Probleme eines Anfängers

  • Hallo aus Mannheim,
    ich bin totaler Neuling und habe die Obhut für meinen Enkel, der eine Spektrum DX6I geschenkt bekam und dazu das Boot Condor2.
    Das soll der Einstieg für den jungen Mann (bald 7 Jahre alt) sein......und
    die Hilfe bin ich....ohne Ahnung. Bin aber kräftig am Einlesen.



    Mein Problem: Nach Einschalten der DX6I und anschließendem Einschalten
    des Empfängers.....läuft der Motor nach ca. 5 Sekunden in Nullstellung
    von selbst an.
    Wenn ich das "Gas" ganz auf "Rückwärts", dann ganz auf "Vorwärts" und
    danach in die Nullstellung bringe,....ist der Motor im Stillstand, wie
    ich es gerne haben möchte, um das Boot ins Wasser zu setzen.



    Dieses "automatische" Einschalten häte ich gerne weg. Kann mir jemand Tipps geben? Würde mich freuen!!!
    Der Empfänger ist ein E-Flite 310013
    Bleibt gesund!
    Gruß



    Rudi

    Hallo aus Mannheim,
    mit fast 70 Jahre ist es ein später Einstieg, den ich meinem Enkel zuliebe wage.
    Ich konnte eine Grundausrüstung ergattern und möchte mir nun Kenntnisse erlesen.


    Bleibt gesund!


    Gruß Rudi

  • Hallo Rudi,
    Ihr habt einen sehr speziellen Sender, der besonders für Habschrauben und Parkflyer geeignet ist. Außerdem können mit diesem Sender offensichtlich nur hauptsächlich vom selben Hersteller gelieferte Empfänger gebunden werden.
    Zum Sender gibt es eine sehr umfangreiche Bedienungsanleitung, die im Netz zur Verfügung steht. Deine Fragen lassen sich gegebenenfalls beantworten, wenn Du die Bedienungsanleitungen für Sender und Empfänger aufmerksam liest.

  • Moin Rudi,


    schließe mal bitte ein Servo am Gaskanal des Empfängers an und beobachte das Verhalten beim Einschalten. Wenn das Servo in der Mitte stehen bleibt liegt das Problem wahrscheinlich beim Fahrregler und nicht beim Sender.


    (Den Fahrregler beim Test einfach auf einen anderen Kanal stecken wenn dieser den Empfänger mit Strom versorgt.)

  • Ich würde erst mal das ESC "einlernen".
    Dazu benötigst du allerdings die Anleitung des ESC.

    Gruß Achim


    HoTT Mx12 - Mx20 - Mc20 - Radiomaster TX16S/ Georg Breusing (Werftaufenthalt), Cap San Diego, Southampton Tug (gepimpt),
    Feuerwehrschiff (2mot. 160cm Schaffer-Rumpf), Aeronaut Victoria, Aeronaut Princess, Aeronaut ANNA 3, Micro Magic, Robbe St.Germain, Robbe Atlantis, Graupner Optimist. Ein paar Flieger.

    http://www.mfsv-bs.de/

  • Hallo Rudi,


    ist der Senderhebel auf der linken Seite "selbstrückstellend"? oder bleibt der "Gashebel" da stehen, wo DU ihn stehen lässt. Falls das so ist, ist das der sogenannte Mode 2. Dann solltest Du den falls möglich auf Mode 1 umbauen, d.h. die hebel werden vertauscht oder aber eine Feder eingebaut/getauscht, die ihn in Mittelstellung bringt. Dann lernen sich die meisten Regler selbst korrekt an und der Motor bleibt in Mittelstellung ruhig.


    Zu dem Thema wird es für die DX6i sicher Hilfethemen geben.

  • Hallo Holger,
    bitte nichts durcheinanderbringen. die von Dir aufgeführten Mode-Einstellungen haben mit dem Problem nichts zu tun und sind was völlig anderes als von dir beschrieben..
    Bei uns ist eher Mode 2 anzutreffen. das bedeutet der Gaskanal (Kanal 3) ist auf dem linken Kreuzknüppel vor und Zurück.
    Bei Mode 1 ist der Gaskanal auf dem rechten Kreuzknüppel vor und zurück.
    Bei Mode 3 und 4 werden auch die Seitenruderkanäle getauscht.
    ob der Knüppel selbstneutralisierend ist, ist davon abhängig ob am Knüppel die Rückholfeder montiert/eingehängt ist.
    Das hat aber nix mit dem Mode der Anlage zu tun.


    VG Ralf

  • Grundlegend hat "Brummbaer" Recht.


    Was "hfa666" aber eigentlich erklären wollte, ist die Tatsache, dass der vorhandene Sender auf dem Gaskanal (linker Knüppel) keine Rückholfeder hat und somit da stehenbleibt, wo er losgelassen wird. Das findet man bei Sendern für Flieger und Hubschrauber, die den gesamten Steuerweg (100% vorwärts + 100% rückwärts werden zu insgesamt 100% Vorwärts) benötigen.
    Um nun beim Schiff anzutesten, ob da was funktioniert, muss das Kabel vom Kanal mit Gas links abgezogen werden und auf den Kanal gesteckt werden (ausprobieren), der selbstneutralisierend (rechter Knüppel in der Mitte) vorwärts und rückwärts gesteuert werden kann.


    Wenn der Regler dann eingelernt werden kann und funktioniert, muss am linken Knüppel eine kleine Feder eingehängt werden. Anschliessend kann der linke Knüppel wieder eingesetzt werden.
    Anleitungen dazu findet man im Netz.
    Die Feder kann man bei der Fa. Horizon als Ersatzteil nachbestellen.

    MfG, Ernst
    (Moderator)


    Das Vorteilhafte an Standmodellen ist, dass sie selten absaufen...


    IG-Yachtmodellbau seit 1996


    Under Construction: in 1:10 - Baby Horace III - 37' Midnight Express Center Console - Princess R35 :bd:


    MFC Ikarus Kempten - Modellfliegen auf 855m üNN Starthöhe :)

  • Eine Rückholfeder oder Ratschen-Einstellung ändert nichts am Mode der Funke.
    Bitte auch keine Schalter oder Knüppel in der Funke Abziehen oder Umstecken.
    Um einen Regler einzulernen ist es erstmal völlig egal ob der Knüppel Selbstneutralisierend ist oder nicht. Es kommt auf die Knüppelstellungen/Bewegungen an. Bei jeder Funke die ich in der Hand hatte merkt man auch ohne Feder oder mit fester Ratsche die Nullstellung.


    Um die bei deinen Problem besser helfen zu können müsste man wissen um welchen Fahrtenregler es sich handelt. Das ist ein Regler der zwischen Empfänger und Motor sitzt. Dieser Regler sagt dem Motor wann er wie zu laufen hat.


    Mit Mode 1, Mode 2 oder Selbstneutralisierender Knüppeleinstellung hat das erstmal garnix zu tun. Deine Funke und dein Empfänger wissen überhaupt nicht ob es ein Antriebsmotor oder ein Motor vom Querstrahlruder oder ein Motor für Sonderfunktionen ist.


    Oder liege ICH da jetzt falsch mit?

  • Du liegst nicht falsch, selbstneutralisierend oder nicht ist dem Mode völlig egal.


    Aber es macht den Eindruck als wenn der Regler einen Impuls der nicht aus der Neutralposition oder dem programmierten Nullpunkt kommt als ungültig betrachet und deshalb es nach Knüppel auf 0 anläuft.


    Vielleicht ist der Regler mit einer anderen Anlage programmiert worden, bei der die Impulslänge abweicht.......


    VG
    Ralf

  • Erstmal auch Dir vielen Dank für die Mühe! Ich bin momentan sehr eingespannt und komme deshalb erst jetzt zum Antworten.
    Ich habe den Fahrtregler gesucht und hoffentlich gefunden.
    Es ist ein "Jamara", wenn ich die komische Schrift richtig lese. Jamara Profi HF 40 II
    Ich hoffe, ich habe das richtige Bauteil gefunden.


    Gruß Rudi

    Hallo aus Mannheim,
    mit fast 70 Jahre ist es ein später Einstieg, den ich meinem Enkel zuliebe wage.
    Ich konnte eine Grundausrüstung ergattern und möchte mir nun Kenntnisse erlesen.


    Bleibt gesund!


    Gruß Rudi

  • Hallo an alle!


    Ganz, ganz lieben Dank für Eure Mühe. Als absoluter Anfänger werde ich das so nach und nach abarbeiten und schauen, ob ich zu Ergebnissen komme.
    Ich bin total begeistert von der Hilfe, die mir hier geleistet wird.
    Ich wünsche allen eine schöne Woche.


    Gruß
    Rudi

    Hallo aus Mannheim,
    mit fast 70 Jahre ist es ein später Einstieg, den ich meinem Enkel zuliebe wage.
    Ich konnte eine Grundausrüstung ergattern und möchte mir nun Kenntnisse erlesen.


    Bleibt gesund!


    Gruß Rudi

  • Hallo
    ob Flugzeug- oder Schiffs-Sender macht hier keinen Unterschied (eher die Kanalbezeichnung, und einige vorprogrammierbare auswählbare Mischer, die deaktiviert sein sollten)
    du hast hier einen Empfänger mit SAFE, das ist ein Kreiselsystem das das Flugzeug stabil halten soll, dieses funktioniert auf den Kanälen Elev, Rud, und Ail (Höhenruder, Seitenruder, Querruder)
    kann es sein, dass du den Regler auf dem Höhenruder (Elev) Kanal hast? dann spielt dir der Kreisel rein.
    Ratsche und Rückstellfeder kannst du natürlich auf für den Gasknüppel aktivieren, die Teile dafür sind idealerweise im Sender und werden nur über eine Einstellfeder gespannt. Aufpassen, der Sender hat meistens eine Warnung eingestellt, so dass er sich nicht initialisiert wenn beim Einschalten der Gashebel nicht ganz hinten ist.

    Modelle:
    Systems for sale?
    Gr. Vegesack Fahrbereit
    Gr. Johann Fidi in der Werft
    GR. Verena 9.5/10m kielgelegt


    Diverse Flugzeuge, Helis und Autos


    Sender: Spektrum DX3s und DX8i


    alle Tips gebe ich nach bestem Wissen und Gewissen, übernehme aber keine Haftung falls doch mal was schief geht

  • Hallo....
    und lieben Dank für den Tipp. Da muss ich schauen. Ich werde mir jetzt erste mal die Optionen für den Regler erlesen.


    Gruß
    Rudi

    Hallo aus Mannheim,
    mit fast 70 Jahre ist es ein später Einstieg, den ich meinem Enkel zuliebe wage.
    Ich konnte eine Grundausrüstung ergattern und möchte mir nun Kenntnisse erlesen.


    Bleibt gesund!


    Gruß Rudi

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!