Azimut Reparaturen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Azimut Reparaturen

      Neu

      Hallo

      Ich wollte den Threat von "Hondatobi" nicht mißbrauchen daher ein eigener.
      Ich hab hier eine Azimut erstanden ganz gut beisammen aber zwei Sachen möchte ich beizeiten machen.
      Bei einem Jet fehlen die Stifte der Rückfahrklappe, wo könnte ich die noch bekommen bzw das Problem lösen und ich würde gerne
      die Schutzreeling um die Jets nachbauen die fehlen leider ganz hat da wer vielleicht ein paar Daten für mich das wäre super.
      Ich nehme an die zugeputzten Löcher im Heck sind für die Schutzvorrichtung gewesen oder?
      Im 3. Bild sieht man die fehlenden Stifte.
      IMG_20210610_085813613.jpgIMG_20210610_084234204.jpgIMG_20210610_084229121.jpg
      Lg Michi
      Robbe Portofino I
      Graupner Commodore
      Graupner Sea Commander
      Graupner Beata

      In der Werft:
      Pegasus III
      Azimut Atlanic Challenger
    • Neu

      Mikele11 schrieb:

      Bei einem Jet fehlen die Stifte der Rückfahrklappe, wo könnte ich die noch bekommen bzw das Problem lösen
      Hallo Michi,
      genau das ist die Schwachstelle bei der Kunststoffkonstruktion. Die auftretenden Scherkräfte sind durch den enormen Schub größer als die Grenzwerte durch Material und der geometrischen Konstruktion.
      Meines Wissens sind dafür keine Ersatzteile ( Stifte, Bolzen, .. ) außer einer kompletten Umkehrvorrichtung erhältlich / vorgesehen.
      Mit etwas handwerklichem Geschick kann man versuchen diese Umlenkstifte z.B. mittels Stahlnieten als Miniaturachsen selbst herzustellen.
      Bisher habe ich aber noch von keinem Modellbauer diesbezügl. eine Erfolgsmeldung gelesen.

      M.f.G. Jörg
      Im Bau: Megayacht, Yachttender

      In Fahrt: Moonraker, Pegasus III, Andrea Gail, Bugsier 3, Rembertiturm, Grimmershörn
    • Neu

      Hallo Michi,
      diesen Stift wirst Du dir selbst anfertigen müssen, wie bereits vorstehend beschrieben..
      Ich meine an dem großen Teil war ein Stift eingeklebt, der dann, nachdem das Gelenk aufgesteckt was, z. B. mit einem warmen Lötkolben abgeplattet wurde.
      Mit einem Gruß, Wolf

      - alle sagten: „Das geht nicht!“, bis der kam der es machte.
    • Neu

      Hallo

      Hab nach genauerer Betrachtung festgestellt das von innen überall noch die eine Hülse mit Kopf drinnen ist somit
      brauche ich nur von aussen entweder einen kleinen Plastikstift einkleben und wie Wolf gemeint hat mit dem Lötkolben
      abplatten oder ein kleinen Nagel einkleben, das lässt sich mal gut lösen.
      Zwei Graupner Ultra 3300-7 Motoren war noch so dabei plus 120 Amp. Regler jetzt weiß ich nicht ob ich die verwenden soll oder nicht..grübel... (muss nämlich die Motorhalterung ernaueren daher brauche ich eine Entscheidung :bhi:
      Ich hab hier auch noch ein fettes Brushless Set mit Reglern auch liegen.... :pf:
      Vom Gedankengang hätte ich dieses Modell schon gerne so motorisiert das es ordentlich abgeht wobei die Fahrzeit selbst zweitrangig wäre....

      Lg Michi
      Robbe Portofino I
      Graupner Commodore
      Graupner Sea Commander
      Graupner Beata

      In der Werft:
      Pegasus III
      Azimut Atlanic Challenger
    • Neu

      Mikele11 schrieb:

      Zwei Graupner Ultra 3300-7 Motoren war noch so dabei plus 120 Amp. Regler jetzt weiß ich nicht ob ich die verwenden soll oder nicht..
      Ahoi Michi,
      kennst du diesen Beitrag schon ?

      Mikele11 schrieb:

      Vom Gedankengang hätte ich dieses Modell schon gerne so motorisiert das es ordentlich abgeht wobei die Fahrzeit selbst zweitrangig wäre....
      Variante 2: v2 = 3.te WURZEL ( 490W : 375W) * 26 km/h = 28,4 km/h,
      wenn dir dies ausreicht, ist doch alles gut. ;)

      M.f.G. Jörg
      Im Bau: Megayacht, Yachttender

      In Fahrt: Moonraker, Pegasus III, Andrea Gail, Bugsier 3, Rembertiturm, Grimmershörn
    • Neu

      Hallo Jörg..

      Danke , ja....muss ich in der Eile überscrollt haben aber die Info reicht mir absolut :)
      Vielleicht könnte die Geschwindigkeit doch ein wenig höher sein ..hmm

      Lg Michi
      Robbe Portofino I
      Graupner Commodore
      Graupner Sea Commander
      Graupner Beata

      In der Werft:
      Pegasus III
      Azimut Atlanic Challenger