NauticMC Modul in Graupner MC 16/20 einbauen

  • Hallo,


    ich bin der neue hier. :)


    Ich fange jetzt nach ca. 15 Jahren wieder mit Modellbau an... Grund dafür ist, dass ich von einem Freund einen Schlepper bekommen habe. Zusätzlich hat er noch sein nauticMC Tr16+4 Schaltmodul aus seiner Fernsteueranlage ausgebaut und mir mitgegeben weil das Modell voller Funktionen ist...


    Ich dachte eigentlich dass man im Internet Bilder bzw. Einbauanleitungen für das Modul in eine MC 16/20 findet, aber dem scheint nicht so zu sein.

    Nun hoffe ich auf Eure Hilfe :D


    Als erstes bin ich mir schon mal unsicher, ob ich das Modul im Sender an die Funktionsbuchse für NAUTIC anschließen soll oder lieber an CH7/CH8 ??

    Vielleicht klären wir erstmal diese Frage eh es an die Pin-Belegung geht. :)


    Viele Dank im Voraus für Eure Hilfe & Viele Grüße

    Felix

  • Moin Felix,

    Ich dachte eigentlich dass man im Internet Bilder bzw. Einbauanleitungen für das Modul in eine MC 16/20 findet, aber dem scheint nicht so zu sein.

    Nun hoffe ich auf Eure Hilfe :D

    2. bzw. 3. Ergebnis wenn man mit dem Begriff "graupner nauticMC Tr16+4" bei Tante Google sucht:


    Anleitung


    Kapitel 5.2 beschreibt den Einbau und wo die Stecker hinkommen. :)

  • KANN, steht da, nicht MUSS. ;)


    Für den Nautic-Kanal muss man den Sender im Menü einrichten.

    Ansonsten geht ein x-beliebiger Kanal.


    Wissenswert wäre noch, um was für ein Nautic-Modul es sich handelt (Hersteller).

    Sag mal was Du hast und ich zeige Dir den Sync-Anschluss.


    Hast Du eigentlich eine Bedienungsanleitung für den Sender?

  • Moin Felix

    diese Anleitung habe ich auch gefunden. Aber in der Anleitung vom Sender steht, dass man auch den Nautic-Anschluss nehmen kann….

    Das wird sich auf Graupner-eigenen Module beziehen, vor allem weil das nauticMC ein eigenes Protokoll benutzt um mehr Funktionen (8 Schalter + 4 Potis) zu übertragen.


    In der Anleitung vom nauticMC steht:


    Quote
    • Zuerst wählt man einen freien Kanal der zur Übertragung dienen soll.
    • Hier wird das Sendemodul mit der 3 poligen Leitung angesteckt.
    • [...]
    • Bei Graupner 5pol können einfach die äußeren Kontakte aus dem Steckergehäuse genommen, isoliert, und daneben gesteckt werden.

    Ist auch in der Grafik auf Seite 9 so dargestellt.


    -> Bei den 5-poligen Buchsen sind meines Wissens nach nur die äußeren Pins sowie der mittlere Pin belegt (bitte mit Kanal 1-4 gegenprüfen), demnach mußt du das Servo-Steckergehäuse wie oben gesagt entfernen und die isolierten Kontakte einzeln aufstecken.


    Achtung, Kontakte nicht verpolen! Rot ist nicht Plus!


    Quote

    Und zu der Sync-Leitung finde ich gar nichts…

    Kapitel 5.2 und in der Grafik:

    Quote
    • Jetzt wird noch der Synchronisationsimpuls benötigt.
    • Hierzu die einzelne Leitung der Sendemoduls mit Lehrer - Schüler - Signal des Senders verbinden. Wo Sie dieses finden entnehmen Sie bitte der Betriebsanleitung Ihrer Fern-steuerungen.

    Der Pin heißt glaube ich "MOD".


    -> Es scheint als wenn an der Nautic-Buchse auch ein Sync-Signal anliegt, bei der MC-15 auf einem der äußeren Pins.

    Ich würde vermuten daß das bei deinem Sender auch der Fall ist, ob's aber der rechte oder linke ist kann ich nicht sagen.

  • Ich habe das Model „nauticMC Tr16+4“ von Modellbau-City.de


    Die Bedienungsanleitung vom Sender habe ich, aber die kann man vergessen…

  • BlackbirdXL1. Ein Bild meiner Platine vom Sender habe ich im ersten Beitrag angehangen.

    Altersblödheit oder andere Dinge, ich schäme mich. :bw:


    Es ist die vierpolige Buchse, an der das Sync-Signal anliegt, so wie gekennzeichnet.

    Für den richtigen Pin (ganz außen an einer Seite) muss ich erstmal einen älteren Sender vorkramen,

    dauert etwas.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!