Posts by Racker

    Moin,


    beim Robbe U-47 wird nach Bauanleitung ein Fahradventil im hinteren Deckel eingebaut. Damit kann man einen Überdrück erzeugen, der das Wasser draußen halten soll. Gleichzeitig würde man aber auch anhand aufsteigender Blasen sehen, ob das Boot dicht ist oder nicht.


    Der Bob macht das oft wie folgt: Empfänger-Antenne wird durch ein kurzes Rohr im Deckel (bei ihm meistens die Endkappe eines WTC) in einen Silikonschlauch außerhalb des Druckkörpers geschoben; der Schlauch steckt auf dem Rohr und am anderen Ende verschließt ein Messing-Rundstab den Schlauch.

    Wird der "Propfen" abgezogen kann man in den Schlauch blasen und damit sehen, ob irgendwo Blasen aufsteigen.


    Hier ist ein Link zu seinem YouTube-Kanal, sehr informativ.

    Die Frage war ob es bei 100% auf dem Lenkkanal läuft. Wenn ja, dann weist du das es nichts mit dem Servoweg zu tun hat.


    Aus deinen Antworten kann ich auch nicht erkennen, ob du beim Gaskanal mal 125% ausprobiert hast.

    Moin,

    Tatsächlich habe ich bereits die Lenkung auf über 125% stehen, kann es denn sein das dadurch nur an der Lenkung das SM funktioniert?

    wie wäre es mit auf 100% stellen, ausprobieren und uns die Antwort mitteilen. ;)

    Ich sehe bisher niemanden hier der den gleichen Sender und das Soundmodul hat und die Frage für dich beantworten könnte.

    Moin,

    Dann noch mal zur Anlage , ist eine "Autofunke" keine Knüppelanlage. DX5 rugged, gibt es nur als Zubehör , ist nicht als Standard bei einem modell verfügbar.

    ich vermute trotzdem die gleiche Ursache - der Auslöser (N) für das Gas geht nur in eine Richtung, was bei einer Knüppelanlage von unten nach oben entspricht.

    Oder hat die Funke einen Rückwärtsgang bzw. kann sie einen Vor-/Rück-Regler steuern, geht nicht eindeutig aus der Anleitung hervor?


    Einfach mal ausprobieren:

    Servo an den Lenkkanal anschließen und das Steuerrad (M) nicht betätigen. Das Servo fährt in Mittelstellung.

    Jetzt das Servo an den Gas-Kanal anschliessen. Bleibt es bei 0 Gas in der Mitte stehen oder fährt es sofort an den rechten bzw. linken Anschlag?

    Moin,


    die Spectrum-Anlagen sind für Flieger, d.h. der Gas-Kanal geht von ganz unten nach oben, ohne Mittelstellung.

    Kannst du den Gas-Knüppel in die Mitte stellen, oder bekommst du einen Alarm und er muß unten stehen? Wenn ja liest das Modul diese Position (1,0ms) wahrscheinlich als Neutralstellung und funktioniert deshalb auf diesem Kanal nicht.

    Da der Lenkkanal sich "normal" verhält (mit Mittelstellung) funktioniert es dort, wie wahrscheinlich auch auf allen anderen proportionalen Kanälen außer dem Gas-Kanal.

    Moin,

    Da es ja schon zum Druckausgleich gekommen sind, wo Wasser rein gelaufen ist, finde ich es nicht so gut wenn der Tank gelenzt wird.


    Der dadurch entstehende Unterdruck zieht noch mehr Wasser rein. Es wäre besser wenn dadurch eine Lampe oder ähnliches an geht.

    wenn das Boot getaucht war nützt dir die Lampe nichts mehr, dann hilft wenn überhaupt nur noch Lenzen.

    Ansonsten kann man ja eine Logik verbauen: nicht getaucht nur Lampe und/oder Piepser (und wenn möglich Fluten verhindern), wenn getaucht dann Lenzen sowie Lampe und/oder Piepser.

    Moin,


    es gibt 2 Versionen der F14 - eine 7-Kanal und eine 8-Kanal.


    Ausbauteile gibt es noch, neue oder originale werden aber teilweise zu horrenden Preisen angeboten. Es gibt aber auch Angebote an kompatiblen Teilen für weniger Geld.


    Bei der 7-Kanal braucht man noch einen MULTI-Adapter falls man Multiswitche einbauen möchte, diese sind bestenfalls nur gebraucht und nur sehr schwer zu bekommen, wenn überhaupt. Die 8-Kanal Version ist daher zu bevorzugen, alleine schon weil sie einen Kanal mehr hat.

    Moin Markus,

    :moin::moin: zuasmmen,


    Die Technik in dem UBoot läuft auf 6V, also wahrscheinlich schon etwas älter, oder? Das Boot soll von 2014 sein und ist im März oder Mai letzten Jahres, das letzte Mal im Wasser gewesen.

    Ich denke nicht, daß man von der Betriebsspannung direkt auf das Alter schließen kann, aber das Boot ist definitiv schon älter.

    2008 gab's das Boot schon, wahrscheinlich auch schon vorher. Hatte mal gelesen, das es 2 Versionen davon gab, ich kenne die Unterschiede aber nicht.


    Quote

    Besteht die Möglichkeit, einen "Sicherung" einzubauen, die die Tanks leert, sobald der Kontakt zur Fernbedienung abbricht, bzw, die Batterien leer werden?

    Wie schon in Beitrag #2 geschrieben ist diese Funktion (Failsafe) meist in die Ballasttanksteuerung integriert.

    Hierzu müsste man wissen, was genau an Elektronik im Boot verbaut ist - leider ist das erste Bild etwas unscharf, wird aber wohl eine Steuerung von Engel sein (das Teil mit den 2 grünen Sicherungshaltern / orangen Relais links unter dem Empfänger-Akku). Vielleicht mal den Verkäufer fragen um welches Modell es sich handelt.


    Die aktuellen Schalteinheiten gibt es in 6V oder 12V, d.h. auch diese müsste beim Umbau getauscht werden.

    Dazu Antriebsmotoren, Tank-Motor und vielleicht der Motor der Turmmechanik. Falls noch weitere Elektronik verbaut ist müsste man diese auch noch prüfen.


    Der Preis ist nicht zu hoch, aber bedenke das auch dies kein RTR Boot ist und du wahrscheinlich noch einige €€€ dort reinstecken musst, vor allem beim Umbau auf 12V.



    PS: Das Boot hat glaube ich ein Getriebe für den Antriebsstrang, dort sollen sich schon mal Schrauben lösen. Diese kann man mit Schraubensicherungslack sichern, sofern man dort noch rankommt. Dies auch bedenken, falls der Motor ausgetauscht werden soll. Ich würde mir das Boot auf jeden Fall vor Ort erst mal ansehen wollen.


    Kannst dir auch mal die Bilder im Link von Beitrag #37 ansehen.

    Moin Rolf,


    probier mal folgendes mit deinem Relais-Modul:


    1. Den Jumper auf LOW-Level stecken (das bitte zuerst machen bevor du das Relais-Modul am Dekoder anschliesst!)

    2. Plus vom Dekoder-Ausgang X an Direct positive

    3. Signal Trigger und Direct negative zusammen an den Schalt-Pin vom Dekoder-Ausgang X


    Dann kannst du mal testen ob sich das Relais über den Sender schalten lässt.

    Moin,

    Umso mehr freut es mich, die Übersetzung hat meine Analyse bestätigt.

    Ehrlich? Das von Salvador verlinkte Produkt ist ähnlich (ohne "Umpolmöglichkeit" des Eingangs), er beschreibt aber nur die generelle Funktionsweise und Ansteuerung von Relais und anhand seiner Schaltung kann man auch sehen das es weder flankengesteuert noch selbsthaltend ist.


    Von daher bestätigt er deine "Analyse" nicht.


    Gehe davon aus, das das Relais nicht zu gebrauchen ist um an einen Decoder ==> Empfänger angeschlossen zu werden.......

    Oder kann ich den 3.Draht des Empfänger Kabels hier anschließen?

    Das Relais kann nicht direkt am Empfänger angeschlossen werden, aber


    Quote

    Welches Relais könntet ihr mir empfehlen:


    Alte F14 ==> Empfänger ==> Decoder =======> Relais zum schalten von 12V Beleuchtungen/Motoren/als allgemeiner Schalter.

    Wenn das Relais am Decoder angeschlossen werden soll kannst du das nehmen, musst aber die Spannungsversorgung verdrahten. Welchen Decoder hast du denn genau?


    Ansonsten nimm' diese hier:


    RELAIS MODUL Robbe 1-8442 8442

    Relais Modul f. Multi-Switch

    Relais Schaltmodul


    Zu beachten ist, das diese Module alle einen Steckplatz am Decoder belegen. Soweit ich weis hat jeder Steckplatz am Decoder 2 Funktionen, d.h. eine davon wäre blockiert.


    Hier noch ein Modul zum Anschluß an den Decoder, um einen Motor in beide Richtungen laufen zu lassen (z.B. für ein Querstrahlruder), benötigt daher auch 2 Funktionen:


    Umpol-Relais-Modul 16A für Multi-Switch-Decoder



    Und noch ein paar Vorschläge für Relais zum direkten Anschluß an den Empfänger falls sowas mal gesucht wird:

    Elektronischer Unischalter (max. 32V / 8A)

    Mini-Schalter (max. 24V / 2A)

    Moin,

    ungeachtet Eurer Diskussion, folgende Hinweise.


    [....]

    Es gibt in der Schaltung weder -5V noch ist Masse gleich -5V! Ich verstehe zwar, was du damit sagen willst, ein Laie wird das aber nicht unbedingt tun. Ein negatives Vorzeichen bezeichnet eine negative Spannung, nicht "die Masse von x Volt". Beispiel für eine Anwendung mit negativer Spannung.


    Die Aussagen über die Flanke sind auch Quatsch, es wird einfach nur der Eingang vom Optokoppler umgepolt, damit das Relais über Plus oder Minus angesteuert werden kann.

    Es gibt keine Bauteile auf der Platine welche das Relais nach einem Schaltimpuls halten würden bzw. die Flankenrichtung auswerten.

    Moin,


    Volker und Thomas liegen richtig, es ist ein Relais-Modul mit optischer Isolierung zur Ansteuerung über einen Arduino o.ä.; man kann es aber auch direkt mit 5V (HIGH) oder 0V (LOW) ansteuern.


    Es ist nicht zur Ansteuerung über einen Empfänger geeignet!


    Eine 1 Kanal 5V Relais Modul Board Schild mit Optokoppler Unterstützung High und Low-Level-Trigger für Arduino.


    Anschlüsse:

    Direct Negative: Spannungsversorgung Minus

    Direct Positive: Spannungsversorgung Plus

    Signal Trigger: Schaltsignal-Eingang; abhängig vom Jumper HIGH = 5V (Plus) oder LOW = 0 V (Minus)


    Spannungsversorgung muß der Relais-Spulenspannung entsprechen, also hier 5V.


    Die Relais-Kontakte sind potential-frei, d.h. es liegt dort keine Spannung an. Geschaltet werden kann 30VDC/10A (oder auch 250VAC, aber das überlassen wir den Fachleuten).

    Moin Rico,


    eine sogenannte Akku-Weiche ist wieder ein zusätzliches Bauteil, daß die Fehleranfälligkeit erhöht sofern beide Akkus darüber laufen. I.d.R. nimmt man dann aber auch identische Akkus, zumindest was die Spannung angeht.


    Ansonsten bleibt wohl nur eine Bastellösung, z.B. ein bistabiles Relais mit Umschaltkontakt: in Stellung 1 ("Normal-Betrieb") ist der Hauptakku angeklemmt, im Fehlerfall bekommt das Relais einen kurzen Impuls und schaltet auf den 9V Block um. Allerdings brauchst du dann auch eine Signalisierung um zu wissen, daß das Boot nun über den 9V Block versorgt wird und eine Sperre des Tanks, so daß das Boot nicht mehr tauchen kann und du es sofort zurück holen musst.

    Ansonsten wird der 9V Block ziemlich schnell leer sein, und dann schwimmst du zum Boot statt umgekehrt. ;)