Cura und Ender 2

  • Hallo Udo,

    wenn du Probleme mit der Druckhaftung auf Glas hast, kannst du auch eine dünne GFK- oder Pertinaxplatte unterlegen und mit Maulklemmen festklemmen.

    Moin Dieter, du hast wohl noch nicht genug Kaffee intus :fg:

    Michi hat die Probleme :fg:

  • Moin zusammen,


    mit einwenig Malerkrepp auf der Glasplatte erhöht sich die Haftfähigkeit der ersten Schicht enorm. Das ist billig und funktioniert gut.


    Die Temperatur des Extruders kann man auf 200° einstellen, die des Heizbetts auf 50°. Mit dem Malerkrepp sollte das dann ohne Umhausung des Druckers mit PLA klappen.


    LG


    Armin

  • Hallo.


    Isopropanol werde ich mir holen, ok auf 80 Grad war ich noch nie mit der Druckbetttemperatur werde ich probieren aber ich sehe schon das ist alles eine eigene Wissenschaft :D^^

    Gibt es hier auch Vorgaben für die Druckgeschwindigkeit? Ich habe das Gefühl wenn sie nur auf 50% läuft wird es schöner :/ dauert halt doppelt solange aber was solls...


    Lg Michi

    Graupner Portofino I
    Graupner Commodore
    Graupner Sea Commander
    Graupner Beata


    In der Werft:
    Pegasus III
    Azimut Atlanic Challenger
    2x Marauder

    Condor II

  • Isopropanol werde ich mir holen, ok auf 80 Grad war ich noch nie mit der Druckbetttemperatur werde ich probieren aber ich sehe schon das ist alles eine eigene Wissenschaft :D^^

    Gibt es hier auch Vorgaben für die Druckgeschwindigkeit? Ich habe das Gefühl wenn sie nur auf 50% läuft wird es schöner :/ dauert halt doppelt solange aber was solls...

    Mit Iso machst du nichts verkehrt.

    Probiere die Betttemperatur ruhig mal aus, runtergehen kannst du immer noch, sowie rauf, Temperaturen immer in 5er Schritten ändern, so als Tipp. Ja, 3 D Druck ist nicht ganz so einfach wie Textdrucken :fg: aber bekommst du hin.

    Die Geschwindigkeit sollte zu Beginn des Drucks immer max. 50 % betragen oder weniger, man kann die Geschwindigkeit ja nach 3 - 5 Layern wieder auf 100 % ändern, macht man ja im Slicer, wichtig ist auch, dass zu Beginn des Drucks die Lüfter immer aus sind und erst so ab Layer 5 beginnen zu laufen.

  • Hallo zusammen.


    Ich verzweifle gerade mit meinem Drucker....Haftung am Druckbett alles super jetzt aaaaber...irgendwie kommt so ab der 5 Reihe nicht mehr genug Filament raus und es bröselt nurmehr herum. Man sieht von Beginn an wie er schön seine Linien zieht aber kaum geht es etwas höher (2-3mm) bekommt er nicht mehr genug Filament und der Extruder sprich das Zahnrad knackst auch drüber, Die Düse ist gereinigt auch keine Schraube locker, Bett gelevelt, online auch schon gesucht aber alles was da an Druckerfehlern und deren Lösung steht hat nicht funktioniert...Ich kann nur irgendwas verstellt haben, die Cura Einstellungen waren aber gleich.IMG_20211122_174959382.jpg

    Hab hier ein Beispielbild angehängt.

    Die ersten reihen druckt er super und dann schauts so aus..man sieht richtig wie zuwenig Filament aus der Düse kommt.


    Lg Michi

    Graupner Portofino I
    Graupner Commodore
    Graupner Sea Commander
    Graupner Beata


    In der Werft:
    Pegasus III
    Azimut Atlanic Challenger
    2x Marauder

    Condor II

  • neben allen Einstellungen hatte ich es einmal, dass der Halter bzw Klemme die den Teflonschlauch an der Druckkopfseite diesen zu tief eingeschnitten/eingeklemmt hatte und dadurch der Rohrduchmesser dort etwas zu klein war....

    In der Werft (modellwerft.spuelsaum.de:( Ausflugskutter (Antje II Umbau) - Ponton/Schute (Eigenbau)
    Am Ausrüstungskai: Immer mal wieder eines der fertigen Modelle
    Im Hafen: 7m SRB GESINA 1:10 (Planbau) - 7m SRB MAX CARSTENSEN 1:20 - 9.5m SRB WILMA SIKORSKI 1:20 ) - MRB LÜBECK 1:20 - Springer Tug aus PS 1:20
    Wo:www.smc-elmshorn.de

  • Ich würde auch auf eine Verklemmung des Filaments tippen. Da die ersten Schichten ok sind, scheint der Extruder und der Vorschubmotor erst mal zu funktionieren. Kommt denn was raus aus der Düse wenn die in Z Achse auf halber Gesamthöhe stehst und den Extruder von Hand vorwärts taktest?

  • Die ersten reihen druckt er super und dann schauts so aus..man sieht richtig wie zuwenig Filament aus der Düse kommt.

    Das Problem tritt meistens dann auf, wenn das Hotend nicht sauber zusammengebaut wurde, so das zwischen Hotend und Nosel ein klitzekleine Lücke entsteht, in der sich das Filament dann nach einiger Zeit staut und so zu Verstopfungen führt.

    Um das zu beheben musst du das Hotend komplett auseinanderbauen, das Teflonrohr dann auch direkt einmal mit einem Skalpell absolut winkelig abschneiden, alles reinigen und wieder zusammenbauen


    Falls du Probleme damit hast, sag bescheid

  • Hallo ihr.


    Genauso war es :) Filament hat geklemmt, Habe alles auseinander genommen nochmals gereinigt, das Teflonrohr

    sauber etwas abgeschnitten und wieder zusammengebaut und jetzt klappt es wieder.


    Vielen Dank!!


    Lg Michi

    Graupner Portofino I
    Graupner Commodore
    Graupner Sea Commander
    Graupner Beata


    In der Werft:
    Pegasus III
    Azimut Atlanic Challenger
    2x Marauder

    Condor II

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!