Baubericht eines Binnenschiffs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Baubericht eines Binnenschiffs

      Liebe Modellbaufreunde,

      den Bau eines Binnenschiffs dokumentiere ich gerade im Forum für Interessierte der Binnenschifffahrt. Dort zu finden unter Binnenschiffe im Modell - B

      binnenschiffsbilder.de/forum/viewforum.php?f=447

      Wer Interesse hat, einfach mal rein schauen.Ich will nur nicht das Ganze doppelt schreiben.

      Gruß Rheinschiffer
      Binnenschifffahrt-der Umwelt zu Liebe binnenschiffsmodelle.de
    • Das habe ich mir mal alles angeguckt und ich bin begeistert. Ich als Greenhorn kann mir da schön was abgucken, was die Verarbeitung von ABS Platten angeht. Daraus will ich mir gerade die Aufbauten einer Jacht bauen.

      Werde den Bericht weiter verfolgen und bin sehr gespannt.

      Und wenn du etwas über dein Schanzenkleid berichtest, dann werde ich mit meinem auch gleich richtig anfangen. Aber ersteinmal gucken wie ein routinierter Modellbauer das macht :wink:
    • RE: Baubericht eines Binnenschiffs

      Hallo schönes Projekt, meine Hochachtung! :resp:

      Ich habe noch eine 2 x 2 meter ABS Platte 2mm im Keller.

      Möchte eine Fähre bauen, womit kann ich das 2 mm ABS schneiden oder bearbeiten?
      Mit Dremel wird es zu heiß, wg. schmelzen und so.

      Mein 1mm ABS kann ich notfalls mit Scalpell schneiden oder mit Laubsäge.

      Mit Dekupiersäge wirds auch schon schwer!

      Fragen über Fragen :???:

      Danke für eine Antwort :2:
    • RE: Baubericht eines Binnenschiffs

      Hi,
      das "kleine" Problemchen hatte ich auch mal.
      Also,zum schneiden von ABS/Polystrolplatten verwende ich entweder die Bandsäge oder ich zeichne die benötigten Teile mittels einer Schablone auf die Platte,dann wird mit einem scharfen Cutter einfach gut angeritzt und mit viel Gefühl entlang der Ritzkante gebrochen.
      Bei langen geraden auf keinen Fall freihändig schneiden,leiber ein paar Teuros für ein Stahllineal lockermachen.Das lohnt auf jeden Fall.
      Viel Erfolg bei deinem Bauvorhaben.

      Grüsse,
      Ramona
    • RE: Baubericht eines Binnenschiffs

      Danke Ramona für den Tipp, das geht beim dünneren Material sehr gut.

      Sobald das Material dicker wird > 2mm < wirds schon schwieriger.

      Auch mit einer Dekupiersäge.

      Gruß Karlheinz

      :2: Eine Frau die selbst Schiffe baut, ist seltener als eine blühende Rose in der Sahara :2:
    • RE: Baubericht eines Binnenschiffs

      Hallo, mir geht es leider nicht um gerade Schnitte, sondern gerade um das, was auch die Japansäge nicht kann.

      Da suche ich eine praktikable Lösung.

      Dami es nicht so ätzend langsam geht.

      Danke und Gruß Karlheinz
      :dno:
    • Hallo zusammen.
      konnte mich leider nicht früher melden.

      Also nun versuche ich die Fragen zu beantworten.

      Ich schneide das PVC bzw. ABS mit dem Cutmesser und einem Stahllineal. Funktioniert auch bei 2mm sehr gut-man muss nur etwas kräftiger einschneiden.
      Die Spanten mit Form schneide ich an der Dekupiersäge mit wenig Geschwindigkeit und grobem Blatt. Die geraden Schnitte an der Tischkreissäge.
      Das geht sehr gut.
      Geklebt wird das Ganze mit Tangit (von Henkel-lila Tube), feine Klebungen mit Kunststoffkleber von Uhu ( lils Flasche mit Nadel)
      PVC und ABS lassen sich sehr gut und sauber miteinander verkleben.
      Zum Abdichten des Vor-und hinterschiffes nehme ich Polyesterharz.
      Der Spachtel ist Leichtspachte ( neuer Spachtel speziell für Kunststoffe von Presto) so wie Glasfaserspachtel für grössere Sachen ( meist im Bugbereich) und Feinspachten vom selben Hersteller.Man kann aber jeden handelsüblichen Polyesterspachtel aus dem Autozubehör nehmen, Was an Kunststoffstoßstangen mit hoher Vibration und Temaraturschwankung hält, hält auch am Schiffmodell.

      Schön dass auch schweizer Freunde sich interessieren, zumal das Schiff das ich gerade baue ja ein schweizerisches Schiff wird.
      binnenschiffsbilder.de/forum/viewtopic.php?f=453&t=2620
      Und ein Schweizer fährt schon bei uns im Weiher.MS Hochrhein der Aare Rheinschiffahrts AG - heut fährt das Schiff unter deutscher Flagge.
      Binnenschifffahrt-der Umwelt zu Liebe binnenschiffsmodelle.de
    • Verarbeitung ABS

      Hallo Helmut, zunächst einmal danke für deine Ausführungen.

      Wieder was dazu gelernt, nun werde ich mal ran an meine ABS Platte
      2 mm, die 1 mm Platte hab ich schon verarbeitet.

      Ich finde deine/Eure Schiffe einfach toll.

      Wo kann man die denn mal in Natura bewundern.

      Wohne in Fellbach, aber der Neckar ist nicht weit.

      Gruß Karlheinz :2: :resp:
    • Hallo Helmut
      Besten Dank für Deine Ausführungen.
      Komme nochmal wegen Polyester. Könnte man nicht auch Epoxyharz nehmen wegen des Geruchs ? oder ist die Verbindung zum ABS dann ungenügend ?

      Schau unter mscb.ch unter den Fotos gibt es mehrere Basler Schiffe in Modell:
      Feuerwehrboot Christophorus, Schlepper Vogel Gryff etc.

      Gruss aus Basel
      Peter
    • Hallo Peter, hallo Karlheinz,

      mit Epoxyharz habe ich es noch nicht probiert.Ich sehe Epoxyharz immer nur in kleinen Gebinden und ziemlich teuer.Wegen des Geruchs mache ich diese Arbeit im Freien - ist auch gesünder.
      Wir fahren meist in Ladenburg auf einem gestauten Bachlauf.Ich war auch mal in Ludwigsburg auf einem Schaufahren.
      Binnenschifffahrt-der Umwelt zu Liebe binnenschiffsmodelle.de
    • Hallo Peter,

      ich habe einmal auf der Seite nachgeschaut.VogelGryf sieht gut aus- den hab ich in Basel am Hafenfest life gesehen.
      Aber ich wundere mich dass man in Basel so wenig Binnenschiffe baut- wo Basel doch früher schon so schöne Schiffe als Heimathafen hatte und die Binnenschifffahrt für die Schweiz und Basel auch heute noch sehr wichtig ist..Im Forum für Interessierte der Binnenschifffahrt gibt es eigene Themen mit schweizerischen Reedereien.
      Binnenschifffahrt-der Umwelt zu Liebe binnenschiffsmodelle.de
    • Hallo Helmut
      Danke für Deine Info. Epoxy ist schon teurer, aber im Bastelkeller eben geschmacksneutraler. werde demnächst probieren wie ABS und Epoxy sich verhalten.
      Ja, leider hast Du recht.
      Bei uns im Club ist nur noch einer !! der Rheinschiffe baut und er ist mittlerweile auch schon 83 Jahre jung.....
      Alle anderen sind bereits gestorben oder haben nur noch andere Modelle im Bau.
      Wir Jungen (bin auch schon bald 56..) bauen eigentlich meist andere Schiffe.
      Einige (wie ich ) haben sich auf irgendwelche Sparten spezialisiert.
      Für mich sind es zb. Yachten, andere machen nur noch Behördenschiffe , U-Boote usw.

      Das Original des Schleppers "Vogel Gryff" wird übrigens demnächst abgewrackt oder wenn das Gerücht stimmt, hat ein Privater das Schiff gekauft. Das Schiff wurde von den Behörden nicht mehr zugelassen - beide Motoren müssten ersetzt werden und noch vieles mehr.
      Dafür wurde der uralte Schlepper "Lei da Tuma" restauriert und sieht wie neu aus.
      Wenn jemand Interesse an Fotos solcher Boote hat dann bitte melden.
      Gruss aus Basel
      Peter
    • Hallo Peter,

      ich habe Interesse an solche Bilder, oder noch besser, stelle die in das oben schon erwähnte Forum. Dort gibt es noch viele andere, die solche Bilder gerne sehen. Kannst Sie auch mir schicken, ich stelle diese dann ein, mit deiner Erlaubnis natürlich.
      Schade das immer mehr alte Schiffe Opfer der Bestimmung werden, und leider sehr wenige Interessengemeinschaften diese Schiffe annehmen.
      Der Mod möge mir für dieses Posting verzeihen, aber einmal Binnenschiffer, im Binnenschiffer!

      Gruß Dewi
    • Hier nun die vordere Wohnung und die ersten Detaills im Rohbau.
      Also was das Ausschneiden von ABS oder PVC und Polystyrol angeht,schneide ich (auch noch2mm) mit dem Cutmesser und breche es dann. Funktioniert sogar an Kurvenlinen. 2mm muß man aber auch sägen (Ausschnitte). Hier arbeite ich mit der Dekupiersäge. Gerade Schnitte an der Tischkreissäge ( alles mit geringerer Drehzahl).
      Dateien
      Binnenschifffahrt-der Umwelt zu Liebe binnenschiffsmodelle.de