180° Servo geht nicht?

  • Hallo,

    mal wieder eine Frage:

    ich habe die Radiomaster TX16S und möchte ein 180° und evtl. ein 360° Servo verwenden.


    Leider bekomme ich nicht hin, das ein größerer Winkel als 90° erreicht wird.


    Auf den Servos steht 180° bzw. 360° drauf.


    In der Funke kann ich nur Werte von 1000 bis 2000 (Einheit??) einstellen.


    Gibt es eine Möglichkeit, das über die Fernbedienung zu lösen oder muss ich einen "Servo Stretcher" einsetzen.


    Bei Youtube habe ich gesehen, dass dort ein anderer oder zusätzlicher Widerstand eingelötet wird.


    Oder welche Möglichkeit gäbe es noch, auf 180° bzw. 360° zu kommen?


    Danke und viele Grüße

    Wolfgang

  • Moin,

    es wäre sicherlich von Interesse, wenn Du mal was zu den Servos schreibst. Ich bin da nun zwar nicht der große Spezialist, weiß aber immerhin, dass die angegebenen Werte bei einigen Servos nur durch Programmieren mit externen Proggrammiergeräten zu erreichen sind.


    Gruß

    Dieter

  • Hallo,


    Ich nutze die programmierbaren Hitec Servos.

    Die kann man auf 180 grad erweitern.

    Die Einheiten sind übrigens die Millisekunden der Impulslänge des Servosignals.


    360 Grad Servos kenne ich nicht. Ich habe das über Zahnradübersetzungen realisiert.

    Siehe Düsensteuerung der tauchenden Untertasse Sp350:


    (Unten rechts in Bild liegt übrigens der Programmer für die Hitec Servos)

    DCC83D78-AD46-4898-81F8-71E339BCEE4C.jpg

  • Hallo Wolfgang,

    zunächst solltest Du die Bedienungsanleitungen beider Geräte in englisch lesen. Dann sicherstellen, daß die Zykluszeit im Sender auf 10 msek. gestellt ist, Du einen digitalen Servo einstellen möchtest und der Servo tatsächlich zur Anlage (Empfängerservosignal) kompatibel ist.

    welche Möglichkeit gäbe es noch, auf 180° bzw. 360° zu kommen?

    Mechanische und/oder elektrische/elektronische Modifikationen sind nur an analogen Servos notwendig, wenn diese sich kontinuierlich, also wiederholt um 360°, drehen sollen und zusätzlich Bauteile werden nur dann erforderlich wenn die Servoelektronik als Drehzahlsteller genutzt werden soll.

  • Moin,


    @ Wolfgang (Wem555), bitte mal Herstellerung Modell des Servos nennen.


    1. Es gibt Servos am Markt die mehr als 90 Grad drehen können, ohne das sie irgendwie programmiert werden müssen. Ein 360 Grad Servo dreht i.d.R. kontinuierlich, funktioniert also quasi wie ein Fahrregler mit Motor in einem Gehäuse.

    2. Es gibt Servos die den vollen Drehwinkel nur durch Ansteuerung mit einem erweitertem Impulssignal von 500-2500µs erreichen; diese finden sich oft im Robotikbereich.

    Es gibt aber auch Servos, die das mit den üblichen 1000-2000µs können; sind eher selten aber mit ein bisschen Aufwand finden sich diese auch. Beispiel

    3. Bei Computer-Funken kann man i.d.R. den Servoweg erweitern (z.B. auf 150%) und somit das Servo weiter drehen lassen.


    Wenn 3. nicht vorhanden ist oder nicht ausreicht kann man einen Servo-Stretcher/-Extender zwischen Empfänger und Servo einfügen.

    Das mit den Widerständen wie hier gezeigt dürfte auch funktionieren, sofern es keinen mechanischen Anschlag gibt, der den Weg vorher begrenzt. Dafür muß man aber das Servo zerlegen und dort rumlöten, und ggfs. den Anschlag auf beiden Seiten entfernen.

  • Hallo,

    hier ein Foto von den beiden Servos:

    20211023_195519.jpg


    Dann der Text vom Ali:

    35KG Servo 180/ 270 Grad Produkte Specifcation:

    Gelten Umwelt Erhaltung:

    1. Storage Temperatur Bereich: -30 °C ~ 80 °C

    2. betriebs Temperatur Bereich: -25 °C ~ 70 °C

    Standard Test Umwelt:

    1. temperatur Bereich: -25 °C ~ 70 °C

    2. Humidity Bereich: 65% ± 10%

    Mechanische Spezifikation:

    1. größe: 40.0*20.5*40,5mm

    2. gewicht: 56g ± 2g

    3. getriebe typ: 5 Metall

    4. grenze winkel: 360 °

    5. lager: 2BB

    6. Horn getriebe spline: 25T Durchmesser: 5,9mm

    7. Horn typ: Kunststoff, POM

    8. fall: Engineering kunststoff (PBT)+ Aluminium legierung

    9. Connector draht: 320mm ± 5mm

    10. Motor: Carbon pinsel motor

    Elektrische Spezifikation:

    1. Operat spannung: 4,8 V-7,2 V

    2. keine last geschwindigkeit: 0,32 sec/60 °-0,22 sec/60 °

    3. Runnig strom: 140mA - 200mA

    4. Peak stall drehmoment: 32,7 kg.cm-35,2 kg.cm

    5. Stall strom: 2600mA ± 10% - 3400mA ± 10%

    6. Working spannung bereich: 4,8-7,2 V

    Control Spezifikation:

    1. befehl signal: Impuls breite änderung

    2. verstärker typ: Digital controller

    3. puls breite palette: 500 ~ 2500usec

    4.Neutral position: 1500usec

    5. Running grad: 180 ° ± 3 ° (wenn 500 ~ 2500usec)

    6. Dead band breite: 5 usec

    7. rotierenden richtung: Gegen Den Uhrzeigersinn (wenn 1000 ~ 2000usec)


    Weiter gibt es keine Unterlagen


    Ich habe vorsichtshalber schon mal dies bestellt:


    Oder wie komme ich mit der Radiomaster, die ja dies OpenTX hat, auf werte zwischen 500 und 2500?



  • Hallo Wolfgang,


    probier doch mal wie in meinem Beitrag oben erwähnt den Servoweg zu erweitern, bei deinem Sender dazu im Model Setup die Funktionen "Extended Limit" und "Extended Trim" aktivieren. Siehe dieses Video ab 0:53

    Danach solltest du im Mischer den Servoweg erweitern können. Ob du dann die vollen 180 Grad schaffst kann ich allerdings nicht sagen (bei einer Taranis wäre nur 732 bis 2268µs möglich).

  • Oder wie komme ich mit der Radiomaster, die ja dies OpenTX hat, auf werte zwischen 500 und 2500?



    Welches Sende-Protokoll verwendest du denn überhaupt ?

    Die erweiterten Grenzen ( 150% bzw 732...2268) funktionieren nicht bei allen Sendechips. Da bleibt eh nur die Lösung per Expander im Modell.

    Sowas lässt sich aber auch per Arduino oder anderem Mikroprozessor selber bauen wenn man darin fit ist....

    Ralf

  • Hallo,


    Reiner, das, was in dem Video gezeigt wird, habe ich gemacht.


    Jetzt habe ich schon mal statt 60° 90° Ausschlag.


    Ralf, ich verwende einen Flysky FS-ia6B - wäre da zwischen PWM-Ibus, PWM-Sbus, PPM-Ibus und PPM-Sbus ein Unterschied, den ich nutzen könnte?

    Das Protokoll ist dann AFHDS2A.


    Danke

  • Ich hab mal mit der Taranis und externen MPM auf Flysky AFHDS2A Protokoll am FSiA6B Empfänger gemessen:

    -150% = 860us

    0% = 1500us

    +150% = 2140us

    ( Siehe Bilder Kanal 6 )


    von den 500..2500 für die erwarteten 180° also noch weit weg. Ohne die externe Schaltung also nicht möglich.

    Erklärung könnte sein das das externe Modul ja über SBus angesteuert wird. Dieser ist intern auf +-127% begrenzt da es sonst zu Überlauffehlern in der Übertragung kommt.


    Bei FrSky ACCESS Protokoll und +-150% habe ich 820..2180us am Servo.


    Zu den Empfängeroptionen:

    PWM = normale Servosignale an den Pins.

    PPM = Summensignal auf Kanal 1.

    SBus, IBus = Bussignale mit allen 14 /16 Kanälen an dem Querliegenden Ausgang der mit Ibus Servo beschriftet ist.

    Diese Optionen haben keinen Einfluss auf die Signalausgabe der normalen PWM Servoausgängen.


    Ralf

  • Moin,


    ich denke die Servo-Extender sind die beste Lösung in diesem Fall, habe auch zwei davon in Gebrauch (für 270 Grad Servos) und sie funktionieren einwandfrei.


    Bei dem Preis lohnt sich wahrscheinlich auch der Aufwand nicht, das mit einem Arduino zu lösen. Außer vielleicht man möchte noch andere Einstellungen wie unterschiedliche Wegbegrenzung rechts/links, Servo-Reverse o.ä. implementieren.

    (Ich glaube die Servo-Library kann auch nicht den vollen Bereich von 500-2500, d.h. noch mehr Aufwand wäre nötig unter der Annahme, daß der µP das überhaupt kann -> Datenblatt konsultieren.)

  • Hallo,


    ich habe die Servo-Stretcher von unseren chinesischen Kollegen geliefert bekommen.

    5 Stück haben 14,64 Euro gekostet - das sind zivile Preise. :co:

    Das Servo, auf dem 360° drauf steht, dreht jetzt komplett rund.

    Als Nachteil habe ich jetzt keine Nullstellung mehr, es hört erst auf zu drehen, wenn der Knüppel wieder in der Mittelstellung ist.

    Ich muss jetzt aufpassen, dass ich ein eventuelles Kabel nicht "in die Runde" ziehe.

    Aber so kann ich da gut mit leben. :thumbup:

  • Hallo,

    noch ein Nachtrag:

    ich habe noch ein Servo probiert, auf dem 180° steht.

    Das funktioniert mit dem Sevo-Stretcher so, wie es soll - in beide Richtungen 90° , also 180° gesamt.

    Und das jetzt mit automatischer Mittelstellung.

    Passt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!