FLB Düsseldorf , die 1001 ste

  • Ist das Wasser auf dem Boote dann keine Problem ? Ich stell mir grade vor, wie man das Boot in eine Gischnebel legt.

    Also ich hab da mal mit Deflektoren an meinen Monis rum probiert, um einen aufgefächerten Strahl zu erreichen (Sollte aussehen wie aus dem Hohlstrahlrohr)

    Und ja, es gibt ordentlich Sauerei auf dem Boot :(

    Das Wasser selbst ist nicht das Problem. Staub aus der Werkstatt, Pollenflug, und bei Nachtfahrt die vielen kleinen Mücken. Je nach Detailierung des MOdells kann das zu abendfüllender Reinigung führen...


    Die gelben Streifen auf dem gezeigten Modell sind höchstwahrscheinlich nicht "fluoriszierend". Das ist sicher eine retroreflektierende Folie / Reflex-Folie, wie oft an LKW angebracht ist (oder an meinen Mülltonnen, die gerne mal umgefahren werden)


    Peter

  • Ich werde das mit der Selbstschutzanlage mal sein lassen ....theoretisch ja auch nachrüstbar. In überleg mir mal weniger "sauereibehaftete Gimmicks "


    Mit den Streifen kannst du recht haben. Ich will es aber definitiv Floureszierend machen . Es muss nicht Originalgetreu sein, die grosse Düsseldorf sieht ja eh etwas anders aus.




    Ich bin grade am Motoreinbau. Ich nehm erstmal die original Holzplatte, verstärkt mit eine Superkleber einlauf. Das Holz allein schein mir grade so haltbar zu sein. Mit dem Kleber drauf und drin ist es dann schon deutlich stabiler.


    Als Pumpe Pumpe habe ich mir eine kleine bei Am.... gekauft. Bin mal gespannt ob die reicht.

  • Hi Guido

    Als Pumpe hab ich beim Bruder Ali 12V DC Pumpen (Betriebsspanung 6-12V) aus dem Aquarium Zubehör zugelegt. Mit Wasserkühlung werden die kaum warm und den Testlauf nach 50 Minuten Dauerbetrieb hab ich dann abgebrochen. Leider konnte ich meine Düsseldorf noch nicht Probefahren, da wir zuerst etwas Hochwasser hatten und im Anschluss so viel Wasser im See abgelassen wurde, dass ich ohne grössere Mühen die Düsseldorf nicht mehr ins Wasser kriegte. :diab: Somit kann ich nicht wirklich sagen wie weit meine Löschkanonen rumspritzen.

    Gruss

  • Hi Guido,


    mit "riesen Sauerei" habe ich wohl übertrieben. Das Boot wird halt von oben Nass. Mit Staub-, Blütenstaub oder Fliegen hatte ich aber bisher keine Probleme. Vielleicht, weil zu wenig vorhanden oder weil die Selbstschutzanlage auch eine gute "Selbstwaschanlage" ist.


    Ich hatte das Problem, dass der Antrieb durch Vibrationen unglaublich laut war. Ich habe die Stevenrohre nachträlich abgestüzt. Eine Antriebswelle war auch krumm und musste gerichtet werden. Jetzt habe ich einen Flüsterantrieb.


    Grüsse Hans-Jürgen

  • Ich habe vor Jahren eine lange FLB2 Version "Hydra Köln" gebaut.

    Der Aufbau aus "Platinenplatten", also einseitig Kupferbeschichtet (innen), und somit ohne Fenster- oder Türöffnungen.

    Bis Heute ist der Stand "komplett in rot".

    Da gab es alle möglichen Farbkombinationen rot und rot/weiss.


    Ursprünglich 40MHz, inzwischen 2.4GHz und "aufgrüstet" mit Zusatzfunktionen.

    Entsprechend werden die Sender auch ausgebaut...

    2.4GHz hat auch zur Notwendigkeit geführt, den Empfänger aus dem Aufbau "ans Tageslicht" zu holen...


    Inzwischen könnte man das Meiste mittels Arduino steuern, kommt vielleicht dann mal :)


    Viele Vorlagenbilder und Geräusche bekam ich dankenswerterweise von Herrn Laubert direkt aus Köln.


    Blitzen, Blinken und dir Geräusche werden über ein TBS-Mini von Benedini gesteuert.

    Sound


    Andere Funktionen mit den Schalt und Regelmodulen von LoLö

    Technik


    Automatische Funktionen:

    Positionslampen sind mit dem Hauptschalter gekoppelt.

    Kühlwasserausstoss über die Auspufföffnungen


    Sonderfunktionen:

    Die aktuellen Funktionen vom Bug weg.

    Anker Steuerbord

    Anker Backbord

    Wasserwerfer regelbar spritzen

    Wasserwerfer drehen

    Kranfunktion heben und senken

    Kranfunktion drehen

    Beiboot abwerfen und einfangen

    Frontradar an/aus

    Scheinwerfer an/aus

    Scheinwerfer drehen

    Seitenradar an/aus

    Blaulicht an/aus

    Zustandslichter an/aus

    Blaue Tafel drehen

    FL-Lampen an/aus

    Dach Wasserwerfer regelbar spritzen

    Dach Wasserwerfer drehen

    Heckscheinwerfer an/aus

    Teleskopscheinwerfer an/aus

    Teleskopscheinwerfer drehen

    Teleskopscheinwerfer hoch/runterfahren


    Sounds:

    Fahrmotoren an/aus

    Drehzahlgeräusch entsprechend Motorendrehzahl.

    Rheinsignal

    Nebelhorn

    Horn

    Glocke

    Ankerkettenrasseln

    Alarmsignal

    Alarmansage

    Alarmsirene




    Du kannst Dich bei der FLB2 voll ausleben :bd:




    Ts... Ich musste eben feststellen, dass ich gar keine aktuellen Fahrbilder habe.

    Ich muss wohl mal wieder "in die Werft"...




    Leo

  • FLB Düsseldorf im Bau

    Gr EISWETTE, Gr Rettungsboot, Ro Paula, Gr Pilot

    MC-20 Modellbauer seit 50 Jahren, aber kein Nietenzähler und weit weg von Perfekt :Ahoy:

  • Hi Guido

    Als Pumpe hab ich beim Bruder Ali 12V DC Pumpen (Betriebsspanung 6-12V) aus dem Aquarium Zubehör zugelegt. Mit Wasserkühlung werden die kaum warm und den Testlauf nach 50 Minuten Dauerbetrieb hab ich dann abgebrochen. Leider konnte ich meine Düsseldorf noch nicht Probefahren, da wir zuerst etwas Hochwasser hatten und im Anschluss so viel Wasser im See abgelassen wurde, dass ich ohne grössere Mühen die Düsseldorf nicht mehr ins Wasser kriegte. :diab: Somit kann ich nicht wirklich sagen wie weit meine Löschkanonen rumspritzen.

    Gruss

    Ich hab mich mal auf dein HP umgesehen. das mit den Ankervertiefungen das werd ich auch machen, das sieht richtig gut aus. Hast du da zufällig noch eine Skizze mit den Massen ?


    Guido

    FLB Düsseldorf im Bau

    Gr EISWETTE, Gr Rettungsboot, Ro Paula, Gr Pilot

    MC-20 Modellbauer seit 50 Jahren, aber kein Nietenzähler und weit weg von Perfekt :Ahoy:

  • Vielen Dank für Eure Unterstützung, da sind tolle Anregungen dabei.

    Ich bin war auch nicht untätig. Ich hab inzwischen sehr viel mit dem neuen Soundmoduln USM 3 von Beier rumgespielt. Kurz gesagt, ich bin begeister . Und ich habe die Möglichkeiten der MC 20 weiter ausgelotet.

    Ich habe es geschafft, den linken Kreuzknüppel per Umschalter einmal auf die Servos für den vorderen Monitor oder auf die Dachmonitor oder auf Beide zu schalten. Aber, der Nachteil ist, die Servers gehen beim Umschalten immer in die Neutralstellung. Ich werde jetzt das so machen, dass ich das Servosignal umschaltet, dann kann ich auch noch den Kran auf den Knüppel legen. Dass die Servos ohne Steuersignal weniger Haltekraft haben sollte keine Problem sein. Die Umschaltung mach ich etweder per Logik IC, Arduino oder ESP32...mal sehen. Software schreiben ist nicht so meins, aber wäre mal ne einfache Aufgabe.


    Die nächsten Steps: Aufbau der Monitor, aufbau Ankerwinde, Ankervertiefung, Querstrahlruder, Kran

    Und dann soll auch die Eiswette nochmal in die Werft...Heckklappe besser anlenken, Tochterbootaufzug und Soundmodul umbau..das schreib ich was unter Eiswette. Ah, unter umlackieren auf aktuellen stand.


    Wie machen das eigentlich Modellbauer, die nicht den ganzen Tag zeit haben ? ;)


    Auf den Bilder sehr ihr wo ich grade bin.

  • Ich habe vor Jahren eine lange FLB2 Version "Hydra Köln" gebaut.

    Der Aufbau aus "Platinenplatten", also einseitig Kupferbeschichtet (innen), und somit ohne Fenster- oder Türöffnungen.

    Was hat es denn mit der blauen Tafel auf sich ?

    FLB Düsseldorf im Bau

    Gr EISWETTE, Gr Rettungsboot, Ro Paula, Gr Pilot

    MC-20 Modellbauer seit 50 Jahren, aber kein Nietenzähler und weit weg von Perfekt :Ahoy:

  • Hi

    GuidoJe Ich muss mal nachschauen ob ich die Masse noch haben. Denke die hab ich in meinem Baubericht geschrieben. Falls nicht messe ich kurz nach, sollte noch gehen. Sicher ein wichtiger Hinweis, die Anker selbst kommen durch Vertiefung etwas weiter nach oben bzw das Messingrohr wird erwas kürzer, da nicht erschrecken.


    Hab die Daten in meinem Baubericht im Post #71 gefunden. Im Post #69 und 71 ist gleich noch der Einbau beschrieben.


    Link Post 69&71


    Gruss

  • Meine Idee zum Ablegen und Einholen der Beiboote ist schon uralt :)

    Bei einer SAR hatte ich das vor über 20Jahren mal eingerichtet, einfach noch ohne Drehen.

    Da kam das gelbe Schlauchboot dran.


    Der Drahtbügel ist "unter Deck" mit einem Microswitch gekoppelt, der beim Anheben die Stromzufuhr unterbricht.

    Beim gelben Schlauchboot sieht man es besser, wie beim Roten...

    Das Selbe mache ich bei der Hydra zusätzlich mit einem Magnetschalter in "Lagerposition, um den Kran in der üblichen Ruhestellung stehen zu lassen.


    Der Kran wird am Pfeil mittels Gewindestange angehoben und komplett mit angehängtem Beiboot gedreht und wieder nach unten gelassen.

    Am Ausleger des Kranes hat es einen "Anker", welcher den Drahtbügel vom Beiboot einfängt.



    Inzwischen gibt es ja Alles in sehr klein, und wenn ich mal viiiieel Zeit habe, baue ich den Kran ev. noch um :)



    Leo

  • Nun habe ich noch ein "40MHz Bild" gefunden, welches den Kran brauchbar zeigt...

    Und eines mit den neuen "Fenstern" und 2.4GHz.

    Der Empfänger ist auf dem hinteren Oberdeck , die Antenne im weissen senkrechten Röhrchen.


    Falls irgendwer die Fenstervorlagen brauchen kann, die habe ich als PDF.

    Nicht mehr nur Schwarz, eben auch mit Rahmen Wischer u.s.w.


    Leo

  • Hallo Leo


    ich würde mich für das PDF mit den Fenster interessieren :)

    Irgendwas muss ich da machen..so einfach anmalen sieht nicht so toll aus, denke ich


    Guido

    FLB Düsseldorf im Bau

    Gr EISWETTE, Gr Rettungsboot, Ro Paula, Gr Pilot

    MC-20 Modellbauer seit 50 Jahren, aber kein Nietenzähler und weit weg von Perfekt :Ahoy:

  • Hallo ich war nun sehr viel in meiner Werft und bin ein gutes Stück weitergekommen. Die der Rumpf ist Rohbaufertig..zumindest fast, Ankertaschen habe ich eingebaut, sieh wirklich viel Besser aus.

    Ich mache die Ankeerwinde erstmal für 1 Anker, da man die aber einfach Tauschen kann werde ich da wohl eine Winde machen für 2 Anker, mit Freifallvorrichtung. Das Querruder mit 16mm Innendurchmesser ist auch drin.


    Der A Monitor funktioniert, hat mich aber fast Wahnsinnig gemacht. Mir ist Dauern die Perlonschnur am Servoarm gerissen. Ich denke, da habe ich jetzt aber auch ne Lösung..und neuer Faden ist bestellt ;)


    Vielen Dank an Ecuh für die Tipps :) keep coming :)


    Guido

  • Hi

    auch wenn ich hier grade ruhiger bin...ich arbeite eigentlich jeden tag irgendwas and dem FLB.

    Der Aufbau ist inzwischen sehr weit fertig und funktioniert. Jetzt geht es dann wieder an den Rumpf. Aber ich muss mal etwas pause machen und was anderes zwischenreinschieben.


    Für die Musiker unter Euch...meine Modelbaukenntnisse haben mir geholfen, einen Kopfabbruch an einer Taylor 110 Gitarre zu reparieren. Ist zwar nicht unsichtbar...ist auf der Rückseite sichtbar. Aber die Gitarre geht wieder und kling wie vorher. Und ist stimmstabil. Eine Gitarrenbauer rieht mir zum verbrennen. Sein versuch schlug damals fehl. Bruch ist schon ne weile her.


    Ich hab mal ein paar Bilder vom Boot angehängt. Inzwischen habe ich auch die Elektronik so ziemlich komplett. Der Empfänger ist ein GR 24, Soundmodul ist ein UMS-RC-3 von Beier. Regler und schalter hab ich von Am...n ( Dilwe u.A.)


    Für die Fenster werde ich noch Rahmen herstellen und dann schwarze Scheiben einsetzen. Wenn jemand Zeichnungen der Rahmen hat wäre es eine riesen Hilfe.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!