Typ VII C von Arkmodel mein Sonntagsprojekt

  • Hallo Michel,


    Den Akkupack habe ebenfalls zusammengebaut.

    Balanceranschluss und Querbrücke gefertigt.

    Die Brücke besteht aus verzinnter Kupferschiene 3x10mm.

    Du hast Dir den gleichen Akkupack gebaut wie ich. Habe da mal ne Frage: Braucht man auch einen Balancer beim Entladen der Akkus bzw. ist dies besser für die Akkus? Ich habe zwar auch einen Balancerstecker drauf, der ist bei mir aber nur fürs Laden gedacht.


    Gruß Rico.

  • Hallo Rico,

    ich habe nur mal das Überwachungsmodul mit Signalgeber eingesteckt.

    Zum Laden habe ich am Ladegerät den Balanceranschluss benutzt.

    Ich denke, hab ich noch nicht getestet, das Ladegerät nutzt diesen auch beim Entladen.

    Im Betrieb, wenn Du das meinst mit Entladen, wie geschrieben das Überwchungsmodul.

    Grüße

    Michel

    Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre die Sehnsucht nach dem großen, endlosen Meer.


    Antoine de Saint-Exupery

  • Hallo Michel,

    Im Betrieb, wenn Du das meinst mit Entladen, wie geschrieben das Überwchungsmodul.

    Ja, ich meine im Betrieb - Entladen der Akkus durch das Boot. Also von einem Überwachungsmodul, welches bei Unterspannung abschaltet, wurde mir hier abgeraten - leuchtet ein; wer mag sein U-Boot gerne stromlos haben, am Besten noch unter Wasser.


    Für alles sonstige Laden / Entladen genau wie Du gesagt hast - lasse ich alles über den Balanceranschluss des Ladegerätes laufen.


    Meine Frage zielte dahin, ob es Sinn machen würde, die Akkus im Boot balancergesteuert zu verwenden - natürlich ohne Abschaltung bei Unterspannung.


    Gruß Rico.

  • Meine Frage zielte dahin, ob es Sinn machen würde, die Akkus im Boot balancergesteuert zu verwenden - natürlich ohne Abschaltung bei Unterspannung.

    Hallo Rico,

    die Überwachung der einzelnen Zellen im Betrieb würde nur Sinn machen wenn Du zwischen den Zellen unterschiedliche Spannungen abgreifen würdest oder bei parallelbetrieb der Zellen.

    Ich schalte mit dem Modul nichts ab, aber das Signal ist sehr gut höhren.


    Grüße

    Michel

    Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre die Sehnsucht nach dem großen, endlosen Meer.


    Antoine de Saint-Exupery

  • Moin,


    unterschiedliche Spannungen abzugreifen würde eine unterschiedliche Belastung und damit unterschiedliche Entladung der Zellen bedeuten. Das ist normalerweise nicht zu empfehlen.


    Für den Betrieb im Modell ist kein Entladen über den Balancer-Anschluß nötig, man kann aber einen Lipo-Warner dort anschliessen (auch zusätzlich zu einer Überwachung der Gesamt-Spannung über die Steuereinheit).

  • unterschiedliche Spannungen abzugreifen würde eine unterschiedliche Belastung und damit unterschiedliche Entladung der Zellen bedeuten. Das ist normalerweise nicht zu empfehlen.


    Für den Betrieb im Modell ist kein Entladen über den Balancer-Anschluß nötig, man kann aber einen Lipo-Warner dort anschliessen (auch zusätzlich zu einer Überwachung der Gesamt-Spannung über die Steuereinheit).

    Hallo Reiner,

    genau so :thumbup:

    Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre die Sehnsucht nach dem großen, endlosen Meer.


    Antoine de Saint-Exupery

  • Hallo Ihr Zwei,


    danke für die Tipps! Ich habe bei mir nur ein "einfaches" Digitalvoltmeter vorgesehen, bei dem ich auf Knopfdruck (Damit es nicht ständig leuchtet) die Gesamtspannung sehe. So, wie ich Eure Posts oben lese, wäre ein Lipo-Warner zu empfehlen - sehe ich das richtig? Aber, wenn der ständig leuchtet, unabhängig ob das Boot an oder aus ist, zieht mir das dann nicht die Akkus leer?


    Das Voltmeter will ich ganz hinten bei den Motoren anbringen, so dass ich das Gerüst nur etwas herausziehen muss, um ablesen zu können. Meine Akkus sind nämlich ganz vorn und auch noch auf der Unterseite plaziert. deshalb will ich das Voltmeter ja so weit wie möglich hinten haben.


    Gruß Rico.

  • Aber, wenn der ständig leuchtet, unabhängig ob das Boot an oder aus ist, zieht mir das dann nicht die Akkus leer?

    Hallo im Prinzip Ja, ich habe den Strom gerade gemessen: 12,9 mA.

    Ich werde den Minusanschluss einfach mit einem Kontakt versehen, um bei ausgeschaltetem Boot den Lipo-Warner mit abzuschalten.


    Grüße

    Michel

    Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre die Sehnsucht nach dem großen, endlosen Meer.


    Antoine de Saint-Exupery

  • Moin Rico,


    das Voltmeter misst die Gesamt-Spannung und dient damit nur als grobe Anzeige des Akku-Zustandes (unter Last wird die Spannung geringer sein). Der LiPo-Wächter überwacht alle Zellen im Betrieb und gibt gegebenenfalls Alarm, von daher wäre dieser zu empfehlen. Für 4S gibt es etwas kompaktere Modelle: LiPo Warner


    Du kannst ja beides machen, Voltmeter über Schalter und Lipowächter. Oder du legst die Leitungen des LiPo-Wächters nach hinten und nutzt diesen zur Anzeige.

  • Ich werde den Minusanschluss einfach mit einem Kontakt versehen, um bei ausgeschaltetem Boot den Lipo-Warner mit abzuschalten.

    Idee ist gut, ich habe da einen modifizierten Magnetschalter verbaut. Da könnte ich mit dem Minuspol nur an den Ausgang des Magnetschalters gehen - Magnet aus -> Boot aus -> LiPo-Wächter aus.


    Oder du legst die Leitungen des LiPo-Wächters nach hinten und nutzt diesen zur Anzeige.

    Ja, so werde ich es wohl machen. Die 12,9mA werden meinen Stromkreis sicher nicht gleich zusammenbrechen lassen, wenn dieser dauernd leuchtet - oder? Hauptsache, er schaltet den Saft nicht ab - Piepsen kann er ja von mir aus...


    :d:


    Gruß Rico.

  • Der LiPo-Wächter überwacht alle Zellen im Betrieb und gibt gegebenenfalls Alarm, von daher wäre dieser zu empfehlen. Für 4S gibt es etwas kompaktere Modelle: LiPo Warner

    Hallo Reiner,

    schönes Teil, habe ich mir sofort bestellt ;)

    :d: für den Tipp.

    Grüße

    Michel

    Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre die Sehnsucht nach dem großen, endlosen Meer.


    Antoine de Saint-Exupery

  • Hallo Zusammen,

    da ich auf meine Teile für das Technikgerüst warte, habe ich mich mit den Messing Ätzteilen auseinandergesetzt :kratz:


    Die Anleitung ist ganz gut, leider ohne Bilder von der Montage.

    Also mal im Netz gesucht und hier bei den Kollegen fündig geworden.

    Ist zwar ein Trumpeter, aber hilft ungemein.

    Die Anleitung für das Trumpeter scheint mir auch etwas besser zu sein.

    Heute habe ich mir mal die Teile für die 20mm Flak zusammengesucht :pf:


    IMG_20220116_163251.jpg

    Das Rohr ist von Schatton.


    IMG_20220116_163316.jpg

    Die Anleitung für das Arkmodell


    IMG_20220116_163358.jpg


    Die Anleitung für das Trumpeter Modell


    Wenn ich mir das so ansehe schon eine Herausforderung (Klein- und Kleinstteile)


    Und dann ist mir diese Woche noch ein Büchlein für meine Sammlung zugelaufen ;)


    IMG_20220116_163300.jpg



    Grüße

    Michel

    Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen, Werkzeuge zu holen und Holz zu schlagen, sondern lehre die Sehnsucht nach dem großen, endlosen Meer.


    Antoine de Saint-Exupery

  • Hallo Michel,


    danke für den Tipp - aber ich kaufe bei ArmerSohn aus Gewissensgründen nie... Aber das Stück wird sich sicher auch woanders beschaffen lassen..! :)


    Gruß Rico.

  • Hallo Alle,


    der Thread ist zwar schon eine Weile inaktive, aber ich wollte nicht extra einen neuen aufmachen.

    Ich habe vor mir das Arkmodel Typ 7 zuzulegen, aber ohne Technik.

    Das Technikgerüst möchte ich mir selber zusammen bauen. Kann mir jemand sagen was die maximale Größe ist die man als Druckkörper einbauen kann ? Also Durchmesser außen und länge.

    Möchte Ihn an einem Stück einbauen können.


    Vielen Dank schonmal

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!