Grundlagen Lipo

    • Official Post

    Hallo zusammen,


    Ich habe ein paar Fragen zum Umgang mit Lipos


    Ich habe mir neue Lipos gekauft. Dort steht in der Anleitung, dass man bei der Entladung nicht unter 2,9V kommen sollte

    das scheint mir sehr wenig zu sein.


    Daher meine Frage an meine Kollegen:


    bis zu welcher Wert bzw Spannung entladet ihr ?

    Welche Ohmwerte sind pro Zelle noch ok ?


    mein Akkupack ist ein 5000mah Akku um zu prüfen ob noch die Volle Leistung da ist würde ich gerne wissen ab welcher Spannung man laden soll um das zu prüfen ?


    Sind Einsteigerfragen aber ich habe wohl in der Corona Zeit und der langen Pause einiges wohl wieder verdrängt ... Würde mein Wissen gerne auffrischen

  • Moin Armin,

    ja das kenne ich auch. Ist es einige Zeit her, dann weiß man so manches nicht mehr. Ist auch eine Frage des Alters :bhi:

    Anbei meine Gedankenstütze.Umgang_mit_LIPO.pdf

    Tschüss

    Andreas

  • Hallo Armin, - in Ergänzung zu Andreas Ausführungen -,

    die Themen „Lithium-Polymer-Akkumulatoren (LIPO)“ sind hier im Forum wiederholt und m.E. weitestgehend diskutiert worden.

    Ein Ergebnis dieser Diskussionen war, man sollte sich aus gutem Grund an die Bedienungsanleitung/Spezifikationen halten. Ein weiterer Punkt der Diskussionen waren die tatsächliche oder vermeintliche Gefahr die möglicherweise mit LIPO einhergeht.

    Ein Punkt Deiner Fragen irritiert mich, wie willst Du den Widerstand der Zellen messen, wenn sie noch nicht völlig entladen sind? Eine solche Messung kann nur mit einem zugehörigem, computerisiertem Ladegerät erfolgen. Eine Messung mit einem Multimeter, im Meßbereich OHM, bedeutet: „maximum smoke“.

    • Official Post

    HI,


    richtig dass kann mein Lader ... Für 100 Euro gibt es heute schon lader die nen Schätzwert raus werfen ... aber ich muss auch diesen Wert einordnen können

    • Official Post

    in Meiner Anleitung steht dass die Zelle bis 2,9V runter kann ... Das scheint doch sehr niedrig zu sein ...

  • Hallo,


    ich habe meine LiPo (vorwiegend die "normalen" 4000 mAh Turnigy) bis max. 3,5 V/Zelle entladen (Entladestrom 5A).

    Die Spannung fällt da schon sehr steil ab. Ich denke, mehr als weitere 300 mAh bekommt man dann sowieso nicht mehr raus.


    Auch die Unterspannungsabschaltung meiner Regler habe ich meist bei 3,5 V/Zelle und fahre damit gut.

    Bei stromhungrigen Anwendungen würde ich nicht unter 3,3 V/Zelle gehen und auch ohne Not nicht weiter entladen.


    Als Innenwiderstand spuckt mein Robbe PowerPeak für 3s 4000mAh 40C ca. 8mOhm aus, also ca. 3 mOhm/Zelle.

    In dem Bereich sollten sich Deine Packs auch bewegen.


    Viele Grüße


    Mathias

    • Official Post

    https://www.stefansliposhop.de/media/general/LiPoFAQV15c.pdf

    Wenn man seine Lipos im Modell ordentlich belastet, also 40A oder mehr, dann kann man die warnung auf 3,3 oder 3,4V /zelle einstellen. Wenn der Akku dann 30S oder so Ruhe hatte, also nicht mehr enladen wird, dann sollte die Leerlaufspannung wieder bei 3,6-3,7V liegen. dann ist alles ok. Die gängigen Ladegeräte mit Entladefunktion können meist nur mit 5-10A entladen. Da sollte man schon bei 3,7V aufhören mit Entladen. Sonst kommt man zu tief.

    Bei 2,9V ist die Zelle dann definitiv hin.

    Die Innenwiederstandsmessung der gängigen Lader ist ziemlich ungenau. Die taugt nicht zum Vergleichen wenn andere Akkus mit anderen Ladegeräten gemessen werden.

    Wenn man immer mit dem gleichen Gerät Akkumanagement betreibt, und Buch führt, kann man erkennen wann die Zelle nach läßt, heißt der Innenwiederstand immer weiter ansteigt


    Heiko

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!