenslagen…


    Für alle perfekt ausgestatteten Modellbaufreunde die beim Anblick meiner Werkstattausrüstung schmunzeln, staunen oder zweifeln, der Hinweis dass mit diesem Kästchen + Laubsäge + Uhrmacherbügelsäge + Lötststation, einem Mini-Schraubstockein noch ein paar ganz wenigen anderen „Großwerkzeugen“ ca. 90% meiner modellbauerischen Handwerkstätigkeiten ausgeführt wurden. Ein Teil der Ergebnisse sieht man auf meinen Fotos.


    LG! Nessy


    8BD18EC7-9599-486E-BD3B-C2E369C90304.jpeg

  • Moin,
    Feilen sollte man möglichst nicht neben- oder übereinander aufbewahren, z. B. in einer Schublade. Das Material der Feilen ist hart, verhält sich aber spröde wenn es mit gleich hartem oder härterem Material zusammen prallt. Bei einer einwandfreien Feile laufen die Zähne in eine Spitze aus. Diese feinen Spitzen brechen leicht ab, beim Gegeneinanderschlagen, man sieht die Schäden nicht, doch die Feile wird stumpf.

  • Moin,


    Bausauger
    Lüften muss man können und
    Licht, ich brauche immer gezielt Licht, vor allem an der Drehe


    trockenes Klima ist mir überaus wichtig, vor allem wegen der vielen Hölzer
    in meinen Vorräten und den vielen Kartons meiner Eisenbahn, einmal feucht - ewiger Muff

    mit besten Grüßen aus einer kleinen ostfriesischen Werft


    ich zeichne noch mit Bleistift auf Papier, kann kein CAD, fräse nicht CNC,
    sondern habe Handwerkzeug wie Laubsäge und Feile in Gebrauch ....

  • Bei den kleinen Feilen muß ich jetzt etwas Lokalpatriot spielen: Der Dick ist bei mir um die Ecke, hat auch einen Werksverkauf. Und die Feilen sind schon Klasse, natürlich auch die großen.
    (Und leckere Küchenmesser gibts da auch :)
    Ich darf dort nur nicht zu oft vorbeifahren, das sprengt dann mein Budget...

  • Bei den kleinen Feilen muß ich jetzt etwas Lokalpatriot spielen: Der Dick ist bei mir um die Ecke, hat auch einen Werksverkauf. Und die Feilen sind schon Klasse, natürlich auch die großen.
    (Und leckere Küchenmesser gibts da auch :)
    Ich darf dort nur nicht zu oft vorbeifahren, das sprengt dann mein Budget...

    oh, da kann ich dich verstehen, dürfte da auch nicht hin. Die Messer sind schon klasse

  • Hi Peter!


    Die Digitalisierung macht vor nichts Halt!


    Und wenn ich den Deckel zuklappe und es fehlt ein Werkzeug kommt ne Warnung auf dem Notebook!


    Schönen Sonntag Euch allen!


    LG! Nessy

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!